Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kobil Kaan Plus (USB) Kartenleser und Suse 9.1

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
ripper81
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 1. Mai 2004, 16:39
Kontaktdaten:

Kobil Kaan Plus (USB) Kartenleser und Suse 9.1

Beitrag von ripper81 »

Hallo ich hoffe ich bin mit meinem Problem nicht alleine.

Ich benutze einen Kobil Kann Plus! (USB) kartenleser in Verbindung
mit Moneyplex 2003 zum HBCI Homebanking. Das ging ganz ohne
Probleme bis zum Update von suse 9.0 auf 9.1. Jetzt kann ich den Kartenleser nicht mehr ansprechen. Auch der Suse Plugger und das
Hardwareinfo Modul von Yast 2, erkennen ihn nicht mehr als Kartenleser
sondern als nicht spezifiziertes Gerät. Ich denke mal das, das was mit dem neuen 2.6 Kernel zu tun hat. Denn nach Auskunft des Herstellers sind die Treiber seit Kernel 2.4.22 fester Bestandteil.
Jürgen B

Beitrag von Jürgen B »

Hallo zusammen,
Du bist mit dem Problem nicht allein. Ich habe zur Zeit noch keine Lösung dafür gefunden. Mit dem befehl lsmod sieht man, das automatisch der kobil_sct treiber geladen wird. Ich denke, dass der sich nicht mit dem capt treiber verträgt. Die Frage ist nur: Wie bekommt man den raus.

Jürgen
Benutzeravatar
Olly
Member
Member
Beiträge: 67
Registriert: 1. Apr 2004, 14:19
Wohnort: Schorndorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Olly »

Ich habe leider das selbe Problem. 9.0 lief genial. Jetzt mit 9.1 geht nix mehr. Hier ein Auszug aus der Kobil.de Seite.
Probleme mit USB-Chipkartenterminal nach Update auf Linux-Versionen mit neuem Kernel 2.6, z. B. SuSE 9.1

Nach einem Update auf SuSE 9.1 kann nicht mehr auf SB-Chipkartenterminals zugegriffen werden. Auch bei den Tests mit dem cardping-Tool gibt es bei der Initialisierung eine -1 Fehlermeldung.

Obwohl der USB-Konverter korrekt erkannt wurde, liegt ein Kommunikationsproblem vor. Die Ursache wird derzeit untersucht, eine Lösung wird schnellstmöglich bereitgestellt.

Bei dem Patch in manchen Vorschlägen aus Newsgroups handelt es sich um das Patch für die Kernels 2.4.18 und 2.4.19, das in späteren Kernel-Versionen bereits integriert ist.
Das heisst wird dürfen warten.
Mist.....

Gruss Olly
* SuSE 10.2 * ATI-Radeon 9500 mit Gnome und Beryl
Benutzeravatar
Olly
Member
Member
Beiträge: 67
Registriert: 1. Apr 2004, 14:19
Wohnort: Schorndorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Olly »

Hi Leute,

also auf www.kobil.de ist ein Patch verfügbar. Ladet euch diese Datei herunter und entpackt sie. Ich habe die 2te Update-Methode gewählt, obwohl ich die Kernelversion

Code: Alles auswählen

 2.6.4-54.5-default 
habe und nicht was mit .52. Und was soll ich euch sagen, Moneyplex funktioniert perfekt unter SuSE 9.1.. Juhhuuuuuuuuu..
* SuSE 10.2 * ATI-Radeon 9500 mit Gnome und Beryl
mattis
Newbie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 24. Feb 2004, 18:59
Kontaktdaten:

wie patche ich den kernelpatch des kartenlesers

Beitrag von mattis »

Hallo,
ich habe den gleichen Kartenleser, aber mittlerweile einen aktuelleren Kernel. Kann mir jemand sagen, wie ich den kernel-patch 2.6.6 "patche" und was danach noch für Befehle nötig sind?
grüße
Mattis
Benutzeravatar
Olly
Member
Member
Beiträge: 67
Registriert: 1. Apr 2004, 14:19
Wohnort: Schorndorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Olly »

Hi,

hier das ReadMe. Verusche mal erst Update 2. Vielleicht geht das mit 2m 2.6.6 auch. Mache aber vorher eine Kopie des Treibers der in Punkt 2 ersetzt wird.


install-new-kobil-usb-patch-kernel-2.6.6.txt (24.05.2004)

Zwei Update-Methoden:

1) Kernel neu kompilieren mit dem kobil_sct_patch_2.6.6

1. Patch nach /usr/src/linux kopieren.
2. In das Verzeichnis /usr/src/linux wechseln.
3. 'patch -p1 < kobil_sct_patch_2.6.6' eingeben.
4. Kernel konfigurieren, kompilieren und installieren.
5. Rechner mit dem neuen Kernel booten.

Der Patch ist eigentlich fr die Kernelversion 2.6.6 gedacht.
Er funktioniert aber auch mit den von SuSE 9.1 ausgelieferten
Kernelsourcen. Die beim Patchen des SuSE Kernels auftretenden
Meldungen 'Hunk... not cleanly' k?nen ignoriert werden.

2) Kompiliertes Modul/USB-Treiber kobil_sct.ko ersetzten

FUNKTIONIERT NUR MIT DEM ORIGINAL SUSE 9.1 KERNEL.

Der Treiber muss nach
/lib/modules/2.6.4-52-default/kernel/drivers/usb/serial kopiert werden.
Danach Neustart oder USB-Gerät entfernen und auch geladenen Instanzen mittels
rmmod kobil_sct entladen. Wenn das Gerät wieder angeschlossen wird, sollte
das neue Modul automatisch geladen werden.
In der Ausgabe der Datei /var/log/messages sollte nun als Versionsnummer
21/05/2004 erscheinen.

Falls es mit einem Kernel nach einem Linux/SuSE-Update nicht funktioniert,
sollte der aktuelle Kernel 2.6.6 (www.kernel.org) verwendet werden, mit dem
der Patch entwickelt wurde.

Gruss Olly
* SuSE 10.2 * ATI-Radeon 9500 mit Gnome und Beryl
Antworten