Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[solved] videoschnitt

Alles rund um das Thema Multimedia unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
macbeth
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 10. Mai 2004, 22:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

[solved] videoschnitt

Beitrag von macbeth »

liebe mitleser,

nicht nur, dass ich mein homerecording studio gerne auf linux umstellen würde - auch meinen videoschnitt würde ich gerne in zukunft auf linux betreiben. hierzu suche ich entsprechende software (freeware, GPL, etc...), die es evtl. mit standard-produkten wie adobe premiere, ulead video studio oder pinnacle studio aufnehmen kann.

hat jemand sachdienliche hinweise für mich? gerne auch als email...

mit bestem dank im voraus,

axel :-)
we have been fucking busy and vice versa
Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel »

hi!

die absolut ultimative referenz für linux auf diesem Gebiet ist eindeutig

cinelerra

http://heroinewarrior.com/cinelerra.php3


greets!
Zuletzt geändert von Gimpel am 12. Mai 2004, 22:09, insgesamt 1-mal geändert.
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild
macbeth
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 10. Mai 2004, 22:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von macbeth »

Gimpel hat geschrieben:hi!

die absolut ultimative referenz für linux auf diesem Gebiet ist eindeutig

cinerella

http://heroinewarrior.com/cinelerra.php3


greets!
mal eben überflogen - das sieht sehr spannend aus - aber ich hab keine professionelle videoproduktion :-) gibts auch noch nen mittelweg oder was etwas leichtgewichtigeres?

danke für den tip,

axel :-)
we have been fucking busy and vice versa
Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel »

naja, weiß schon was die da schreiben, aber ehrlich gesagt find ich das ein wenig abgehoben...

wenn du mit adobe premiere klarkommst, kannst du dich da sicher auch reinarbeiten...
video-schnitt is nicht ganz mein gebiet..aber mit cinerella kommt man schon klar...kommt drauf an was du machen willst...ich zb hab damit mal verzerrte videos in ordnung gebracht ( dh die audio-spur des videos war kürzer/länger als die video-spur) und fand das jetzt nicht viel komplizierter als mit premiere...

ich wüsste sonst nichts weiter, ausser MainActor für linux... der kostet allerdings nen haufen...
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild
macbeth
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 10. Mai 2004, 22:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von macbeth »

Gimpel hat geschrieben:naja, weiß schon was die da schreiben, aber ehrlich gesagt find ich das ein wenig abgehoben...
ich meinte auch eher deren beschreibung eines adäquat ausgestatten rechners :-)

axel
we have been fucking busy and vice versa
Benutzeravatar
moenk
Administrator
Administrator
Beiträge: 1402
Registriert: 15. Aug 2003, 15:36
Wohnort: N52° 27.966' E013° 20.087'
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk »

Für den Heimbereich wird dies wohl der Standard: http://www.mainconcept.com/mainactor_v5.shtml#linux
Benutzeravatar
Hermann
Hacker
Hacker
Beiträge: 442
Registriert: 11. Mai 2004, 18:55
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: videoschnitt

Beitrag von Hermann »

macbeth hat geschrieben:liebe mitleser,

auch meinen videoschnitt würde ich gerne in zukunft auf linux betreiben. hierzu suche ich entsprechende software (freeware, GPL, etc...), die es evtl. mit mit bestem dank im voraus,

axel :-)
Hallo Axel, schau Dir doch mal avidemux an damit schneide ich meine vom Fernseh aufgenommenen Videofilme zurecht. Nur in Englich, läßt sich aber einfach bedienen und hat viele Filterfunktionen.

Gruß, Hermann
jwartenb
Member
Member
Beiträge: 72
Registriert: 27. Mär 2004, 16:43

Beitrag von jwartenb »

Hallo Axel,

ich arbeite gerne mit kino (http://kino.schirmacher.de/).
Einfaches Tool - deswegen mag ich es.

Gruß
Jochen
Gast

Beitrag von Gast »

Hi,

ich teste die Mainactor-Version 5.2 seit längerem und warte gespannt auf das Final-Release. Da ich einiges mit Effekten machen will ist mir Kino leider zu klein. MA finde ich bis jetzt Klasse. DV-Capture und einiges funktioniert schon sehr gut. Warten wir ab was die Vollversion kann.

Demo-Download auf www.mainactor.de
Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel »

cinelerra..cinerella..hehe..ich werds nie lernen...

kino is ja mal cool...is ja echt easy...guter tip!
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild
macbeth
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 10. Mai 2004, 22:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von macbeth »

an dieser stelle mal vielen dank für die vielen hinweise :-)
we have been fucking busy and vice versa
SMD
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 12. Feb 2005, 14:57
Kontaktdaten:

Beitrag von SMD »

Kann man eigentlich mit avidemux auch irgendwelche Effekte reinbringen? Bin absoluter Videoschnitneuling, mit avidemux komm ich ganz gut klar, nur kann man die Schnitte auch irgendwie bearbeiten das die nicht so "hart" sind? So übergangseffekte halt (kenn die Fachbegriffe nicht) Oder kann avidemux das nicht?

Kino will bei mir nicht, kann damit keine Videos öffnen, Main Actor will ich nicht wegen dem eingebrannten Schriftzug im Video, cinelerra hab ich auch aber irgendwie bin ich zu blöd dafür. ich bekomm da gar nichts mit gebacken.

Also geht das auch mit avidemux oder muss doch was anderes her?

SMD
harryfisch
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 17. Sep 2004, 00:20
Wohnort: Preetz
Kontaktdaten:

Analog

Beitrag von harryfisch »

Moin, hatte damals mit dem Main Actor 3.6/7 gearbeiten ach so ja von analogen Quellen wohlgemerkt. VHS und mein Hi8 Camcorder. Seit der 5er Version gibt es keine Unterstützung für analoge Quellen mehr!! MainConcept hat mir am 8.12.2006 auf Anfrage mitgeteilt, das nur die Windows Version das noch kann:

>Hallo Herr Fisch,
>leider gibt es diese Funktion nicht unter der Linux version, sorry.
>MFG
>Philipp Kim


Schade denn vom Komfort war MainActor für mich auch der Standard. Leider geht unter Suse seit der 10er Version von den alten Versionen keine mehr im Capture Modus (macap) die beiden anderen Module laufen nach wie vor. Leider nützt das dann ohne Ausgangsmaterial nichts mehr.

>Für den Heimbereich wird dies wohl der Standard: >http://www.mainconcept.com/mainactor_v5.shtml#linux
Open SuSE 10.3 x86 auf MSI P6N SLi, Core 2 Quad E6600 @ 4x 3000 MHz, 4GB DDR2 800 Corsair, GeForce 8800 GTS 640 MB; SAM Linux auf Dell Laptop mit Celeron 500, 256MB Ram
Linux User #298445
edgarkls
Hacker
Hacker
Beiträge: 543
Registriert: 27. Jan 2005, 15:59
Wohnort: manchester
Kontaktdaten:

Beitrag von edgarkls »

solltest vielleicht auch mal jahshaka antesten. Ich bin damit bislang ganz gut gefahren.

Im Moment ist Jahshaka 2.0 aktuell, aber in den nächsten Tagen kommt 3.0 heraus.

http://www.jahshaka.org
Antworten