Am 20.05.2022 bekommt das Forum ein neues Update. Ab ca. 12:00 ist das Forum nicht mehr erreichbar und wird spätestens am 21.05. wieder online sein. Alle bis dahin erstellten Daten bleiben natürlich erhalten.

Vielen Dank für euer Verständnis. Bei Rückfragen: webmaster@linux-club.de (Christian)

[gelöst] KDE-Nachricht aus der Konsole heraus

Alles rund um die verschiedenen Konsolen und shells sowie die Programmierung unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
djaika
Member
Member
Beiträge: 51
Registriert: 1. Mär 2006, 13:27

[gelöst] KDE-Nachricht aus der Konsole heraus

Beitrag von djaika »

Ich habe den USB-Bug von Suse 10.0 mit den Lösungen aus dem Forum behoben. Dabei wird der sync abgeschaltet und das könnte ja zum Datenverlust führen.
Um das zu beheben habe ich mir folgendes Script gebaut:

Code: Alles auswählen

#!/bin/bash
sync
eject /media/usb
echo 'Die Platte wurde abgemeldet.'
echo 'Sie kann jetzt gefahrlos entfernt werden.'
Das Script wird von mir immer von Hand vor dem abmelden angestossen.
Es funktioniert soweit, aber kann ich die echo-ausgaben nicht irgendwie in einem Fenster anzeigen lassen oder das ein xterm geöffnet wird und die Befehle dort ausgeführt werden? Die Platte braucht nähmlich etwas bis sie syncronisiert hat. Und gerade bei langen Kopieraktionen ist das schlecht.
Zuletzt geändert von djaika am 12. Mär 2006, 08:52, insgesamt 1-mal geändert.
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 9014
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13

Beitrag von admine »

Code: Alles auswählen

#!/bin/bash
sync
eject /media/usb
kdialog --msgbox 'Die Platte wurde abgemeldet.'
kdialog --msgbox 'Sie kann jetzt gefahrlos entfernt werden.'
so eventuell.
Grüße
-------------------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------------------
djaika
Member
Member
Beiträge: 51
Registriert: 1. Mär 2006, 13:27

Beitrag von djaika »

Klappt bestens. Das ist jetzt die Endversion:

Code: Alles auswählen

#!/bin/bash
sync
eject /media/usbdisk
kdialog --msgbox 'Die Platte wurde abgemeldet.
Sie kann jetzt gefahrlos entfernt werden.'
Danke
voice_of_buddha
Member
Member
Beiträge: 50
Registriert: 27. Dez 2005, 15:08

Beitrag von voice_of_buddha »

...oder du nimmst "xmessage". Ist unabhängig von KDE, GNOME, etc..
OpenSUSE 10.0
Antworten