Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

FRITZ!CARD DSL SL USB unter Suse 9.0

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Ofensepp
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 6. Apr 2004, 20:46
Wohnort: München

FRITZ!CARD DSL SL USB unter Suse 9.0

Beitrag von Ofensepp »

Hallo,
ich habe mal das Suse Linux 9 von der PC-Welt installiert.
Aber mein oben genanntes USB Modem wird nicht erkannt.
Ich habe dann die Datei fcdslslusb-suse9.0-03.11.04.tar.gz vom AVM Server runtergeladen und entpackt.
Die schreiben dann:
Rufen Sie "./install" auf (Superuserrechte erforderlich).
Aber wenn ich das aufrufe tut sich nichts!!
Was tun, oder mache ich generell was falsch?
Ich habe mir jetzt Suse Linux 9 Prof. bestellt kann es sein das da die Erkennung besser abläuft?

Mainboard ist ASUS A7N8X DeLuxe

Gruß Franz
Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai »

Zuerst das .tar.gz im Konqueror rechts anklicken, "Hier entpacken..."

Dann nimm mal eine Konsole, dann tippst Du dann das root Passwort.
Jetzt hast Du Superuserrechte!
Dann mit

Code: Alles auswählen

cd /<pfad zu dem Ordner in dem die install liegt>
zu dem Ordner wechseln
und jetzt

Code: Alles auswählen

./install
Ofensepp
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 6. Apr 2004, 20:46
Wohnort: München

Beitrag von Ofensepp »

Hallo,
ich hab das alles gemacht und wenn ich install mache sagt er
zu wenige Argumente

Laut AVM sollte es so gehen:

Wechseln Sie in das neue Verzeichnis "fritz".
Rufen Sie "./install" auf (Superuserrechte erforderlich).
Trennen Sie im Anschluss an die Installation mit dem CAPI4Linux-Paket den Controller einmal vom USB-Anschluss und stecken Sie ihn erneut an, um die Firmware des DSL-Controllers zu laden.
Rufen Sie jetzt den Einstellungsassistenten drdsl auf, um die ATM-Parameter Ihres ADSL-Anschlusses zu ermitteln. Geben Sie dazu folgendem Befehl auf der Konsole ein:
drdsl

Gruß Franz

Zusatz: habe es auf einem anderen Rechner versucht, gleicher effekt.
Zu wenig Argumente.
Anscheinend ist AVM auch nicht aller Dinge mächtig
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Hast du die Kernelquellen, gcc und glibc und andere lib's installiert.
Ofensepp
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 6. Apr 2004, 20:46
Wohnort: München

Beitrag von Ofensepp »

@dirk viher

danke für Tip, aber, in Kategorie Linux würd ich mich mal als ganz unerfahren einstufen. Wenns nicht viel mühe macht kannst mir schreiben was ich da machen soll? Bin für jeden Tip dankbar.
Gruß Franz
Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai »

Das was er geschrieben hat, sind Pakete, die Di im Yast - Software installieren kannst. Danach versuchs nochmal.
Ofensepp
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 6. Apr 2004, 20:46
Wohnort: München

Beitrag von Ofensepp »

leider finde ich die meisten wie make oder checkinstall gar nicht.
Kann es sein das dies an der Linux PC-Welt CD liegt?
Ich werde wohl warten bis ich am Samstag Suse Linux 9.0 Prof. erhalte.
Ich hoffe dann gehts?
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Ja, die sind auf der CD nicht drauf. Hast eine andere Möglichkeit mit dem PC in I-Net zu kommen?
Ofensepp
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 6. Apr 2004, 20:46
Wohnort: München

Beitrag von Ofensepp »

Hallo,
ja natürlich, gibts die wo zu laden?
Wär nicht schlecht, Frau ist ausser Haus :wink:
Gruß Franz
Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai »

Bei SuSE direkt, natürlich (Schau einfach mal in eins der 174 anderen Postings zu dem Thema) oder versuchs mal damit http://www.linux-club.de/search.php
Wer ein Problem erkannt hat und nichts dagegen unternimmt, ist ein Teil des Problems (Indianisches Sprichwort)
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Wenn du mit dem Rechner ins I-Net kommst kannst du die Installation über einen FTP-Server machen. Geh mal auf Suse.de/download.
Ofensepp
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 6. Apr 2004, 20:46
Wohnort: München

Beitrag von Ofensepp »

habe mich wohl verkehrt ausgedrückt, ich komm rein aber unter W2K.
Morgen krieg ich das kompl. Suse Paket dann sehn wir weiter.
Danke jedenfalls bis jetzt
Ofensepp
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 6. Apr 2004, 20:46
Wohnort: München

Beitrag von Ofensepp »

Hallo,
habe jetzt Suse 9.0 Prof. heute erhalten.
Habe make - gcc - gcc++ - libstdc++ - glib - kdebase3-devel - kdelibs-devel - qt3-devel - checkinstall nachinstalliert.

@dirk viher hatte noch was geschrieben mit prefix und so. das ist jetzt in seiner Antwort nicht mehr drin!
was weiter tun?
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Welcher Fehler Kommt jetzt? Hast du die Kernelquellen auch installiert?
Ofensepp
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 6. Apr 2004, 20:46
Wohnort: München

Beitrag von Ofensepp »

oje oje, was sind Kernelquellen?
Aber nach wie vor wenn ich install aufrufe kommt:
"Zu wenig Argumente"
vieleicht gibts noch einen Zusatz, install /? oder so!
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Kernelquellen: Unter YAST nach kernelsource, Sourcecodes oder Kernelquellen suchen und installieren. Zu wenig Argumente kann bedeuten, dass du in der Datei install etwas anpassen musst oder du musst über verschiedene Argumente ( install -? ) angeben, was mit der Datei gemacht werden soll.
Ofensepp
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 6. Apr 2004, 20:46
Wohnort: München

Beitrag von Ofensepp »

so. nach ein paar Tagen stille melde ich mich wieder.
Ich habe jetzt eine Fritz Card DSL/ISDN eingebaut. Die wird von Suse erkannt. Habe aber wegen Zeitmangel nicht weitermachen können. Ich hoffe ich werde das Ding mit AOL zum laufen bringen. Ich melde mich wieder.
Einstweilen Danke und viele Grüße
Ron-Meyer
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 23. Apr 2004, 21:14

Habe das gleiche Problem,

Beitrag von Ron-Meyer »

... aber mehr Zeit.
Ich bekomme nach dem Aufruf von ./install die Meldung:
"Invalid Kernel Version 2.4.21-99-athlon"
Wenn ich mir das Shell Skript anschaue, so habe ich das Gefühl, dass dieses ATHLON das Problem ist, oder?
Bin, wie mein Fragevorgänger, absoluter Linux Beginner.
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Der Treiber ist nicht standartmässig für den Athlonkernel. Kannst du ./configure ausführen?
Gibt es eine Anleitung oder einen Treiber für den Athlonkernel.
Ron-Meyer
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 23. Apr 2004, 21:14

Inzwischen konnte ich den

Beitrag von Ron-Meyer »

Treiber (?) für meinen Athlon-Kernel installieren.
Zumindest scheint was nach Aufruf von ./install zu passieren.
Aber nun bekomme ich beim Ausführen der DRDSL die Meldung, dass
kein CAPI installiert sei?
LSMOD zeigt mir ein MODULE mit dem Namen CAPI, welcher aber in der Splate USED eine NULL hat.
Capiinit in verschiedenen Variationen hat keine Änderung gebracht.
Was ist dieser Athlon Kernel eigentlich?
Antworten