Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kein USB unter SuSE 9.1

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
stefan_m
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 4. Mai 2004, 01:01

Kein USB unter SuSE 9.1

Beitrag von stefan_m »

Es ist zwar in mehreren Threads erwähnt worden, aber meiner Meinung nach ein massives Problem. Bei mir gehen auf allen Rechnern (Laptop, Desktop) mit SuSE 9.1 keine USB Geräte (Sticks/Hardlocks usw.) mehr. Sowohl Neuinstallation als auch Update von 8.2 (da hat alles funktioniert) auf 9.1 führt zu:

booting:
Starting aksusbd daemon /usr/sbin/aksusbd no parallel key driver and no usbdevs found .. failed

Im KDE Infozentrum werden keinerlei USB Geräte angezeigt!

Weiss jemand Abhilfe? DANKE
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Konsole öffnen und als root "tail -f /var/log/messages" eingeben. Dann USB-Teil einstecken und Meldung beobachten.
stefan_m
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 4. Mai 2004, 01:01

Beitrag von stefan_m »

Danke für die Hilfe, Ausgabe beim Anstecken von USB Hardlock und dannach USB-Stick:


May 5 16:11:25 linux kernel: usb 3-1: new low speed USB device using address 3
May 5 16:11:25 linux kernel: usb 3-1: Product: Hardlock USB 1.02
May 5 16:11:25 linux kernel: usb 3-1: Manufacturer: AKS
May 5 16:11:25 linux /etc/hotplug/usb.agent[5551]: need a device for this command
May 5 16:11:39 linux kernel: usb 1-5: new high speed USB device using address 3
May 5 16:11:44 linux kernel: usb 1-5: control timeout on ep0out
May 5 16:11:49 linux kernel: usb 1-5: control timeout on ep0out
May 5 16:11:50 linux kernel: usb 1-5: device not accepting address 3, error -110
May 5 16:11:50 linux kernel: usb 1-5: new high speed USB device using address 4
May 5 16:11:55 linux kernel: usb 1-5: control timeout on ep0out
May 5 16:12:00 linux kernel: usb 1-5: control timeout on ep0out
May 5 16:12:00 linux kernel: usb 1-5: device not accepting address 4, error -110
May 5 16:12:00 linux kernel: usb 3-1: USB disconnect, address 3
May 5 16:12:00 linux /etc/hotplug/usb.agent[5615]: need a device for this command


Kann jemand mehr damit anfangen? Scheint zwar die Geräte zu bemerken kann sie aber nicht verwenden bzw. darauf zugreifen (submount??).

DANKE!
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Genau das ist es. Aber warum? Ich habe hier schon über diverse Prob's bei 9.1 gelesen. Leider hab ich es noch nicht und kann deshalb nicht bei mir nachforschen. Schreib mal ne mail an SUSE, wenn du registriert bist. Das dürfte zum Installationssupport zählen.
Benutzeravatar
roemi
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 822
Registriert: 1. Apr 2004, 19:01
Wohnort: Hanau
Kontaktdaten:

hi

Beitrag von roemi »

ich hatte auch probleme. die waren aber nach dem online-update schlagartig beseitigt. genauer, nach dem update konnte ich zuschauen wie der usb-stick und der cardreader eingebunden wurden.
awagner
Member
Member
Beiträge: 57
Registriert: 5. Mai 2004, 23:55
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Kann USB-Stick (nur) manuell mounten

Beitrag von awagner »

Hi alle

bei mir geht folgendes:
mount -t vfat /dev/sda /media/usb1
... auch in der fstab.

aber wenn ich daraus ein subfs/fs=vfat in der fstab mache, nudelt er irgendwie los, erstellt vier Verzeichnisse in /media, die mit /dev/sda1 bis sda4 verbunden sind, die aber natürlich keinen sinnvollen Inhalt haben (der ist ja in /dev/sda).
Nun mounte ich also immer manuell. Und den Submount-kram ignoriere ich einfach.

Wäre ja aber toll, wenn jemand wüsste, wie ich die submount-Routine so hinbekomme, dass sie das Richtige macht, und das Falsche lässt. Habe schon unter allen hotplug und sysconfig - Orten gesucht...

Hilft das oben (der funktionierende mount-Aufruf) jemandem was? Hilft jemand mir mit dem submount-problem?

Danke im voraus.
Andreas
keulator
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 3. Mai 2004, 13:42

USB-Problem für mich gelöst

Beitrag von keulator »

Hallo Liste,

hatte bei der 9.1 auch Probleme mit USB. Die Fehlersuche schränkte sich aber sehr schnell auf submount ein.
Folgendes workaround hat für mich sehr gut funktioniert:

Verschiedenste USB-Devices ausprobiert: Maus, USB-Cam, Stick, Digicam, USB-Festplatte. Alles funktionierte -- bis auf die Festplatte. Die wurde vom System erkannt und ein Mountpoint nach /media/usb-storage-XXXXXXX angelegt. Soweit alles wunderbar. Nur konnte ich nicht darauf zugreifen und nur ein Abstecken der Platte gab mir meine Shell wieder frei.

