Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Namensauflösung funktioniert, aber nicht im Browser

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Miggel
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 12. Mai 2004, 16:33

Namensauflösung funktioniert, aber nicht im Browser

Beitrag von Miggel »

Hallo zusammen!

Ich bastle jetzt schon eine halbe Ewigkeit hier rum, und Euer Forum habe ich schon von oben bis unten durchgelesen, aber leider ist mir bisher nix aufgefallen, was mir weiterhelfen würde...

Ich habe folgendes Problem: Ich benutze eine FRITZ!Card DSL SL in einem Rechner, auf dem Windows XP läuft. Die Karte (bzw. die dazugehörige Software) bringt eine Netzwerkfreigabe mit, die auch wunderbar funktioniert. Einfach die IP des Rechners mit der Karte als Standardgateway, 192.168.122.253 und .252 als DNS-Server angeben, und schon klappt alles - mehrfach getestet und ausgiebig benutzt.

Jetzt habe ich auf meinem Notebook parallel zu XP (womit die Verbindung ins Internet über den anderen Rechner reibungslos klappt) SuSE 9.1 Prof. installiert und alle Adressen so eingerichtet, wie ich es von Windows gewohnt bin. Das funktioniert auch alles - aber nicht in einem Browser! Wenn ich auf der Kommandozeile z.B. www.google.de anpinge, wird der Name völlig korrekt aufgelöst, auch eine FTP-Verbindung auf der Kommandozeile klappt problemlos. Wenn ich dann einen Browser öffne (Firefox oder Konqueror), werden die Namen nicht aufgelöst, ich komme nur auf die Seiten, wenn ich die IP-Adresse eingebe, die ich zuvor auf der Kommandozeile aufgelöst habe - ein wenig umständlich ;-)

Falls jemand einen Rat weiß, wie ich meinen Browsern klarmachen kann, wo sie den DNS finden, wäre ich extrem dankbar. Die SuSEFirewall habe ich per YaST testweise mal komplett abgeschaltet, daran sollte es meiner Meinung nach nicht liegen. Und das Netzwerk steht auch, sonst käme ich ja gar nicht ins Internet, es hapert nur an der Auflösung innerhalb eines Browsers.

Schonmal vielen Dank vorab!

Gruß,

Miggel
Gast

gleiches Problem

Beitrag von Gast »

Hallo, habe das gleiche Problem,
allerdings unter SUSE 9.0-
die Namensauflöung im Browser klappt nicht.
Gibt man die IP im Browser ein, so werden die Internetseiten dargestellt.

Unter Yast ist die Netzwerkkarte mit IP des Routers als Standartgateway und der gleichen IP als Nameserver angeben.

netstat -r gibt die richtige Routingtabelle mit richtigem default Gateway und die richtige Netzwerkkarte aus.

tail -f /var/log/messages bringt beim Öffnen des Browsers keine Fehlermeldung.

Über Anregungen freut sich
stefan
SkankerMartin

Tja

Beitrag von SkankerMartin »

Hallo Miggel!
Ich habe leider gar keine Ahung von Linux. Aber ich wuensche Dir noch viel Erfolg beim loesen des Problems. :D
Xero
Member
Member
Beiträge: 107
Registriert: 31. Dez 2003, 15:43
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Xero »

Hallo Gast,

du könntest vielleicht die Nameserver deines Providers und nicht die IP des Routers eintragen, für ne Liste siehe http://www.fli4l.de/german/dns.htm .
Grüße, Xero

Die Board Suche ist dein Bester Freund, also benutze sie auch!!!!!!!!
Benutzeravatar
Miggel
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 12. Mai 2004, 16:33

Update in dieser Angelegenheit

Beitrag von Miggel »

Nochmal hallo...

Ich habe heute nochmal weitergebastelt, und dabei sind sehr eigenartige Dinge passiert: Es ist vorgekommen, dass ich im Konqueror eine Adresse (also einen Namen) eingegeben habe, und auf einmal kam ich auf die Seite! Wenn ich dann einen anderen Namen eingegeben habe, ging es schon wieder nicht, und ein zweites Mal auf die Seite, bei der die Auflösung vorher geklappt hat, kam ich auch nicht...

Dieses Phänomen war übrigens sowohl mit den lokalen DNS-Einstellungen als auch mit den DNS-Einstellungen meines Providers zu beobachten. Irgendwie bin ich jetzt vollends verwirrt, zumal die Auflösung auf der Kommandozeile (etwa mit "dig") ohne Schwierigkeiten klappt. Alles seeeeeeehr merkwürdig.

Für sachdienliche Hinweise bedankt sich

Miggel
hemanfreak
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 14. Mai 2004, 19:12

DNS

Beitrag von hemanfreak »

Ich tippe hier ganz stark auf den eingetragenen DNS-Server.

