Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Komme über meinen Router nicht ins Internet

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
tosca_suzuki
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 23. Mär 2004, 21:18
Wohnort: Würzburg

Komme über meinen Router nicht ins Internet

Beitrag von tosca_suzuki »

Hallo!

Der 136 zu dem Thema "über Router ins Internet". Um die Lösung meines Problems so einfach wie möglich zu machen werde ich jetzt alle mir bekannten Daten geben.

Zuerst mal: ich hab zwei Festplatten, die ich immer abwechselnd anstecke. Auf der einen ist Windoofs95 und auf der anderen Suse 9.0 Prof. Also der Router funktioniert, die Netzwerkkarte und Kabel etc auch. sonst könnte ich hier nicht schreiben. Ach ja, es ist einfach ein Rechner. Ich will einfach ins Internet, kein Samba-irgendwas und so. Nur ins internet und surfen und emailen.

Ich hab schon viel versucht selbst zu machen und evtl. hab ich da nen Trick gebaut. Vielleicht sollte ich Suse nochmal neu installieren.

So, jetzt gehts los.

Rechner IP: 192.168.100.1
Router IP: 192.168.100.2
Subnet Mask 255.255.255.0


Bei der Einstellung er Netzwerkkarte in Yast:

Konfiguration der Netzwerkadresse
Typ: eth0
Automatische Adressvergabe ist aktiviert (habe vorher aber das ganz deaktiviert, weil ich dachte ich gebe unten mal meine Ip-Adresse des Rechners eingegeben. Hab dann aber wieder die automatische Kennung aktiviert.)

Rechnername und Namenserver

Rechnername=linux
Domainname= local
Namenserver1= 192.168.100.2
Domainsuche1= local

Routing Standardgateway 192.168.100.2


Dann habe ich bei Netzwerkbrowser (weiter vorne in den Einstellungen des Kontrollzentrums) bei dem Lisa-Dämon

send pings ist aktiviert

und da habe ich 192.168.100.2/255.255.255.0 eingetragen

Was mich wundert ist, dass ich jetzt nirgens die IP-Adresse meines Rechners habe, weil ich ja bei "Konfiguration des Netzwerks" wieder Automatische Kennung aktiviert habe.

Soweit so gut.

Jetzt habe ich dies Internetverbindung in der startleiste aktiviert und dann kommt:

Die Verbindung zum lokalen und entfernten Server wurde abgelehnt. Vermutlich läuft der smpppd nicht oder sie sind nicht in der Gruppe "dialout". Überprüfen Sie auch die Einstellungen im Dialog "Verschiedene Einstellungen".

Unter "Verschiedene Einstellungen" steht bei Sever:

Ort des smppppd
Automatische Erkennung (aktiviert)
Auf dem lokalen rechner (aktiviert)
Port-Nummer 3185

Wenn ich versuche über den Browser Google aufzurufen kommt:

Beim Laden von http://www.google.de ist folgender Fehler aufgetreten:
Unbekannter Rechner www.goggle.de

Ich hätte da noch ne Bitte. Wenn mir jemand nen Tip gibt, dann bitte genau, weil ich echt nicht weiß, wie ich etwas eingeben muß um an eine bestimmte Info zu kommen. Damit meine ich die Befehle, die ich in die Konsole eingeben muß.

Ich bin für jeden Tip dankbar. Vielen Dank schonmal :D

Ciao Tosca_Suzuki
tosca_suzuki
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 23. Mär 2004, 21:18
Wohnort: Würzburg

Beitrag von tosca_suzuki »

Ach ja, ich hab in der Ct gelesen, daß es manchmal auch an ACPI liegen kann. Ich hab geschaut, ACPI=off

Und das ganze versuche ich als root. Ich denke als Root bin ich Gott /Kaiser und damit auch in der Gruppe "dialout" - woimmer das auch ist.

Ciao Tosca_Suzuki
Hedonist
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 10. Mär 2004, 13:08

Beitrag von Hedonist »

Einige kurze Ideen und Hinweise:

Hast Du einen Router (z.B. DSL-Router) gekauft oder selbst einen entsprechenden Rechner aufgesetzt ?
Dein Router scheint über DHCP (automatische Adressvergabe) zu verfügen, ich wage aber zu bezweifeln, daß er die Namensauflösung (DNS) selbst durchführt - 192.168.100.2 ist also kein Nameserver, sondern "kennt" lediglich den Nameserver deines Providers und reicht diesen an deinen Rechner weiter - Nameserver also leer lassen.
Versuche mal, 193.99.144.71 (einer der Heise-Server) anzupingen. Wenn das klappt, liegt es am DNS.

Du solltest nicht als root arbeiten, sondern dich mit deinem Standarduser anmelden: wenn Du die Berechtigungen brauchst, kannst Du mit "su -" in der Konsole wechseln und die entsprechenden Befehle absetzen.
Wenn Du die aktuelle IP deines Rechners sehen möchtest, gibst Du z.B. als root ifconfig ein.
Niemals mit root surfen, die dialout-Gruppe kannst Du auch deinem Standard-User zuweisen (Yast).

Vielleicht hilft's ein bißchen...
tosca_suzuki
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 23. Mär 2004, 21:18
Wohnort: Würzburg

Beitrag von tosca_suzuki »

Alles hilft!!! Zumindest kenne ich mich dann mit suse besser aus. Danke erstmal @Hedonist!! :)

Ich habe ISDN bei Arcor und das ist einfach ein Router von Netgear (Netgear ISDN Router RT 328). Ja, der kennt den Weg :wink: !!

Ich probiere es mal aus! Vielen Dank! Ich berichte dann das Ergebnis.

Ciao tosca-suzuki
Betreff: Bush

Niemand stirbt jetzt an tödlicher Wahrheit: es gibt zu viele Gegengifte.
Nietzsche
tosca_suzuki
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 23. Mär 2004, 21:18
Wohnort: Würzburg

Beitrag von tosca_suzuki »

Hallo!

Ich komme jetzt ins Internet! Wie ich das geschafft habe:

http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=4455

Vielen Dank für die Hilfe!!

Ciao tosca_suzuki
Betreff: Bush

Niemand stirbt jetzt an tödlicher Wahrheit: es gibt zu viele Gegengifte.
Nietzsche
huber
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 6. Apr 2004, 22:44

Beitrag von huber »

habe das gleiche problem unter debian
nichts macht eine frau dicker als ein mann
huber
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 6. Apr 2004, 22:44

Beitrag von huber »

tosca_suzuki hat geschrieben:Hallo!

Ich komme jetzt ins Internet! Wie ich das geschafft habe:

http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=4455

Vielen Dank für die Hilfe!!

Ciao tosca_suzuki
:twisted:
nichts macht eine frau dicker als ein mann
Antworten