Nun ein Gedankenblitz, der mich scheinbar auf die richtige Spur gebracht hat:
Platte neu anstecken und abwatren (ca 2 sec) bis der Mountpoint in der Augabe von `mount` zu sehen ist. (Ihr könnt ja nebenher ins Log schauen).

umount /media/usb-storage-XXXXXXXXX
mount /dev/sdxX /mnt

schon konnte ich unter /mnt meine Platte sehen, die auch noch im High-Speed-Modus läuft und mich sogar noch von ihr lesen und auf sich schreiben lässt.

Falls also jemand weiss, wie man submount generell deaktiviert, soll er es mal publik machen.
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Updates von Suse ziehen.
awagner
Member
Member
Beiträge: 57
Registriert: 5. Mai 2004, 23:55
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von awagner »

dirk viher hat geschrieben:Updates von Suse ziehen.
sagst Du mal bitte welche(s)?
ich hab bis vorgestern noch immer fleißig YOU laufen lassen, und hab auch ansonsten einen cronjob fürs online-update.

Wenn Du mir/uns 'nen Anhaltspunkt gibst, kann ich ja mal meine rpms und die webseiten durchsuchen.

Danke im voraus,
Andreas
Benutzeravatar
misiu
Moderator
Moderator
Beiträge: 4012
Registriert: 8. Mär 2004, 11:27
Wohnort: bei Schweinfurt

Re: USB-Problem für mich gelöst

Beitrag von misiu »

keulator hat geschrieben: Falls also jemand weiss, wie man submount generell deaktiviert, soll er es mal publik machen.
Ich hätte in /etc/sysconfig/autofs oder im Runlevel-Editor
gesucht (Immer noch mit 9.0 glücklich ;-) )

MfG
misiu
Benutzeravatar
Massive PX-D
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 26. Apr 2004, 13:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Mal ein kleiner Zwischenbericht.

Beitrag von Massive PX-D »

Ich selbst arbeite ebenfalls mit der neuen SuSE 9.1 Pro Variante.
An meinem System hängen folgende USB Geräte:

1x HP PSC-1210 (Hewlett Packard All-In-One Drucker)
(Drucker läuft, Scanner mußte von Hand installiert werden läuft aber auch.)

1x 4'er Card Reader
(Billig Teil, aber läuft mit 9.1!)

1x Digital Camera 3.1 MP (irgendwas Japanisches :wink:)
(läuft ebenfalls wenn ich die per Kabel am USB stecke)

1x Creative MuVo (64 MB Stick)
(Hier mein Problemkind!!!)

Alles läuft eigentlich ganz gut, nur wenn ich den USB-Stick ranhänge
friert mein komplettes USB ein. Danach geht garnichts mehr und nur ein
Neustart (ohne Stick) lässt die anderen Geräte wieder einbinden. :cry:

Ich hab auch schon versucht den Stick manuell zu mounten,
jedoch friert mir dann die Konsole sogar ein und das USB danach auch wieder.
Hab zuerst gedacht der Stick würde mit SuSE nicht laufen, aber er läuft auf meinem
Zweitrechner (SuSE 9.0 Pro).

Auch irgendwelche You Updates haben da rein garnichts gebracht!
Benutzeravatar
yojoe
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 17. Mai 2004, 22:21

Beitrag von yojoe »

Ich habe einen internen 6 in 1 Cardreader, den kann ich aber nur verwenden, indem ich das Kabel vom Mainboard abziehe, dann eine Karte reinstecke und das Kabel wieder ans Mainboard anstecke.
Hat eigentlich schon jemand die Ursache für das Problem gefunden?
Liegt es am subfs, hotplug oder coldplug?
Ich habe bereits ein
# rchotplug restart
bzw.
#rccoldplug restart
nach dem Einstecken einer Karte probiert, half aber nix...
Die einzige Lösung ist bisher jedes mal das Kabel abzuziehen und neu anzustecken, was jedoch für einen internen Cardreader nicht als Lösung bezeichnet werden kann.
Jan Henning
Member
Member
Beiträge: 63
Registriert: 20. Apr 2004, 16:30
Wohnort: Homburg
Kontaktdaten:

Re: USB-Problem für mich gelöst

Beitrag von Jan Henning »

keulator hat geschrieben:
umount /media/usb-storage-XXXXXXXXX
mount /dev/sdxX /mnt
Wie Automatisiere ich dieses, also das die Festplatte nicht zuerst unter /media/usb... landet sondern gleich an meinem gewünschten Mountpunkt?

Munter bleiben: Jan Henning
System 1: IBM Thinkpad R51 1830BRG/M SuSE 10.0
System 2: Fujitsu-Siemens Scaleo P, noch ohne Linux :(
Antworten