Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Fritz!Card DSL unter SuSE 9.1 Prof. (AMD64) einbinden

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
AlBundy
Member
Member
Beiträge: 64
Registriert: 28. Apr 2004, 11:49
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Fritz!Card DSL unter SuSE 9.1 Prof. (AMD64) einbinden

Beitrag von AlBundy »

Ich habe seit vorgestern SuSE 9.1 auf meinem neuen AMD64-Rechner installiert und bin soweit zufrieden - bis auf die Tatsache, dass ich meine DSL-Karte nicht zum Laufen kriege. :cry:

Selbige hatte auf meinem alten Rechner unter SUSE 8.2 (nach Befolgung der Installationsschritte laut SuSE) problemlos funktioniert.

Hat jemand ein ähnliches (9.1-)System und diese DSL-Karte zum Laufen bekommen? Wenn ja, wie ist dabei vorgegangen worden?

Danke im Voraus,

Al
elsalvador
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 28. Apr 2004, 17:27

Beitrag von elsalvador »

Wie bist du den vorgegangen beim Installieren??
Bei mir läuft sie gerade Einwandfrei!! Leider halt noch 32bit :cry:

Funzt alles über YAST!!!

mfg
elsalvador
Wie UnCOOL!!
Benutzeravatar
AlBundy
Member
Member
Beiträge: 64
Registriert: 28. Apr 2004, 11:49
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von AlBundy »

elsalvador hat geschrieben:Wie bist du den vorgegangen beim Installieren??
Bei mir läuft sie gerade Einwandfrei!! Leider halt noch 32bit :cry:

Funzt alles über YAST!!!

mfg
elsalvador
Unter 8.2 war es noch so, dass man zunächst die ISDN-Karte einrichten musste, dort eine zusätzliche Schnittstelle aktivierte und erst dann im DSL-Bereich aktiv werden konnte. Da mr Yast die Fritz!Card DSL im ISDN-Bereich nicht anbietet (kann man da 'ne andere nehmen?), bin ich der Hoffnung gewesen, dass man sich das jetzt sparen kann, da CAPI für ADSL ja bereits im Angebot ist.

Wenn ich nun den Verbindungstest mache, kommt folgende Meldung im Protokoll:

Code: Alles auswählen

SuSE Meta pppd (smpppd-ifcfg), Version 1.16 on linux.
Status is: disconnected
trying to connect to smpppd
connect to smpppd
Status is: disconnected
Status is: connecting
pppd[0]: Plugin capiplugin.so loaded.
pppd[0]: capiplugin: $Revision: 1.33 $
pppd[0]: capiconn:  1.8 
pppd[0]: capiplugin: CAPI_REGISTER failed - CAPI not installed (0x1009) [No such device or address (6)]
Status is: disconnected
pppd[0] died: Fatal pppd error (exit code 1) 
Ich habe parallel über Konsole ein "capiinit start" aufgerufen - daraufhin stand im Protokoll folgende Meldung:

Code: Alles auswählen

SuSE Meta pppd (smpppd-ifcfg), Version 1.16 on linux.
Status is: disconnected
trying to connect to smpppd
connect to smpppd
Status is: disconnected
error: peers file /etc/ppp/peers/capi-adsl does not exits
Status is: lurking
Status is: disconnected
pppd[0] died: pppd options error (exit code 2) 
Und hier stehe ich momentan und weiß nicht weiter ...

Al
elsalvador
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 28. Apr 2004, 17:27

Beitrag von elsalvador »

Hmm,
ich habs wie bei den anderen Versionen gemacht!!
Zuerst die Karte über ISDN konfiguriert dann fordert YAST auf die benötigten Pakete zu installieren (Capi...) danach konnte ich eine CAPI over ADSL konfiguration durchführen wie gewohnt.
Nur wenn die Karte gar nicht erkannt wurde ist das halt blöd, ne?? :wink:

Was sagt
lsmod | grep capi?

