Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Dateien freigeben in der Konsole

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Zero2000
Newbie
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 9. Apr 2004, 19:16
Kontaktdaten:

Dateien freigeben in der Konsole

Beitrag von Zero2000 »

Hallo

Nachdem ich es nun geschafft habe das sich meine zwei linux rechner und die Winrechner sehen im LAN, wollte ich natürlich von meinem älteren (7.2) LinuxPC Dateien auf den neueren schieben (9.0)

Das Problem ist das, dass dort bei dem älteren kein grafisches System installiert ist. Wenn ich mit SuSE9.0 darauf zugreifen will, möchte er natürlich Benutzername und Kennwort. Aber wenn ich Benutzername eingebe (root) und dann das Kennwort (xxxx) geht das nicht. Es kommt immer wieder der AnmeldeDialog

Giebt es unter der Konsole einen Befehl auf dem ich meine Dateien freigeben kann auf der alten Linux-Kiste??
Warum nimmt er das Passwort nicht an?
Ich habe auch schon auf dem 7.2er einen neuen User angelegt mit Passwort, aber auch wenn ich den angebe geht es nicht.

Ist mir zu helfen??

MfG Maik
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8865
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine »

Hi,

zwischen 2 Linux-Systemen würde ich dir NFS (Network-File-System)empfehlen.
Einer ist der Server = gibt Verzeichnisse frei mittels /etc/exports (NFS-Server muss installiert sein und laufen)
Der 2. Rechner kann dann die freigegebenen LW mounten:

Code: Alles auswählen

mount -F nfs rechnername:/freigabe  /mountpunkt
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------
Benutzeravatar
wenf
Hacker
Hacker
Beiträge: 422
Registriert: 8. Mär 2004, 11:23
Wohnort: ÖSI-Land
Kontaktdaten:

Beitrag von wenf »

freigabe - im sinne eines Windows Netzwerkes ist so nicht vorgesehen
aber eigentlich ist bei jeder Linux-Distrib. ein SSH - Daemon includiert

dieser ermöglicht scp
scp - secure copy (remote file copy program)

nähere infos man scp
oder im Konqueror man:scp

scp user@IP-server:/Pfad/zu/datieen /pfad/auf/lokalem/rechner

danach passwort von user auf entferntem Rechner eingeben und kopieren geht schon
Gast

Beitrag von Gast »

Versuch es mal mit samba :P
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8865
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine »

Anonymous hat geschrieben:Versuch es mal mit samba :P
Was will er mit Samba???

Er will
von meinem älteren (7.2) LinuxPC Dateien auf den neueren schieben (9.0)
:!:
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------
Benutzeravatar
wenf
Hacker
Hacker
Beiträge: 422
Registriert: 8. Mär 2004, 11:23
Wohnort: ÖSI-Land
Kontaktdaten:

Beitrag von wenf »

ich will ja nicht meckern
(auch nicht um die wette mit admine anzufechten)
aber Samba für diesen Zweck zu konfigurieren ist vermutlich der längste bzw. umständlichste weg.

NFS muß man auch noch den server konfigurieren
ssh /sftp ist meistens fix und fertig konfiguriert
und kann schon kopiert werden
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8865
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine »

wenf hat geschrieben:ich will ja nicht meckern
(auch nicht um die wette mit admine anzufechten)
aber Samba für diesen Zweck zu konfigurieren ist vermutlich der längste bzw. umständlichste weg.
Ja, genau!
wenf hat geschrieben: NFS muß man auch noch den server konfigurieren
Geht aber recht schnell!
wenf hat geschrieben:ssh /sftp ist meistens fix und fertig konfiguriert
und kann schon kopiert werden
Hm, nix Text 8)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------
Benutzeravatar
wenf
Hacker
Hacker
Beiträge: 422
Registriert: 8. Mär 2004, 11:23
Wohnort: ÖSI-Land
Kontaktdaten:

Beitrag von wenf »

admine hat geschrieben: Geht aber recht schnell!
stimmt
aber wenn man sich nicht wirklich auskennt kann das schon mal problemchen machen

so und jetzt hör ich auf, sonst habe ich noch die Nachrede, immer das Letzte wort haben zu wollen
Zero2000
Newbie
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 9. Apr 2004, 19:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Zero2000 »

Das letzte Wort werde ich mal haben :wink:

Ich habe es nicht hinbekommen auch nicht per scp.
Inzwischen habe ich alles von Hand neu geschrieben.
War ja nicht viel.... :?

Danke euch allen für eure Hilfe und....
...der nöchste Thread folgt. :wink:

MfG Maik
Antworten