Am 20.05.2022 bekommt das Forum ein neues Update. Ab ca. 12:00 ist das Forum nicht mehr erreichbar und wird spätestens am 21.05. wieder online sein. Alle bis dahin erstellten Daten bleiben natürlich erhalten.

Vielen Dank für euer Verständnis. Bei Rückfragen: webmaster@linux-club.de (Christian)

RT61 Problem

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
dkrake
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 14. Mär 2006, 22:39
Kontaktdaten:

RT61 Problem

Beitrag von dkrake »

Hallo,

ich versuche nun schon seit 4 Wochen meine D-Link DWL G510 unter Suse 10 zum laufen zu bringen, aber ich habe einfach keinen Erfolg.

Ich habe die RT61 Treiber bei Ralink herunter geladen und die Anleitung genau abgearbeitet, aber es scheint nicht zu funktionieren.

Wenn ich das Modul rt61 lade, habe ich zwar das Gerät ra0 aber die Frequenz ist auf 1 Mhz eingestellt, es ist keine SSID vorhanden und kein es wird kein Kanal angezeigt.

Ich habe versucht den Treiber per iwconfig, per Datei (rt61sta.dat) und per yast2 zu konfigurieren, aber nichts von all dem klappt.

Meiner Meinung nach läuft schon beim compilieren etwas falsch, denn es kommen verschiedene "warnings". Zb. "comparison is always false due to limited range of data type"; BbpReg may be used uninitialized in this function"; usw...

Hat jemand eine Ahnung woran das liegen kann?

Vielen Dank!
ANDREAS
TeamJost
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 8. Jul 2005, 16:29

Sicher das das RT61 Chipsatz ist ?

Beitrag von TeamJost »

Hallo

Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher ob es der Selbe Karten Typ war, aber ich glaube schon. Wenn ja ist das nämlich glaube ich gar kein Ralink Chip darauf. Hatte auch Probleme die Karte damals unter Suse 9.1 ans Laufen zu bekommen und schliesslich irgendwann aufgegeben.

Derzeit habe ich ne Ralink Karte von Hama mit RT61 Chipsatz, und beim Googlen für die Linux unterstüzung ist mir auch nirgendwo D-Link als Karte aufgefallen ...
Bild
dkrake
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 14. Mär 2006, 22:39
Kontaktdaten:

Beitrag von dkrake »

Hi,

also der Windows Treiber nennt sich "rt61.inf".
Da geh ich dann mal von einer Karte mit RT61 Chip aus.

Zu deiner RT61 Karte:

Wie hast Du die denn unter Linux Suse zum Laufen bekommen?

Ich habe jetzt schon die OpenSource Treiber probiert. Allerdimgs auch ohne Erfolg. Ich kann zwar sehen, dass die Karte als AP verwenden, bekomme jedoch kein Signal vom Router.

Wenn du Suse mit 2.6er Kernel benutzt, kannst DU mir ja evtl das Modul zukommen lassen!


Viele Grüße!
ANDREAS
franc
Newbie
Newbie
Beiträge: 34
Registriert: 9. Mär 2006, 01:34

Ralink RT2561ST (Hama)

Beitrag von franc »

also wenn es sich um den ralink chip rt2561 handelt, der auf dem hama 802.11g wlan (pci, auf dem chip auf der karte steht auch RT2561ST drauf), dessen quellcodekompilat den rt61 treiber ergibt, dann hab ich auch noch keine möglichkeit gefunden den per yast2 (der wlan0 und kein ra0 konfiguriert) oder in der rt61sta.dat zu konfigurieren.
aber per kommandozeile schon:
also ip zuweisen, route zuweisen, ssid, defaultkey, wepschlüssel zuweisen, dann gehts aber. also:
linux:~ #ifconfig ra0 up //ra0 muss aber schon da sein, beim test mit iwconfig also angezeigt werden. das kompilieren ist im treiber-readme beschrieben
linux:~ #ifconfig ra0 192.168.1.2 netmask 255.255.255.0
linux:~ #route add default gw 192.168.1.1 netmask 255.255.255.0
linux:~ #iwconfig ra0 essid <meine ssid>
linux:~ #iwpriv ra0 set AuthMode=WEPAUTO
linux:~ #iwpriv ra0 set EncrypType=WEP
linux:~ #iwpriv ra0 set DefaultKeyID=1
linux:~ #iwpriv ra0 set Key1=<mein schlüssel>

mit
linux:~ #iwlist ra0 scanning
seh ich die umliegenden wlans
und dann bin ich drin. aber halt WEP und nicht WPA/WPA2, das weiss ich nicht.
siehe auch:
http://www.bb-zone.com/index.php/Ralink ... inux_Howto
und
http://www.pcwelt.de/forum/printthread. ... 7625&pp=10
gruss franc
Benutzeravatar
linuxstevie
Hacker
Hacker
Beiträge: 272
Registriert: 7. Nov 2004, 13:26
Wohnort: Nähe Köln

Beitrag von linuxstevie »

Na was ihr auf jedenfall mal versuchen solltet ist die Möglichkeit mit ndiswrapper.
Hierzu werden die Windows-Treiber benutzt.
Wie das geht steht im HowTo hier im Forum.
Gruss linuxstevie




AMD XP 3000 64bit overclocked
Asus K8V SE Deluxe Board
SATA Platten MAXTOR/SEGATE
Grafik Geforce FX 5700
Nec DVD-Brenner Yamaha CD-Brenner
Cherry Linux Keyboard
franc
Newbie
Newbie
Beiträge: 34
Registriert: 9. Mär 2006, 01:34

ralink

Beitrag von franc »

aber nicht für ralink, wos doch linuxtreiber (quelltext) gibt.
Antworten