Nutzt du T-Online so trage doch einfach 194.25.2.129 ein.
Die andere IP von dir nimmst du dann raus.

Dann sollte es klappen.
Tantris
Member
Member
Beiträge: 74
Registriert: 16. Mai 2004, 12:32

Beitrag von Tantris »

auf meinem Laptop hatte ich ein ähnliches Problem; der Prozessor ist ein Celeron 1,1 GHz und YAST hatte von GLIBC und GLIBC-devel jeweils 686-Versionen installiert - (das siehst du, wenn du im YAST nach glibc suchst und dann unter der Version-Karteikarte nach unten scrollst). Dort kann man dann zwischen i586 und i686 wählen. Nachdem ich i586 installiert hatte, war alles problemlos...
Tantris
Member
Member
Beiträge: 74
Registriert: 16. Mai 2004, 12:32

Beitrag von Tantris »

alternativer Versuch: IPV6 mal abschalten
In der modprobe.conf nach ipv6 suchen
und die Zeile

alias net-pf-10 ipv6

auf

alias net-pf-10 off ipv6 ändern.
Benutzeravatar
Miggel
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 12. Mai 2004, 16:33

Leider erfolglos...

Beitrag von Miggel »

Und schon wieder hallo!

Tantris, Deine Tipps klangen vielversprechend, habe Sie befolgt und gehofft - leider vergebens :-( Habe jetzt die die andere glibc-Versionen installiert und IPv6 abgeschaltet, hat leider an der Situation nix verändert. Aber dennoch danke für die Tipps!

Und hemanfreak, dass Dein Tipp bei mir nicht funktioniert, habe ich bereits im Post über Deinem geschrieben.

Ich begreife wirklich überhaupt nix mehr, denn zwischendurch klappt es in der Tat ganz plötzlich, dann komme ich auf eine Website, und drei Sekunden später geht es schon wieder nicht. Und auf der Kommandozeile funktioniert es nach wie vor immer. *kopfschüttel*

Es liegt übrigens speziell an der SuSE-Distribution, denn ich habe es testweise auch mal mit KNOPPIX 3.4 probiert, das geht ohne Probleme - IP-Adresse vergeben, Gateway festlegen, DNS-Einträge machen, lossurfen. Mit der SuSE Live-CD habe ich aber dieselben Probleme wie mit der installierten Version, also ist es wohl ein SuSE-spezifisches Problem.

Naja, vielleicht kommt ja doch noch jemand mit einem rettenden Patentrezept, der Linux "unter der Haube" etwas besser kennt als ich...

Gruß,

Miggel
dirkgk
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 18. Mai 2004, 11:52
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

DNS Konfiguration

Beitrag von dirkgk »

Hai,

habt Ihr daran gedacht in der Datei /etx/resolv.conf den DNS Server Eures Internet Providers einzugeben? Dann MUSS die Namensauflösung klappen. Zur Zeit bekomme ich bei T-Online aber eine "Nameserver temporarilly down"- Message!

Ausserdem solltet Ihr die Proxies einrichten: Opera kann die Suse Config lesen, aber einige andere (konqueror) können das nicht, müssen also die Proxies von Hand eingegeben bekommen! Die Proxy Adressen am Besten als IP Adressen angeben, dann gibt es keinen Stress mit dem DNS - wenn allerding dieser Proxy down ist, wird auch nicht reroutet!

Gruss
DIrk
-----
Gruss
Dirk

"Never touch a running System!"
Benutzeravatar
Miggel
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 12. Mai 2004, 16:33

Beitrag von Miggel »

habt Ihr daran gedacht in der Datei /etx/resolv.conf den DNS Server Eures Internet Providers einzugeben? Dann MUSS die Namensauflösung klappen.
Der Meinung war ich ja eigentlich auch, ist aber leider nicht so :-( Ich habe schon sämtliche DNS-Server von T-Online durchprobiert, auch an verschiedenen Tagen, aber das Schauspiel ist immer dasselbe. Und nochmal: die Namensauflösung klappt ja, sie klappt eben ausschließlich in sämtlichen Browsern nicht!

Einen Proxy benutze ich gar nicht, darum muss ich ihn ja wohl auch nicht einstellen, oder mache ich jetzt da einen totalen Denkfehler?

Gruß,

Miggel
Tantris
Member
Member
Beiträge: 74
Registriert: 16. Mai 2004, 12:32

Beitrag von Tantris »

schade, dachte, dass es bei dir ein ähnliches problem wäre... hatte bei mir nämlich das selbe in grün in Sachen DNS Auflösung von Hand usw.

ach nochwas: Dein Domainname ist nicht zufällig "local"? Da macht Suse 9.1 wegen mDNS Probleme
Benutzeravatar
Miggel
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 12. Mai 2004, 16:33

Beitrag von Miggel »

Dein Domainname ist nicht zufällig "local"
Standardmäßig war er "site", aber damit hat nix geklappt. Daraufhin habe ich ihn dann mal auf "local" geändert, weil ich das irgendwo in einer Hilfe gefunden habe, hat aber - oh Wunder - auch nix geändert.

