Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kein Zugang ins Inet über Router

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Spacecop
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 22. Mär 2004, 19:44

Beitrag von Spacecop »

hab mal gerade

cardctl ident

eingegeben.
Ergebnis:

Socket 0:
product info: "Dual Speed", "10/100 PC Card", "1.0", " "
manfid: 0x0149, 0xc1ab
function: 6 (network)

Socket 1:
no product info available

Vielleicht hilft das ja was. Zumindest wird die Karte erkannt.

Space
Benutzeravatar
Spacecop
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 22. Mär 2004, 19:44

Beitrag von Spacecop »

so noch was probiert:

cardctl status

Socket 0:
5V16-bit PC Card
function 0: [ready]

Socket 1:
no card


dann

cardctl config

Socket 0:
Vcc 5.0V Vpp1 0.0V Vpp2 0.0V
interface type is "memory and I/O"
irq 5 [exclusive] [level]
function 0:
config base 0x0400
option 0x50
io 0x0300-0x031f [auto]

Socket 1:
not configured

Zumindest seh ich das irq 5 benutzt wird.

Hab noch was vergessen...

@nobbiew:

Nach der Umstellung auf DHCP hab ich unter "route" keine IP mehr.
Aber auch keine 127.0.0.1 mehr. Wenn ich den Befehl eingebe, dann kommt nur die Spaltenüberschriften.

Space
Benutzeravatar
nobbiew
Hacker
Hacker
Beiträge: 497
Registriert: 1. Mär 2004, 23:26

Beitrag von nobbiew »

Schau dir mal http://www.linux-club.de/viewtopic.php?p=22851 an. ACPI macht immer mal wieder Probleme

Dass du mit DHCP keine Route mehr siehst ist klar, denn die kann nur gesetzt werden, wenn die Karte auch reibungslos funktioniert.

Andere Frage, macht dein Router 10 Mbit o. 100 Mbit, und wie läuft deine Karte. Zu guter letzt ist da auch noch der Duplex-Mode zu beachten. Das macht den besten Netzadmin´s immer wieder kopfzerbrechen, da die Einstellung auto nicht immer so ganz funktioniert.
Benutzeravatar
Spacecop
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 22. Mär 2004, 19:44

Beitrag von Spacecop »

Morgen,

hab mir den o.g. Link angeschaut.
Da ist von Linux 9.0 die Rede. Ich habe 7.3. Das genannte Verzeichnis existiert bei mir nicht.
Ich hab mal gesucht und in /boot/vmlinuz.config

Config_ACPI=n

gesetzt.
Vorher stand da Config_ACPI not set.

Auch hab ich den 2. Nameserver eingetragen (T-Online). 1. Nameserver ist die Router IP.

Dann reboot.

Ergebnis: Keine Veränderungen

Gruß
Space
Benutzeravatar
nobbiew
Hacker
Hacker
Beiträge: 497
Registriert: 1. Mär 2004, 23:26

Beitrag von nobbiew »

Der einfachste Weg Kernel-Parameter zu testen, ist diese beim Booten händisch mitzugeben. Ich weiß jetzt nicht mehr genau wie's mit lilo (Suse 7.3) ging aber im groben so.

Booten
warten bis auswahlmenü kommt u. irgend eine taste drücken
richtigen Eintrag wählen
in Parameterzeile unten acpi=off angeben
return drücken
Benutzeravatar
Spacecop
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 22. Mär 2004, 19:44

Beitrag von Spacecop »

So wie ich gerade im Netz lese, hat Suse 7.3 noch gar keine acpi Unterstützung.

Erklärt auch, wieso in der /boot/vmlinuz.config Config_ACPI auf not set gesetzt ist.

ich weiß langsam echt nicht mehr weiter... Hier scheint das Problem ja auch nicht bekannt zu sein. Leider.

Gruß
Space
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Ich glaub nicht, dass du mit 7.3 weiterkommst. Die Karte wird eventuell nicht richtig unterstützt. In der letzten PC-Professionel ist eine Suse 9.0 Special Edition bei. Hol dir die und installier 9.0. Wenn das Netz läuft, kannst du alle fehlenden Pakete über FTP nachinstallieren. Das Heft kostet 4,50 Euro. Bevor du noch 2 Wochen bastelst.
Benutzeravatar
Spacecop
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 22. Mär 2004, 19:44

Beitrag von Spacecop »

Das werd ich wohl tun.

Obwohl man in 2 Wochen basteln viel lernen kann. Und das ist ja auch wichtig für mich.

Danke nochmal für alle Tips und die Unterstützung.

Ich meld mich, wenn ich mit 9.0 nicht weiter kommen sollte. :wink:

Thx
Space
Benutzeravatar
Spacecop
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 22. Mär 2004, 19:44

Beitrag von Spacecop »

Moin,

so gestern hab ich noch schnell die Oc Professionell gekauft und Suse 9.0 installiert.

