Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Postfix auch für lokalen Versand einrichten

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
Linuxmaker
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 9. Mai 2004, 13:29

Postfix auch für lokalen Versand einrichten

Beitrag von Linuxmaker »

Hallo,

ich habe bei der Konfiguration von Postfix ein kleines Problem. Und zwar wie muß ich Postfix konfigurieren, daß er nicht jede Mail über den Relayhost sendet? Ganz speziell sollen Mails an die Systembenutzer und an die Benutzer im Intranet direkt an die Postfächer zugestellt werden.

Wie lautet dafür die Grundsyntax, so daß Postfix sofort erkennt, bei root, andreas oder andreas@linuxmaker.local brauche ich keine Verbindung ins Internet aufbauen.

Vielen Dank für Euere Hilfe!

Andreas
Triton
Member
Member
Beiträge: 88
Registriert: 22. Feb 2004, 17:20

Beitrag von Triton »

Beitrag löschen
Zuletzt geändert von Triton am 18. Jul 2004, 01:11, insgesamt 1-mal geändert.
Linuxmaker
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 9. Mai 2004, 13:29

Beitrag von Linuxmaker »

Hallo Triton,

vielen Dank für die Info. Das klappt jedoch nicht ganz so, wie ich es mir vorstelle.
Zunächst habe ich in meiner canonical-Tabelle folgenden Eintrag, damit ich ordentlich senden kann:

andreas@eagle.linuxmaker.local andreas.guenther@linuxmaker.de

Ansonsten schreit der Relayhost wie folgt:

"said: 501 5.1.8 <andreas@eagle.linuxmaker.local>... Domain of sender address andreas@eagle.linuxmaker.local does not exist (in reply to MAIL FROM command)"

Und wenn ich jetzt in die virtual-Tabelle folgenden Eintrag mache:

andreas@eagle.linuxmaker.local andreas

und sende via Mailclient an den andreas, dann sucht Postfix nach dem Relayhost und will eine Verbindung dorthin aufbauen. Er sollte aber checken, daß er das nicht braucht, weil ja der User andreas bereits im Intranet existiert. Bevor ich's vergesse: postmap und postfix reload sind selbstverständlich.

Andreas
Triton
Member
Member
Beiträge: 88
Registriert: 22. Feb 2004, 17:20

Beitrag von Triton »

Beitrag löschen
Zuletzt geändert von Triton am 18. Jul 2004, 01:11, insgesamt 1-mal geändert.
Linuxmaker
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 9. Mai 2004, 13:29

Beitrag von Linuxmaker »

Hallo Triton,

besten Dank für Deine Hilfe! So funktioniert das Ganze wie es soll. Die Canonical-Tabelle benötige ich, weil ansonsten der entfernte Relayhost, der keinen "andreas" kennt, sonst wie dargestellt mauert.

Grüße

Andreas
awagner
Member
Member
Beiträge: 57
Registriert: 5. Mai 2004, 23:55
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von awagner »

hi,
anderer Weg (weiß nicht, ob besser):

ich habe den relayhost ganz ausgeschaltet, so dass sich mein postfix immer mit der Zieldomain verbindet.
Da aber manche mailserver meckern, wenn sich mein MTA von einer Dialin-IP verbinden will, muss ich diese (gmx, t-online, roadrunner u.ä.) in der transport.map mit meinem relayhost - den ich ja doch habe - angeben. Muss ich ab und zu nachbessern, läuft aber größtenteils gut.

(http://www.commontology.de/andreas/mail ... x-tls.html)

Grüße,
Andreas[/url]
maggilin

Versenden ohne Relay

Beitrag von maggilin »

Das hört sich gut an.

Könntest du mal kurz notieren, was dafür alles gemacht werden muss?
Wo befindet sich die transport.map? Wie ist die syntax dafür?
Braucht man die canonical trotzdem?
Welchen Absender erhält der Empfänger?

Danke für ein paar Tipps! :wink:
awagner
Member
Member
Beiträge: 57
Registriert: 5. Mai 2004, 23:55
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Versenden ohne Relay

Beitrag von awagner »

Hi alle,
maggilin hat geschrieben:Das hört sich gut an.
ich bin nicht ganz sicher, aber für den Fall, das sich das auf mein posting bezieht:
Könntest du mal kurz notieren, was dafür alles gemacht werden muss?
Wo befindet sich die transport.map? Wie ist die syntax dafür?
/etc/postfix/main.cf hat geschrieben: # The relayhost parameter specifies the default host to send mail to
# when no entry is matched in the optional transport(5) table. When
# no relayhost is given, mail is routed directly to the destination.
wir müssen uns also mit zwei Einstellungen befassen, dem "relayhost" in /etc/postfix/main.cf, und den Einträgen in /etc/postfix/transport. Dann muss natürlich in main.cf auch noch angegeben werden, dass die transport-Datei benutzt werden soll. Die Syntax für die relayhost- bzw. transport-Einträge ist dabei gleich:
/etc/postfix/main.cf hat geschrieben: # On an intranet, specify the organizational domain name. If your
# internal DNS uses no MX records, specify the name of the intranet
# gateway host instead.
#
# In the case of SMTP, specify a domain, host, host:port, [host]:port,
# [address] or [address]:port; the form [host] turns off MX lookups.
#
# relayhost = $mydomain
# relayhost = gateway.my.domain
# relayhost = uucphost
# relayhost = [an.ip.add.ress]
Dort (also in /etc/postfix/main.cf) brauchen wir aber den Eintrag