So langsam aber sicher überlege ich, SuSE zu Gunsten von Mandrake oder Fedora wieder runterzuwerfen, denn das geht mir extrem auf den S**k...

Gruß,

Miggel
Tantris
Member
Member
Beiträge: 74
Registriert: 16. Mai 2004, 12:32

Beitrag von Tantris »

änder das mal wieder auf site; http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=6067
vielleicht gehts ja (jetzt) ohne ipv6...
Benutzeravatar
Miggel
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 12. Mai 2004, 16:33

Beitrag von Miggel »

Es ist zum Haare Raufen!

Ich habe den Domain-Namen wieder zurück auf "site" geändert, keine Verbesserung. Dann habe ich in der Host-Tabelle mein Standardgateway und die DNS-Server jeweils noch mit Namen (abc.site) versehen und sämtliche IPv6-Einträge aus der Tabelle gelöscht, keine Verbesserung.

Und dann wieder folgendes: Ich verändere rein gar nix an den Netzwerkeinstellungen, versuche es ganz einfach nochmal, und - zack - komme ich mit Konqueror und Firefox ins Internet! Aber dann folgte wieder die Ernüchterung, denn nach drei Seitenaufrufen ging wieder gar nix mehr...

Ich bin mit meinem Latein komplett am Ende, weil das alles auch nicht reproduzierbar ist. Es gibt keine bestimmten Seiten, für die es geht und keine bestimmten, für die es nicht geht. Es gibt keine Einstellung, mit der es geht. Es gibt keine Programme, die nicht aktiv sein dürfen, damit es geht o.ä. Am Gateway-Rechner ändere ich in der ganzen Zeit auch absolut nix, daran kann es also auch nicht liegen, zumal es ja mit Windows und auch anderen Distributionen problemlos klappt. Sehr, sehr, sehr eigenartig...

Langsam graue Haare bekommend,

Miggel
carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten »

Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)
Benutzeravatar
Miggel
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 12. Mai 2004, 16:33

Beitrag von Miggel »

carsten hat geschrieben:Hilft das hier? :
http://portal.suse.com/sdb/de/2004/04/DSL_SL.html
Danke für den Link, aber leider trifft er für mein Problem nicht zu, da die Karte ja nicht in dem Rechner steckt, auf dem SuSE installiert ist, sondern in einem ganz anderen.

Aber den Link werde ich bestimmt noch brauchen, wenn ich auf dem o.g. auch mal SuSE installieren möchte ;-)

Gruß,

Miggel
Tantris
Member
Member
Beiträge: 74
Registriert: 16. Mai 2004, 12:32

Beitrag von Tantris »

hatte das problem auch...
namensauflösung von hand hat geklappt, NACH einer solchen händischen Auflösung hat er die Adresse auch gekannt... bis zum nächsten Reboot... allerdings ließ es sich bei mir wie oben beschrieben beheben...
Mein Notebook hing dabei an einem Hardware Router, dürfte also ein DSL unabhängiges Problem sein.
Gast

Beitrag von Gast »

Miggel bist du noch da?

Dein Problem tritt bei mir ganz genau ein. Seit 2 Tagen bin ich von 9.0 auf 9.1 umgestiegen und siehe da, läuft kein Surfen im Browser, man kann nicht mal zu Hilfe surfen.

Habe auch T-Online und alle mir bekannten DNS-Server ausprobiert, nix gebracht.

Hab aber eine Lösung, das Problem tritt bei mir nur mit KDE-Brwoser (Konquerer) und Mozilla, Firefox, bei Opera läuft alles bestens.

Namen werden sofort aufgelöst.
Ich weiß nicht, wo das Problem liegen könnte, aber ich verstehe nicht, wo liegt der Unterschied zwischen Auflösen im Shell und im Browser, was letztendlich auf den gleichen Befehlen basiert.
Gast

Beitrag von Gast »

A habe noch etwas vergessen zu sagen.

Mein Bruder hat mal bei sich auf dem Rechner SuSE 8.2 gehabt und als Router hat er einen linuxbasierten Router gehabt. Später hat man den Router gegen einen Hardware-Router (Vigor) getauscht, der hatte auch einen DNS-Forwarder. Seit dem gab es auch dieses Problem, und zwar haar genau das gleicht. Seit dem in resolve.conf der DNS vom Provider eingetragen wurde, hat es sich erledigt.
Antworten