Am 20.05.2022 bekommt das Forum ein neues Update. Ab ca. 12:00 ist das Forum nicht mehr erreichbar und wird spätestens am 21.05. wieder online sein. Alle bis dahin erstellten Daten bleiben natürlich erhalten.

Vielen Dank für euer Verständnis. Bei Rückfragen: webmaster@linux-club.de (Christian)

[solved] Audio-CDs mit GRIP rippen und nach mp3 kodieren

Alles rund um das Thema Multimedia unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
pekabe
Hacker
Hacker
Beiträge: 279
Registriert: 4. Apr 2004, 09:14
Wohnort: Allgäu

[solved] Audio-CDs mit GRIP rippen und nach mp3 kodieren

Beitrag von pekabe »

Hallo!

Arbeite (bzw. experimentiere...) mit SuSE Linux 10 und möchte Audio-CDs nach mp3 rippen und kodieren. Dazu habe ich mir GRIP installiert. Leider ist ja lame nicht in der SuSE-Distribution enthalten, also habe ich mir lame-3.97b2.tar.gz runtergeladen und mit configure, make und make install nach Anleitung installiert. Hat auch einwandfrei geklappt, in einer Konsole kann ich lame starten und mp3s erzeugen. Nur GRIP meldet beim Kodieren den Fehler "Ungültiges Kodier-Programm. Prüfe Deine Kodierer-Einstellungen". Ich vermute nun, dass Grip lame nicht findet, vielleicht weil lame nicht als rpm-Paket installiert wurde. Leider finde ich auch nirgends ein rpm-Paket für SuSE 10 zum Download.

Kann mir jemand weiterhelfen? Was muss ich anstellen, damit GRIP lame findet?

Danke schon mal,
pekabe
Zuletzt geändert von pekabe am 24. Mär 2006, 09:36, insgesamt 1-mal geändert.
ThinkMark

Beitrag von ThinkMark »

http://packman.links2linux.de/?action=017

Die SuFu hätte Dir da auch geholfen ;-)
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk »

Was muss ich anstellen, damit GRIP lame findet?
Du willst dir anschauen, wie man packman und guru als Installationsquelle in yast einbindet oder dich alternativ mit 'apt' beschäftigen. Dann kannst du sehr elegant ein rpm für lame installieren. Nix selber kompilieren, kein Trouble mit den Pfaden und dein grip funktioniert dann auch...

Und auch hier gilt: Nein, du bist WIRKLICH NICHT der erste, der lame und Konsorten installieren will. Echt nicht! Suchfunktion!
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin »

Lesenswert:
http://www.easylinux.de/Artikel/ausgabe ... /048-grip/

Na ja, zumindest HEUTE war er der erste, der lame installieren wollte. :lol:
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"
pekabe
Hacker
Hacker
Beiträge: 279
Registriert: 4. Apr 2004, 09:14
Wohnort: Allgäu

Beitrag von pekabe »

Vielen Dank, auch für die harten Worte! Aber für jemanden (wie mich), der sich noch nicht so lange mit Linux beschäftigt ist es manchmal echt schwierig, aus den zahllosen Beiträgen hier das richtige herauszufiltern. Okay, an den zahllosen Beiträgen sind auch Leute wie ich schuld, aber ich bin der Meinung, diese Seiten hier sind auch dafür da, um Anfängern zu helfen.

Jedenfalls bin ich Euch riesig dankbar für die wahnsinnig schnellen Antworten, mal sehen, ob ich damit weiterkomme.
ThinkMark

Beitrag von ThinkMark »

pekabe hat geschrieben:Vielen Dank, auch für die harten Worte! Aber für jemanden (wie mich), der sich noch nicht so lange mit Linux beschäftigt ist es manchmal echt schwierig, aus den zahllosen Beiträgen hier das richtige herauszufiltern. Okay, an den zahllosen Beiträgen sind auch Leute wie ich schuld, aber ich bin der Meinung, diese Seiten hier sind auch dafür da, um Anfängern zu helfen.
Wenn Du in die SuFu mal LAME eingegeben HÄTTEST, wärst Du zwar auf eine gewisse Anzahl Beiträge gestossen, aber sicher auch auf den richtigen. Letztlich hilft einem Einsteiger wie Dir nur LESEN,LESEN und...na, Du weisst schon ;-)
pekabe
Hacker
Hacker
Beiträge: 279
Registriert: 4. Apr 2004, 09:14
Wohnort: Allgäu

Beitrag von pekabe »

Okay, okay, ich arbeite ja daran! Der dicke "Kofler" liegt bereit und ich lese sogar darin.

Jetzt habe ich aber doch noch eine dumme Newbie-Frage: der lame-rpm-Download hat geklappt, hab's installiert. Aber Grip meldet immer noch den selben Fehler. Also habe ich sicherheitshalber Grip gelöscht und neu installiert (vielleicht wegen der Reihenfolge lame --> Grip?!), aber ohne Veränderung. Muß ich das "manuell" installierte lame vor Installation des rpm-Pakets deinstallieren? Wenn ja, wie?

Die einzige Veränderung seit Installation des rpm-Pakets ist, dass er den Inhalt der Audio-CD erkennt, aber die Fehlermeldung bei "Rippen und Kodieren" bleibt leider.

Helft einem Anfänger bitte weiter, auch wenn's vielleicht nervt...!

Dankeschön,
pekabe
pekabe
Hacker
Hacker
Beiträge: 279
Registriert: 4. Apr 2004, 09:14
Wohnort: Allgäu

Beitrag von pekabe »

Also, die Sache ist gelöst. Im GRIP-Register "Kodiere" wird der Pfad zum Kodierer wohl nur eingetragen, wenn lame als rpm installiert wird. Da ich lame manuell installiert hatte, hat Grip es einfach nicht gefunden. Nach der Installation von lame als rpm muss in der Zeile "Kodierer" der Pfad /usr/bin/lame stehen.

Danke an alle Geduldigen und genervten...

pekabe
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk »

Dann hast du ja gerade eine wichtige Lektion gelernt. :-)
Nimm wenn immer es möglich ist ein rpm. Und in den allermeisten Fällen ist es möglich. Wenn nicht, dann erstell wenigstens mit checkinstall ein rpm für dich.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Antworten