Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Internetverbindungsabbruch nach kurzer Zeit

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Marcus

Internetverbindungsabbruch nach kurzer Zeit

Beitrag von Marcus »

Hallo zusammen,

habe Gestern mein Wireless Lan mit den Tipps aus DaBomb's Tutorial unter SuSE 9.0 Pro eingerichtet. Das ganze hat auch prima funktioniert. Habe den T-Sinus 111 DSL WLAN Router mit integr. DSL Modem und einen T-Sinus 111 Data USB am Lap.
Vom Laptop aus kann ich den Router problemlos anpingen, die Probleme beginnen aber, sobald ich mit dem Konqueror ne Website öffnen will. Nach kurzer Onlinezeit - ca 30 Sek - geht gar nix mehr. Wenn ich daraufhin den Router anpinge meldet Linux Host unreachable. Das kann aber net sein, da mein XP Rechner problemlos eine Verbindung zum Router aufbauen kann. Aus irgendeinem Grund verliert der SuSE Rechner sobald ich im Internet surfe die Verbindung zum Router. Hab meine Netzwerkkarte deinstalliert, benutze DHCP, beim wlan0 ist als Gateway der Router eingetragen. Sobald ich nen Rebbot mache klappts wieder mit dem Anpingen, bis zum nächsten Online-Versuch....

mfg Marcus
Marcus

Beitrag von Marcus »

Hallo,
bin weiter am probieren und hab mysteriöses festgestellt. Wenn ich eine URL anpinge dann klappt das einwandfrei. Beispielsw. funktioniert www.suse.de einwandfrei. Das heisst aber doch auch, dass Internetverbindung, DNS Auflösung, etc. alles funktioniert.
Aber warum schmiert die Verbindung ab, wenn ich das ganze in die Adresszeile eines Browsers eingebe??
mfg. Marcus
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Was passiert, wenn du im Browser anstatt des Namens die IP angibst (http://IP)?
Marcus

Beitrag von Marcus »

Hallo @dirk

Hab das ganze mal ausprobiert. Das Resultat bleibt leider das gleiche. Solange ich auf der Kommandozeile bleibe funktioniert ping ROUTER genauso wie ping www.suse.de. Nachdem ich die IP von SuSE in die Adresszeile vom Konqueror eingegeben habe, öffnet sich die Seite zu ca. 45% und danach ist die Verbindung tot. Dann funktionieren auch keine Pings mehr im LAN. Wenn ich über
ifdown wlan0 und
ifup wlan-usb wlan0
einen Neustart des WLAN Adapters durchführen möchte, stürzt meistens das ganze System ab. Da hilft auch kein STRG-ALT-ENTF mehr, nur ein 3 sekundenlanges drücken des Laptop Power Buttons.
Sollte das System mal nicht abstürzen, dann kriegt der Adapter trotz DHCP auf dem Router keine IP mehr zugeteilt.
Wenn ich statische IP's verwende passiert das gleiche.
Ich glaube langsam, dass der Treiber den T-Sinus net sauber ansteuert. Sobald mehr traffic über das LAN geht, wie beim öffnen einer Website geht nix mehr.
Auf www.prism54.org gibts angeblich noch Treiber für Adapter mit Prism chips. Auf der Website von wlan.org ist mein Adapter leider auch net bei den unterstützten aufgeführt. Und in der Sonderausgabe des Linux Magazins (Hardware) les ich, dass an der Unterstützung von PRISM 54 Chipsätzen (denk der ist beim T-Sinus eingebaut, weil die TCom schrieb, dass im Adapter Intersil Chips sind) in USB Adaptern noch arbeitet. Das macht net grad Mut....
Bleibt nur noch Linuxant, was ich wegen den Lizenzen vermeiden will, oder ne PCI Karte zu kaufen.
Will aaF noch versuchen, eine grössere Datei zw. meinem Linux Lap und meinem XP Desktop zu verschieben. Da müsste er ja theor. auch schlappmachen. Und ein Kernelupdate zu machen.


mfg Marcus
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Leg dir ne Karte mit prism2 oder orinoco Chip zu.
Vieleicht geht es mit Suse 9.1.
Antworten