Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

fetchmail krank?

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
doncamillo
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 6. Apr 2004, 17:14

fetchmail krank?

Beitrag von doncamillo »

Hallo zusammen,

mitllerweile funktioniert fast alles wie es soll...
Postifx: locale Mail wird lokal zugestellt => Cyrus, externe Mail zum ISP weitergeleitet (selbst ein andere PC im LAN lokal oder Extern senden)
mein Problem ist jetzt fetchmail:
laut /var/log/fetchmail flushed er ständig (im init-script eingestellten 300 sec-Intervall) mails vom server meines ISPs, aber die landen weder in /var/mail/camillo noch bei cyrus (/var/spool/imap/camillo). Postfix bekommt sie auch nicht (/var/log/mail)

meine fetchmailrc (PW geändert):
poll "mailsvr.ept.lu" protocol POP3 : user "schmidt" there with password "rt56zu7" is "camillo" here ;


Auszug aus /var/log/fetchmail:
-----------
fetchmail: erweckt um Mi 07 Apr 2004 10:51:36 CEST
fetchmail: 4 Nachrichten für schmidt bei mailsvr.ept.lu (12798 Oktetts).
fetchmail: Nachricht schmidt@mailsvr.ept.lu:1 von 4 wird gelesen (3498 Oktetts) fetchmail: geflusht
fetchmail: Nachricht schmidt@mailsvr.ept.lu:2 von 4 wird gelesen (3785 Oktetts) fetchmail: geflusht
fetchmail: Nachricht schmidt@mailsvr.ept.lu:3 von 4 wird gelesen (3949 Oktetts) fetchmail: geflusht
fetchmail: Nachricht schmidt@mailsvr.ept.lu:4 von 4 wird gelesen (1566 Oktetts) fetchmail: geflusht
fetchmail: schlafe um Mi 07 Apr 2004 10:51:41 CEST
fetchmail: erweckt um Mi 07 Apr 2004 10:56:41 CEST
fetchmail: 1 Nachricht für schmidt bei mailsvr.ept.lu (4077 Oktetts).
fetchmail: Nachricht schmidt@mailsvr.ept.lu:1 von 1 wird gelesen (4077 Oktetts) fetchmail: geflusht
fetchmail: schlafe um Mi 07 Apr 2004 10:56:44 CEST
fetchmail: erweckt um Mi 07 Apr 2004 11:01:44 CEST
fetchmail: schlafe um Mi 07 Apr 2004 11:01:47 CEST
-------------


Warum landen die mails nicht in meinem IMAP-ordner? Bitte helft mir...

Sven
Benutzeravatar
linuxbaby
Newbie
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 13. Feb 2004, 13:03
Wohnort: /bin/bash

Beitrag von linuxbaby »

willkommen im club ;)
habe das gleiche problem die mails werden via fetchmail
abgeholt und sollen auf viren und spam gescannt werden in die imap ordner
einsortiert werden......
bei mir landen alle mails vom ISP immer nur bei einem user...siehe hier....
gast

Beitrag von gast »

linuxbaby hat geschrieben: bei mir landen alle mails vom ISP immer nur bei einem user..
Du Glücklicher! (Linuxbaby)
bei mir kommen sie gar nicht an und sind anscheinend für immer verloren!

Vielleicht hat es dennoch die gleiche Ursache. Bangen wir also gmeinsam um Hilfe...

Sven
doncamillo
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 6. Apr 2004, 17:14

Beitrag von doncamillo »

:D
Habe zumindest einen Fortschirtt erzielt:


meine fetchmailrc ist nun geändert:
poll "mailsvr.ept.lu" protocol POP3 : user "schmidt" there with password "rt56zu7" mda "/usr/lib/cyrus/bin/deliver -e -a camillo -m user.camillo" ;

Jetzt legt fetchmail die Mail direkt im richtigen Cyrus-Ordner ab. Doch der Virenscan über Postfix wird nicht ausgeführt.
Wie muss ich meine fetchmailrc ändern, dass der Postfix sie für den User camillo übernimmt, scannt und dann wieder von cyrus speichern lässt?
(Mein vorheriges Problem ist ja dadruch nicht gelöst., sondern nur umgangen)

Grüsse,

Sven
Benutzeravatar
linuxbaby
Newbie
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 13. Feb 2004, 13:03
Wohnort: /bin/bash

