Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Welches Format benutzt Vektoren? Bitte helfen :-)

Alles rund um das Thema Multimedia unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
fabber
Newbie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 13. Feb 2004, 10:59
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Welches Format benutzt Vektoren? Bitte helfen :-)

Beitrag von fabber »

Hi,

ich will mir T-shirts bedrucken lassen und dafür brauche ich Vektororientierte Grafiken ( sagt der nette Herr in dem shop)

wie kann ich denn ein Bild in Vektororientiert abspeichern?

Mit :-) Grüßen aus Freiburg,
Fabian
unix is sexy
who | grep -i blonde | date
cd ~; unzip; touch; strip; finger
mount; gasp; yes; uptime; unmount
sleep
pixel
Hacker
Hacker
Beiträge: 250
Registriert: 30. Mär 2004, 13:26
Wohnort: Bühl

Beitrag von pixel »

Hi,

soweit ich weiß kannst du aus einer pixelbasierenden Grafik keine Vektor-Grafik machen. Bei Vektorgrafiken werden, ähnlich einer Plottersprache (HP/GL) nur Kontrollpunkte gespeicher und diese mit einer Linie verbunden.
Wenn die Grafik vergrößert wird werden zuerst die Kontrollpunkte neu positioniert und anschließend die Verbindungslinie neu gezeichnet. Damit hast du ein (fast) verlustfreie Skaliermöglichkeit.

SVG ist z.B. ein Vektor-Format.

Wie gesagt. Ob man Pixel zu Vektor umwandeln kann weiß ich nicht.

Gruß Pixel
Benutzeravatar
fabber
Newbie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 13. Feb 2004, 10:59
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Beitrag von fabber »

Hi,

vielen dank für die Hilfe.

Dann werde ich mal fragen gehen, ob die in dem Gerschäft, was mit *.svg ahfangen können.

Mit :-)Grüßen aus Freiburg,
Fabian
unix is sexy
who | grep -i blonde | date
cd ~; unzip; touch; strip; finger
mount; gasp; yes; uptime; unmount
sleep
pixel
Hacker
Hacker
Beiträge: 250
Registriert: 30. Mär 2004, 13:26
Wohnort: Bühl

Beitrag von pixel »

Draw (aus Open-Office-Paket) kann svg schreiben.
Benutzeravatar
fabber
Newbie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 13. Feb 2004, 10:59
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Beitrag von fabber »

THX für die Hilfe :-)

M:-)G
Fabian
unix is sexy
who | grep -i blonde | date
cd ~; unzip; touch; strip; finger
mount; gasp; yes; uptime; unmount
sleep
Benutzeravatar
roterfreibeuter
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 16. Feb 2004, 23:08
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Mittels Adobe Streamline

Beitrag von roterfreibeuter »

Keine Ahnung ob Du noch Win auf dem Rechner hast, aber mit Streamline klappt ein Konvertieren relativ gut.
Beim Einscannen ist der aber eine Perle, Zeichnung rein scannen, und vektorgrafik kommt raus
1...2...3....4..kick ass rock'n'roll
na-cx
Hacker
Hacker
Beiträge: 493
Registriert: 18. Mai 2004, 20:00
Wohnort: Syke

Re: Mittels Adobe Streamline

Beitrag von na-cx »

roterfreibeuter hat geschrieben:Keine Ahnung ob Du noch Win auf dem Rechner hast, aber mit Streamline klappt ein Konvertieren relativ gut.
Beim Einscannen ist der aber eine Perle, Zeichnung rein scannen, und vektorgrafik kommt raus
THX :D

Da sucht man Jahrelang im Internet nach einem Windows Tool und bekommt den besten Tip auf einem Linux Board.

Nochmals Danke

CU

Christian
Benutzeravatar
spunti
Hacker
Hacker
Beiträge: 598
Registriert: 6. Mai 2004, 10:49

gimp

Beitrag von spunti »

Gimp2 kann auch das svg exportieren, hab ich heute (bei Heise) gelesen. Pixelbilder in Vektoren umwandeln ist möglich, sieht aber schlecht aus, bei Farbübergängen usw. Das würde ich bei T-Shirts schon mal vermeiden.

euer
spunti
Antworten