Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Internetzugang mit DSL von T-Online viel zu langsam

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
stef
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 18. Apr 2004, 16:12

Internetzugang mit DSL von T-Online viel zu langsam

Beitrag von stef »

Hallo,

ich habe einen Internetzugang auf SuSE LINUX Prof. 9.0 eingerichtet (DSL/T-Online wie auch schon öfters hier im Forum beschrieben). Der Zugang funktioniert, allerdings erinnert mich die Geschwindigkeit an mein erstes 14.4er Modem. Der Zugang von der Telekom wird über den Router Draytek Vigor 2200X konfiguriert. Am Router ist das DSL-Modem, der Linux-Rechner ist direkt am Switch des Routers angeschlossen. Folgende Daten habe ich bei der Netzwerkkarten-Konfiguration von YAST eingetragen:

Netzwerkkarte IP: 192.168.1.50
Router IP: 192.168.1.1
Gateway: 192.168.1.1
Nameserver: 192.168.1.1 VigorRouter

Der Router und ein anderer Linux-Rechner lassen sich auch problemlos über die Browseroberfläche ansprechen.

Habe auch die Nameserver der Telekom (wie hier im Forum beschrieben) eingetragen, Verbindung läuft, leider aber nicht mit der gewünschten DSL-Geschwindigkeit.

Auf allen Windows-Rechnern im Netzwerk funktioniert der Zugang ideal.

Wer kennt dieses Problem? Was muss ich evtl. noch aktivieren, daß die Geschwindigkeit identisch mit den Windows-Rechnern ist.

Vielen Dank für eine kurze Antwort.

Beste Grüße sendet
Steffen
Frapl

Beitrag von Frapl »

Komisch ich habe ein ähnliches Problem!

Habe die Tage SuSE 9.0 installiert und der Internetzugang (T-Online DSL) ist grotten lahm. Aber nur beim Aufrufen von Seiten. Wenn ich etwas runter lade und er endlich angefangen hat was zu laden, gehts mit normaler Geschwindigkeit.

Bei mir läuft auch ein SuSE Rechner (8.2) als Router mit DHCP. Der vergibt an sich alle nötigen Daten wie IP und Nameserver. Das scheint auch korrekt zu funktionieren. Habe noch extra den Router als Standard-Gateway eingetragen. Unter Windows, auch mit Verwendung des DHCP, läuft alles super schnell.

Hat jemand eine Idee warum das unter Linux so lahm ist?
Frapl
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 19. Apr 2004, 09:15
Kontaktdaten:

Beitrag von Frapl »

So, habe mich erstmal hier angemeldet. Sorry für diesen sinnlosen Post, aber da kriege ich wenigstens nun automatisch 'ne Mail, wenn jemand antwortet. ;)
Grüße
Frapl
Gast

Beitrag von Gast »

So, habe mich erstmal hier angemeldet. Sorry für diesen sinnlosen Post, aber da kriege ich wenigstens nun automatisch 'ne Mail, wenn jemand antwortet.
Jetzt bekommst du also deine Mail.... wenn du das nächste mal zu einem thema informiert werden willst, klicke doch einfach so auf den link unten rechts auf der seite "Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen" hilft genauso gut....
und der Internetzugang (T-Online DSL) ist grotten lahm. Aber nur beim Aufrufen von Seiten. Wenn ich etwas runter lade und er endlich angefangen hat was zu laden, gehts mit normaler Geschwindigkeit.
bei mir läuft der seitenaufruf zwar nicht grottenlahm, aber wenn ich etwas downloade, sehe ich auch, dass er sich langsam "hocharbitet" er braucht dann beim download ca 20 sekunden, um von 20kb/sec auf um die 60 kb/sec zu kommen..... Komisch komisch..... win fängt zwar gleich mit fullspeed an zu saugen erreicht aber immer nur 56 kb/sec.....

dachte bis jetzt, sowas sei bei linux normal... naja, werde mich heute abend mal in verschiedenen IRC - Channeln umhören und wenn ich etwas rausgefunden habe, hier posten.....


mfg michiSPO
stef
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 18. Apr 2004, 16:12

Browser Konqueror

Beitrag von stef »

Liegt das evtl. an Einstellungen vom Browser Konqueror? Muss da noch etwas konfiguriert werden?

Gruß Steffen
Gast

Re: Internetzugang mit DSL von T-Online viel zu langsam

Beitrag von Gast »

Hallo du solltest den Namensserver nicht mit dr IP des Routers belegen sondern (bei T-online) mit der IP 194.25.2.129
dann klappt es auch mit der Geschwindigkeit
Gast 2

Hab das gleiche Problem

Beitrag von Gast 2 »

Das hat allerdings erst heute mittag angefangen.
Gestern ging alles noch normal..

Suse 9.0
kernel 2.4.21
Kde 3.2.1
Veraendert hab ich nix. Nur den Yahoo! Messenger aufgespielt.
Aber da hat sich nix mit der Geschwindigkeit geaendert.

Ich hab mal versucht mich als root anzumelden.
Selbes Ergebnis.

mfg
GAMaus
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Hab t-online DSL über Router.
Gateway: IP des Routers
Nameserver: IP t-online 194.25.2.129
Geht mit Linux und XP gleich schnell.
Muss für heute aber eine geringere Geschwindigkeit feststellen. Es dauert länger als sonst, bis die Seiten aufgebaut sind. Der Download von emule ist aber normal. Vieleicht geht's morgen wieder schneller.
Benutzeravatar
Zinedine W.
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 15. Apr 2004, 15:02
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Zinedine W. »

....also nicht dass ich ne Lösung hätte, aber folgende Beobachtung:

bei mir Läuft SuSE 9.0 mit dem KDE 3.2.2 Update. habe einen Hansenet-DSL-Zugang und einen Router, auf dem ein DHCP-Server läuft.

ich habe an den Einstellungen nichts verändert. alles so wie es war. keine statischen IP´s zugordnet oder sonst irgendwelche DNS-IP´s eingetragen. Alles so wie von YaST konfiguriert. und mein Router ist den ganzen Tag online.

...immer wenn ich Linux hochfahre und er die eth0 hochfährt und sich der DHCP-Client seine IP holt, kann man das Surfen vergessen. wenn beim Hochfahren eth0 DHCP..................................faild (meistens) der Fall ist, geht das Surfen wunderbar.....keine Ahnung woran das liegt! Aber meine Idee: versucht doch einfach mal den DHCP-Kram auszustellen. ich weiß das klingt total schizophren....scheint aber bei mir zu funktionieren.....und versuchen kann man das ja mal....? und wenn Ihr wisst woran es liegt, sagt mal bescheid!!!

Gruss aus Hamburg
Antworten