Bei mir:
capidrv 28116 2
isdn 133452 5 capidrv
capi 16832 6
capifs 5768 2 capi
kernelcapi 44512 3 fcdsl,capidrv,capi

rpm -qa | grep capi

capi4linux-2004.4.5-0

Klick mal auf den SuSEplugger und schau unter ISDN-Controller ob da etwas drin ist, AVM FRITZ!Card DSL
oder
lspci | grep philips
0000:01:08.0 Multimedia controller: Philips Semiconductors: Unknown device 5402 (rev 82)
Schau mal nach obs irgendein Konflikt gibt......

mfg
elsalvador
Schau mal nach ob die Karte überhaupt erkannt wird!!
Wie UnCOOL!!
elsalvador
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 28. Apr 2004, 17:27

Beitrag von elsalvador »

Hab etwas gefunden weshalb es möglicherweise nicht klappt!!

http://www.linuxforen.de/forums/showthr ... ge=3&pp=15

mfg
elsalvador
Wie UnCOOL!!
Benutzeravatar
AlBundy
Member
Member
Beiträge: 64
Registriert: 28. Apr 2004, 11:49
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von AlBundy »

Iiieh - das wär' ja echt bekloppt, wenn das im 64-Bit-Modus nicht gehen würde. Aber eigentlich sollten ja auch die 32-Bit-Sachen problemlos darauf laufen - schließlich sind z.B. die Bibliotheken auch in zwei Versionen vorhanden (so für alle Fälle) ...

Al
Benutzeravatar
AlBundy
Member
Member
Beiträge: 64
Registriert: 28. Apr 2004, 11:49
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Antwort von AVM

Beitrag von AlBundy »

Ich hatte mein DSL-Problem an AVM gepostet und folgende Antwort erhalten:

---------------------------------
Sehr geehrter Herr xxxxx,

da 64Bit Plattformen Entwicklungen aus dem Serverbereich sind und der
Einsatz
von 32Bit Hardware hier nicht immer oder nur nach Anpassung möglich ist,
sind passive AVM ISDN sowie DSL Controller derzeit nicht für den Einsatz
unter 64Bit Systemen vorgesehen. Hier können nur aktive ISDN Controller
(B1, C2 oder
C4) eingesetzt werden.

Mit freundlichen Grüßen

xxxxxxxx (AVM Support)

Soweit dazu - also werde ich wohl oder übel die 32-Bit-Version aufspielen .... alles in allem Installation Nr. 4 ..... :cry:

Al
Benutzeravatar
AlBundy
Member
Member
Beiträge: 64
Registriert: 28. Apr 2004, 11:49
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von AlBundy »

So, nach der Installation der 32-Bit-Version läuft auch meine DSL-Karte ....
Benutzeravatar
AlBundy
Member
Member
Beiträge: 64
Registriert: 28. Apr 2004, 11:49
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von AlBundy »

Ich habe jetzt auch ein Statement von SuSE bekommen: nach und nach werden weitere Treiber nach 64 Bit portiert. Da es sich bei den Fritz!Card-treibern aber um herstellerspezifische, proprietäre Treiber handelt, muss man abwarten, bis AVM soweit ist und entsprechende Treiber anbietet.

Ich hoffe, ich kann anderen (S)Usern mit dem selben Problem damit etwas weiterhelfen.

Al
Chrisko
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 6. Mai 2004, 10:36
Wohnort: 35305 grünberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Chrisko »

das ist echt super blöd. neuste technik, neuster prozessor, neuste linux distri 9.1 und dann kann man nicht mal online gehen ??? ohne worte. ich bin ziemlich enttäuscht. gibt es noch nirgends ein gerücht oder so was wann es passende treiber für meine fritz dsl card gibt für 64bit suse ?
was eine schande !! wenn die in den nächsten zwei wochen keinen passenden treiber anbieten dann können sie sich ihre fritz kacke sonst wohin stecken, dann wars das mit avm. kauf ich mir eben was, was bei linux auch sofort erkannt wird und einwandfrei läuft !

danke für hinweise,#

chrisko
Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai »

Eigentlich ist AVM erste Wahl, wenn man Linux einsetzen will.

Geduld ....
Wer ein Problem erkannt hat und nichts dagegen unternimmt, ist ein Teil des Problems (Indianisches Sprichwort)
Chrisko
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 6. Mai 2004, 10:36
Wohnort: 35305 grünberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Chrisko »

so bonsai,
du hast mir geraten geduld zu haben und nun sind 6 monate vergangen und mir ist nicht bekannt dass sich bei AVM irgend etwas getan hat in bezug auf 64 bit treiber ? wäre erfreut da eine positive antwort zu bekommen, was ich allerdings bezweifle.
bin ziemlich enttäuscht vom AVM support für linux.

also wie ist dein tip bonsai ?? noch mehr geduld ??? oder zurück zu windows xp ? da läuft nämlich alles wunderbar (:-
Antworten