Beitrag von linuxbaby »

das ist ja gerade der springende punkt
ich möchte ja diese reihenfolge und du sicher auch ;)

fetchmail -> postfix -> amavis viren u. spam scan -> postfix -> cyrus imap

probier doch mal ein

mda /usr/bin/sendmail

ob's was bringt das ich kann das leider noch nicht testen...sitze in der schule ;)

mfg
linuxbaby
doncamillo
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 6. Apr 2004, 17:14

Beitrag von doncamillo »

/usr/sbin/sendmail

funkt nicht... maisl bleiben nach abholen irgendwo hängen, ausserdem müsste noch angegeben werden, an wen die Mail geliefert werden soll.

Sag mal, was macht ihr den heutzutage in der Schule?

:-)

Sven
Benutzeravatar
linuxbaby
Newbie
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 13. Feb 2004, 13:03
Wohnort: /bin/bash

Beitrag von linuxbaby »

linux :D

mmh eigentlich muss da nix angegeben werden es wird ja an postfix übergeben
...ok das ist auch ein "user"......es soll ja eben nicht direkt zugestellt werden sondern
der umweg über amavis...
doncamillo
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 6. Apr 2004, 17:14

Beitrag von doncamillo »

jede lokale (wie auch externe) mail wird automatisch von postfix in die vscan queue gestellt. Du musst nur bei den aus dem Internet geholten Mails bedenken, dass ich mit fetchmail nicht den Header verändere (neue emailaddi) und deshalb ein weitergen an Postfix mit dem vermekr erfolgen muss, an welchen user sie zugestelllt wird. Bedenke, dass Deine ankommende Mail i.d.R. keine lokale emailaddi in der from-zeile hat und von potfix dann wieder zum Relay Deines ISPs versendet werden müsste...

DESHALB: Du musst irgendiwe eine lokale user-angabe machen...
Ich würde auch gerne meine ankommende Mail filtern wie Du. Jetzt muss uns nur einer Antworten, der uns einfach sagt wie und zwar:

fetchmail --> postfix --> cyrus ==> USER liest sie mit MUA

grüsse,
Sven

p.s.: Für die, die denken der soll mal FAQs u.ä. lesen, die habe ich schon durch, http://www.linux-tin.org/tin.german/set ... server.htm hat mir auch nicht geholfen und ein Abgrasen von linuxforen.de ergab auch keine hinreichende Antwort, so dass ich bei mein Notlösung ohne Virenscan bleiben muss bis mit hoffenlich einer sagt, wie

fetchmail --> postfix --> cyrus ==> USER liest sie mit MUA

geht, und nicht

fetchmail --> cyrus ==> USER liest Mail mit MUA
doncamillo
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 6. Apr 2004, 17:14

Heureka!!!! Die Lösung

Beitrag von doncamillo »

...Auch wenn es scheint, es handle sich hier um einen Alleinunterhaltung zw. Linuxbaby und mir...

nochmal für alle, die für eingehende Mail folgendes wollen:

fetchmail --> postfix (Virusscan) --> cyrus ==> User


habe meine fetchmailrc wie folgt geändert:

poll "mailsvr.ept.lu" protocol POP3 : user "schmidt" there with password "rt56zu7" mda "/usr/sbin/sendmail camillo"

"Camillo" steht hier für den User, der die Mail empfangen soll.

@linuxbaby: danke für den Tipp, ich habe noch ein bisschen darüber nachgedacht, wie Du siehst (nachdem ich es auch mit procmail probiert habe und meine mail dan wieder in der mbox gelandet ist;) hoffe, es hilft Dir auch

bye,

Sven
Benutzeravatar
linuxbaby
Newbie
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 13. Feb 2004, 13:03
Wohnort: /bin/bash

Beitrag von linuxbaby »

moin
bei mir funktioniert das deshalb nicht weil t-online.de den TO: umschreibt :(
ich versuch das jetzt mit einer sieve regel zu lösen, allerdings sind
die dokus zu dem thema nicht gerade sehr aufschlußreich.....
also wer hat nen tip wie man so eine regel am besten mit sieve
realisieren kann.

mfg
linuxbaby
Benutzeravatar
linuxbaby
Newbie
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 13. Feb 2004, 13:03
Wohnort: /bin/bash

Beitrag von linuxbaby »

so hier mal zur was zu sieve scripts....
Gesperrt