Am 20.05.2022 bekommt das Forum ein neues Update. Ab ca. 12:00 ist das Forum nicht mehr erreichbar und wird spätestens am 21.05. wieder online sein. Alle bis dahin erstellten Daten bleiben natürlich erhalten.

Vielen Dank für euer Verständnis. Bei Rückfragen: webmaster@linux-club.de (Christian)

[APT] kernel-of-the-day installieren

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
netspy
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 25. Jan 2006, 15:33

[APT] kernel-of-the-day installieren

Beitrag von netspy »

Mit meinem AMD Opteron habe ich ein Problem, welches im Kernel 2.6.16rc5 behoben sein soll. Leider schaffe ich es aber nicht, den zu installieren. In der sources.list habe ich kernel-of-the-day eingetragen und mit apt-get update die Pakete aktualisiert. Mit apt-cache show kernel-smp taucht er jetzt auch auf. Beim Installieren mit apt-get install kernel-smp erhalte ich jedoch folgende Fehlermeldung:
Die folgenden Pakete besitzen unerfülte Abhängigkeiten:
kernel-smp: PreDepends: perl-Bootloader (>= 0.2.11) aber 0.2-37.2 wird installiert werden
Wie kann ich diese Abhängigkeiten lösen oder gibt es noch einen anderen (besseren) Weg, den neuen Kernel zu installieren?

Ich nutze SUSE 10.0x64 mit apt.
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk »

Im Factory-Bereich der Suse 10.1 Beta findet sich die Datei...
Da du ja offensichtlich risikofreudig bist könntest du es mal damit probieren.
Aber nicht weinen, wenn das System nicht wieder auf die Beine kommt!

http://ftp.opensuse.org/pub/opensuse/di ... x86_64.rpm
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
netspy
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 25. Jan 2006, 15:33

Beitrag von netspy »

Danke für den Tipp. Allerdings verstehe ich nicht ganz, wieso im SUSE 10.0 Paket Kernel rumliegen, die eigentlich gar nicht installiert werden können. Sollten sich im Normalfall nicht alle Abhängigkeiten auch so auflösen lassen?

BTW: Ich bin eigentlich nicht übertrieben risikofreudig. Allerdings ist ein Server, dessen Zeit nach dem Mond geht, nun mal nicht wirklich vernünftig zu gebrauchen und laut 1und1 Support lässt sich das Problem nur mit dem besagten Kernel beheben.
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk »

Danke für den Tipp. Allerdings verstehe ich nicht ganz, wieso im SUSE 10.0 Paket Kernel rumliegen, die eigentlich gar nicht installiert werden können. Sollten sich im Normalfall nicht alle Abhängigkeiten auch so auflösen lassen?
Sollten schon...
Aber da kotd sehr experimentel ist, kann das da schon mal gerne vorkommen, das es doch nicht passt... Es ist auch möglich, das perl-Bootloader in suse-people, user-local-bin oder in ähnlichen Repos liegt. Aber wie gesagt: Du fummelst auf eigene Gefahr!
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
netspy
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 25. Jan 2006, 15:33

Beitrag von netspy »

Grothesk hat geschrieben:Sollten schon...
Aber da kotd sehr experimentel ist, kann das da schon mal gerne vorkommen, das es doch nicht passt... Es ist auch möglich, das perl-Bootloader in suse-people, user-local-bin oder in ähnlichen Repos liegt.
In den anderen Repositories habe ich schon gesucht und nix entsprechendes gefunden. Leider lässt sich der perl-Bootloader auch von deiner Quelle nicht so ohne weiteres installieren, da er Perl 5.8.8 verlangt und nur 5.8.7 installiert ist. Werd mal versuchen, Perl zu aktualisieren.
Grothesk hat geschrieben:Aber wie gesagt: Du fummelst auf eigene Gefahr!
Mir bleibt ja nichts anders übrig. Wenn du eine andere Möglichkeit hast, mein ursprüngliches Problem zu lösen, würde mir das natürlich besser gefallen als ein Kernel Update.
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk »

Sorry, keinen Plan. Ich weiß auch nicht welche Perl-Module du jetzt benötigst. Evtl. musst du die auch bei 10.1 ausborgen... :roll:
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
netspy
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 25. Jan 2006, 15:33

Beitrag von netspy »

Weißt du zufällig, für was dieser perl-Bootloader überhaupt da ist? Der verlangt ja schließlich Perl aber ich kann doch Linux auch ohne installiertes Perl booten und da kann der doch eigentlich gar nicht notwendig sein.
Antworten