Code: Alles auswählen

relayhost =
Außerdem muss in dieser Datei die transport-Datei angegeben werden:

Code: Alles auswählen

transport_maps = hash:/etc/postfix/transport
Das "hash" besagt, dass auf eine für die Maschinenlesbarkeit optimierte Datei zugegriffen werden soll. (Außerdem bewirkt es, dass die Endung .db ergänzt wird, d.h. die maschinenlesbare Form, auf die auch der postfix zugreift, ist /etc/postfix/transport.db.) Die erstellen wir nachher aus der Datei /etc/postfix/transport. Dort steht auch bereits eine ausführliche Erläuterung der Syntax drin. Wir basteln wir uns also Einträge wie folgt rein: Zuerst finde raus, was dein mailprovider dir für einen mailserver anbietet. Nehmen wir mal an, es sei "smtp.isp.de". Dieser Server lausche auf Port 27 und sei nicht über DNS MX lookups zu finden. Dann musst Du für jede Domain, von der Du eine Fehlermeldung bekommst, nach der Du dort nichts selbst deine email abliefern kannst (z.B. weil Deine IP-Adresse als dialup-adresse auf irgendwelchen blacklists steht), das Ziel
smtp:[smtp.isp.de]:27
angeben. Unsere Einträge sehen dann so aus:

Code: Alles auswählen

t-online.de smtp:[smtp.isp.de]:27                                                                                
.t-online.de smtp:[smtp.isp.de]:27                                                                               
                                                                                                                                  
aol.com smtp:[smtp.isp.de]:27                                                                                    
.aol.com smtp:[smtp.isp.de]:27                                                                                   
                                                                                                                                  
gmx.de smtp:[smtp.isp.de]:27                                                                                     
.gmx.de smtp:[smtp.isp.de]:27                                                                                    
                                                                                                                                  
web.de smtp:[smtp.isp.de]:27                                                                                     
.web.de smtp:[smtp.isp.de]:27                                                                                    
                                                                                                                                  
arcor.de smtp:[smtp.isp.de]:27                                                                                   
.arcor.de smtp:[smtp.isp.de]:27                                                                                  
                                                                                                                                  
hotmail.com smtp:[smtp.isp.de]:27                                                                                
.hotmail.com smtp:[smtp.isp.de]:27                                                                               
                                                                                                                                  
rr.com smtp:[smtp.isp.de]:27                                                                                     
.rr.com smtp:[smtp.isp.de]:27                                                                                    
                                                                                                                                  
sourceforge.net smtp:[smtp.isp.de]:27                                                                            
.sourceforge.net smtp:[smtp.isp.de]:27                                                                           
                                                                                                                                  
uni-mainz.de smtp:[smtp.isp.de]:27                                                                               
.uni-mainz.de smtp:[smtp.isp.de]:27                                                                              
                                                                                                                                  
uni-frankfurt.de smtp:[smtp.isp.de]:27                                                                           
.uni-frankfurt.de smtp:[smtp.isp.de]:27                                                                          

# usw.
(Vielleicht kannst Du die eckigen Klammern weglassen, vielleicht brauchst Du einen anderen Port - musst Du eben ausprobieren.

Nachdem wir so also unsere transport-Datei erstellt/aktualisiert haben, müssen wir sie umwandeln mit dem folgenden Befehl:

Code: Alles auswählen

postmap /etc/postfix/transport
Wenn das keinen Fehler produziert, können wir den postfix seine Konfiguration neu einlesen lassen:

Code: Alles auswählen

postfix reload
Feddich.
Braucht man die canonical trotzdem?
Bei mir isse (bis auf Kommentarzeilen) leer. (Aber SuSEconfig holt sie trotzdem immer wieder in die Konfig rein...)
Welchen Absender erhält der Empfänger?
Gute Frage. Wenn der isp (smtp.isp.de) den Absender ummodelt, dann eben den, der da eingesetzt wird. Ansonsten wohl einen, den Du im Postfix konfigurieren kannst. Da weiß ich aber jetzt nicht wie und wo...


Ich hoffe, es hilft. Und sorry für die Verzögerung.

Andreas

PS. Und schau Dir mal die /etc/sysconfig/mail und die /etc/sysconfig/postfix an. Kann nix schaden, wenn da entsprechende Werte (also z.B. relayhost = "") drin stehen.
Gesperrt