Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Linux und Allied Telesyn International Typ AT-2500TX / ACPI

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
NightOfDeath
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 12. Apr 2004, 09:59

Linux und Allied Telesyn International Typ AT-2500TX / ACPI

Beitrag von NightOfDeath »

Hallo,

ich bin ein Neuling in Linux und habe ein Problem bei der Konfiguration meines Internetzugangs unter Linux 9.0 Proffessional.

Ich benutze eine Netzwerkkarte der Firma Allied Telesyn International Typ AT-2500TX / ACPI. Diese wurde von Linux erkannt. Ich konfigurierte sie als eth0 mit fester IP - Adresse 192.168.22.1.

Danach konfigurierte ich DSL über die Konfigurationshilfe in Yast. Ich wählte PPP over Ethernet. Den Provider wählte ich über die Vorschlagsliste von Linux aus und die T-Online Zugangsdaten gab ich korrekt ein. In der DSL - Konfiguration beließ ich alle sonstigen Einstellungen so wie sie waren..

Beim Versuch eine Verbindung herzustellen gab KInternet im Protokoll folgende Meldung zurück:

pppd[0] died: pppd options error (exit code2)

Hat jemand einen Rat für mich, was an meiner Konfiguration nicht stimmen könnte?
Von all den Dingen, die ich in meinem Leben verloren habe, vermisse ich meinen Verstand am Meisten :o)
Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai »

Versuch nochmal Einzuwählen und tippe auf der Konsole:

Code: Alles auswählen

tail /var/log/messages
Die Ausgabe bitte hierherposten.
Wer ein Problem erkannt hat und nichts dagegen unternimmt, ist ein Teil des Problems (Indianisches Sprichwort)
NightOfDeath
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 12. Apr 2004, 09:59

Beitrag von NightOfDeath »

Apr 12 15:02:44 linux kernel: bttv0: PLL: 28636363 => 35468950 .. ok
Apr 12 15:02:44 linux kernel: bttv0: registered device video0
Apr 12 15:02:44 linux kernel: bttv0: registered device vbi0
Apr 12 15:03:02 linux kdm[1840]: pam_unix2: session started for user root, service xdm
Apr 12 15:03:02 linux resmgr[1173]: accepted connection from user root
Apr 12 15:03:02 linux resmgr[1173]: disconnect from root
Apr 12 15:04:01 linux pppd[1996]: /usr/lib/passwordfd.so: cannot open shared object file: No such file or directory
Apr 12 15:04:01 linux pppd[1996]: Couldn't load plugin /usr/lib/passwordfd.so
Apr 12 15:04:04 linux pppd[1999]: /usr/lib/passwordfd.so: cannot open shared object file: No such file or directory
Apr 12 15:04:04 linux pppd[1999]: Couldn't load plugin /usr/lib/passwordfd.so


Das ganze hab ich als root gemacht... Kommt aber das gleiche wenn ich es unter nem normalen Benutzer probiere... :shock:
Von all den Dingen, die ich in meinem Leben verloren habe, vermisse ich meinen Verstand am Meisten :o)
Benutzeravatar
nny
Member
Member
Beiträge: 226
Registriert: 4. Jan 2004, 17:06

Beitrag von nny »

seltsam...
sieht so aus als wenn die ppp*.rpm nicht installiert ist
schau mal mit yast und installier die gegebenenfalls nach
nny
it takes a nation of millions to hold us back
Chuck D / Public Enemy No1
/join #nny @ euIRC
Gast

Beitrag von Gast »

Hat mich nicht wirklich weiter gebracht. Alle ppp sind laut yast installiert. Fehlermeldung nicht verändert :(
NightOfDeath
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 12. Apr 2004, 09:59

Beitrag von NightOfDeath »

Moin zusammen,

also um ehrlich zu sein, laut yast sind die ganzen ppp - Komponenten installiert.

Langsam aber sicher verzweifle ich *g*
Von all den Dingen, die ich in meinem Leben verloren habe, vermisse ich meinen Verstand am Meisten :o)
Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai »

deinstallier das mal und installier neu (das ppp)
Wer ein Problem erkannt hat und nichts dagegen unternimmt, ist ein Teil des Problems (Indianisches Sprichwort)
NightOfDeath
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 12. Apr 2004, 09:59

Beitrag von NightOfDeath »

Moin Leute,

also ich bin jetzt schonmal einen Schritt weiter *g* Nachdem ich die pppoe.rp neu installiert hatte erhielt ich meine alten Fehlermeldungen nicht mehr und wenn ich jetzt mit KInternet ne Verbindung aufbauen will, kommt er mit der Fehlermeldung "Network is down" daher.

Dazu hab ich hier allerdings auch schon gelesen, dass da wohl meine Netzwerkkarte noch nicht richtig konfiguriert ist. Da ich ja, wie schon gesagt, ne feste IP vergeben hab, werd ich nochmal ein wenig an den Einstellungen rumbasteln. Ich denke mal es könnte am Initialisierungszeitpunkt (manuell/boot/hotplug) liegen.

Erstmal vielen Dank an alle, die mir geholfen haben. Für den Fall, dass ich es gar nicht hinbekomme meld ich mich nochmal *gg*
Von all den Dingen, die ich in meinem Leben verloren habe, vermisse ich meinen Verstand am Meisten :o)
Antworten