Am 20.05.2022 bekommt das Forum ein neues Update. Ab ca. 12:00 ist das Forum nicht mehr erreichbar und wird spätestens am 21.05. wieder online sein. Alle bis dahin erstellten Daten bleiben natürlich erhalten.

Vielen Dank für euer Verständnis. Bei Rückfragen: webmaster@linux-club.de (Christian)

Kqemu in qemu einbinden

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n »

Jetzt sollte es mit dem Kompilieren von kqemu klappen ...
Jonboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 8. Mär 2006, 11:38

Beitrag von Jonboy »

linux:/tmp/kqemu-1.3.0pre3 # ./configure --target-list=i386-softmmu
Source path /tmp/kqemu-1.3.0pre3
C compiler gcc
Host C compiler gcc
make make
host CPU i386
host big endian no

kernel sources /lib/modules/2.6.13-15-default/build
kbuild type 2.6
linux:/tmp/kqemu-1.3.0pre3 #

linux:/tmp/kqemu-1.3.0pre3 # qemu -m 256 -localtime hda /root/debian.img -boot c
Could not open '/dev/kqemu' - QEMU acceleration layer not activated
linux:/tmp/kqemu-1.3.0pre3 #

und nu?

sprich.. wie mache ich /dev/kqemu konform?
b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n »

Code: Alles auswählen

modprobe kqemu major=0
chmod a+rw /dev/kqemu
Steht aber alles im Howto :wink:
Jonboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 8. Mär 2006, 11:38

Beitrag von Jonboy »

linux:/tmp/kqemu-1.3.0pre3 # modprobe kqemu major=0
FATAL: Module kqemu not found.


das bedeutet doch, dass es nicht mit dem Kernel passt, wie löse ich das Prob?

PS: /dev/kqemu existiert

edit: ich drücks anders aus: Es ist mir sternchenegal wie ich /dev/kqemu zum laufen bringe. Sprich das es aktiviert wird. Und wo muss ich das eintragen, damit es bei jedem start erfolgt?
b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n »

ähhh blöde frage, aber du hast nach dem './configure ...' auch ein

Code: Alles auswählen

make
make install
ausgeführt?
Jonboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 8. Mär 2006, 11:38

Beitrag von Jonboy »

ja, ich weiß nicht wie oft ich das schon gemacht hab^^


Hab jetzt nochma

linux:/tmp/kqemu-1.3.0pre3 # /bin/mknod /dev/kqemu c 250 0
/bin/mknod: `/dev/kqemu': File exists
linux:/tmp/kqemu-1.3.0pre3 # /bin/chmod 666 /dev/kqemu
linux:/tmp/kqemu-1.3.0pre3 # /sbin/modprobe kqemu
linux:/tmp/kqemu-1.3.0pre3 #

gemacht und jetzt kommt nich mehr diese Fehlermeldung, das Kqemu FATAL auslöst!

Und da

linux:/tmp/kqemu-1.3.0pre3 # qemu -m 256 -localtime hda /root/debian.img -boot c
linux:/tmp/kqemu-1.3.0pre3 #

den netten Fehler nich mehr auswirft, sollte es ja geklappt haben, nich?
b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n »

Code: Alles auswählen

qemu -m 256 -localtime -hda /root/debian.img
Wenn überhaupt.
Und kqemu musst du als option angeben, also:

Code: Alles auswählen

qemu -kernel-kqemu -m 256 -localtime -hda /root/debian.img
Aber sonst schaut das gut aus. :wink:
Jonboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 8. Mär 2006, 11:38

Beitrag von Jonboy »

linux:/tmp/kqemu-1.3.0pre3 # qemu -kernel-kqemu -m 256 -localtime hda /root/debian.img -boot c
linux:/tmp/kqemu-1.3.0pre3 #

keine fehlermeldung^^
b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n »

Da sollte sich ein Fenster öffnen.
Btw. da ist eine MINUS vor dem 'hda'
Jonboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 8. Mär 2006, 11:38

Beitrag von Jonboy »

Ja, tut es! Ich kenn qemu ja schon ohne kqemu.

Wie ein Minus vor HDA?

Apropos wenn ich die XP installation mit qemu -kernel-kqemu mache kommt ein absturz ohne also nur qemu läufts. HumZ
b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n »

Die Installation ohne kqemu.
Die Beschleunigung erst nach der Installation aktivieren.
http://www.linuxforen.de/forums/showthread.php?t=206946
mechanicus
Hacker
Hacker
Beiträge: 299
Registriert: 14. Jan 2005, 22:26

Beitrag von mechanicus »

Na, da waren ja reichlich Aktivitäten.
Es gibt ein Paket compat-gcc-32, das zu installieren ist.
Dann

Code: Alles auswählen

./configure --prefix=/usr/local/qemu --cc=gcc32
oder wo immer es auch hin soll.
Darauf achten, daß kqemu nicht im Unterverzeichnis von qemu liegt, war früher vorgeschrieben, hat sich aber mit der neuesten Version geändert.
Bei udev-Systemen das Modul laden mit

Code: Alles auswählen

modprobe kqemu major=0
danch wegen der Rechte ein

Code: Alles auswählen

chmod 666 /dev/kqemu
Das kann auch alles dauerhaft in die /etc/rc.local eingetragen werden, wenn alles klappt.
b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n »

'compat-gcc' für SuSE?
Wo denn?
Das muss ich irgendwie übersehen haben. :oops:
Für RH gibbet dat.
mechanicus
Hacker
Hacker
Beiträge: 299
Registriert: 14. Jan 2005, 22:26

Beitrag von mechanicus »

b3ll3roph0n hat geschrieben:'compat-gcc' für SuSE? Wo denn?
Hmm, ich habe zwar Fedora4, dachte aber, das gäbe es auch für andere Distri's, ist ja schließlich Linux.

M.f.G. mechanicus
b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n »

mechanicus hat geschrieben:.... dachte aber, das gäbe es auch für andere Distri's, ist ja schließlich Linux.
Ja, dachte ich auch, hab aber nichts gefunden. :oops:
-Egal jetzt scheint es bei Jonboy ja zu laufen.
Und bei mir sowieso ... 8) 8)
Antworten