Macht zumindest mehr Spaß als die 7.3 Version :lol:

Da ich ja noch nicht viel Ahnung hab, jetzt die Frage, was brauch ich noch für Packete und wo bekomm ich die.

Hab schon versucht die pcmcia-cs-3.2.7.tar.gz zu installieren, aber das scheitere daran, daß es jetzt keinen "make" Befehl mehr gibt.

Also die Befehle "route" und ifconfig" ergeben die gleiche Ausgabe wie unter 7.3.

APCI hab ich auf off gesetzt, wie hier beschrieben.

2 Nameserver hab ich eingetragen. Bring auch nix.

Weiß jemand Rat?

Gruß
Space
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Die Pakete für PCMCIA sind bei Suse mit bei. Wenn nicht auf der CD, dann hol sie dir vom FTP-Server.
Installier die Sourcecodes des Kernels und was du noch zu wlan oder wireless findest.
Benutzeravatar
nobbiew
Hacker
Hacker
Beiträge: 497
Registriert: 1. Mär 2004, 23:26

Beitrag von nobbiew »

So ich glaube jetzt kriegt er vollends die Krise. Nun hat er doch kein Netz und soll doch per ftp installieren.

Aber zur Beruhigung: PCMCIA sollte schon auf der Ct'-Version drauf sein. Den das gehört mittlerweile zur Standardausrüstung u. ist auf der 1. CD drauf. Ich find's nur eigenartig, dass das yast bei der Installation nicht gemerkt hat. Oder hast du nur minimal installiert?. Das ist für's erste mal aber mutig.
Gast

Beitrag von Gast »

So ich glaube jetzt kriegt er vollends die Krise. Nun hat er doch kein Netz und soll doch per ftp installieren.

Aber zur Beruhigung: PCMCIA sollte schon auf der Ct'-Version drauf sein. Den das gehört mittlerweile zur Standardausrüstung u. ist auf der 1. CD drauf. Ich find's nur eigenartig, dass das yast bei der Installation nicht gemerkt hat. Oder hast du nur minimal installiert?. Das ist für's erste mal aber mutig.
Benutzeravatar
Spacecop
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 22. Mär 2004, 19:44

Beitrag von Spacecop »

'Abend,

also ein PCMCIA Paket war dabei.
Ich hab die Vollinstallation gewählt und bin auch voll begeistert von der KDE!!! Gefällt mir viel besser als XP.

ABER:

Die PCMCIA Karte läuft eben nicht *seufz*

Inzwischen hab ich schon in diversen anderen Foren gesucht....

Nichts.

Vielleicht muß ich mir ja doch ne neue Karte kaufen. Dann nehm ich eine für 20 EUR und die geht dann auch nicht. Und bei dem alten Laptop bin ich nicht bereit mehr zu investieren.

Außerdem gehts mir inzwischen ums Prinzip. Die Karte muß doch irgentwie funktionieren.....

Gruß
Space
Benutzeravatar
Spacecop
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 22. Mär 2004, 19:44

Beitrag von Spacecop »

nach dem Befehl

/sbin/ifconfig

kommt folgende Ausgabe:

eth0 Protokoll: Ethernet Hardware Adresse 00:E0:98:3D:0A:FD
inet 6 Adresse: fe80::2e0:98ff:fe3d:afd/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:26 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschleifenlänge:100
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes: 13268 (12.9 Kb)
Interrupt:3 Basisadresse:0x300

lo Protokoll:Lokale Schleife
inet Adresse: 127.0.0.1 Maske: 255.0.0.0
inet6 Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich: Maschine
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:1016 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:1016 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschleifenlänge:100
RX bytes:64940 (63.4 Kb) TX bytes: 64940 (63.4 Kb)


/sbin/route ergab

Ziel Router Genmask Flags Metric Ref Use Iface

und

cat /etc/resolv.conf ergab

nameserver 192.168.1.1
nameserver 194.25.2.129
search local t-online


Vielleicht hilft das ja einem von euch Helfern weiter.

Gruß

Space
jado
Member
Member
Beiträge: 170
Registriert: 4. Mär 2004, 11:00
Wohnort: Hamburg

Beitrag von jado »

Was passiert bei:

Code: Alles auswählen

> ifconfig eth0 192.168.1.36
> ifconfig
Hat eth0 dann eine IPv4??
Benutzeravatar
Spacecop
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 22. Mär 2004, 19:44

Beitrag von Spacecop »

wie meinst Du das denn jetzt?

Im Moment ist DHCP eingeschalten. sowohl am Router, als auch Linux bezieht die IP über DHCP.

Space
jado
Member
Member
Beiträge: 170
Registriert: 4. Mär 2004, 11:00
Wohnort: Hamburg

Beitrag von jado »

sorry, muss ich überlesen haben :oops:

was sagt dann "dhcpcd-test eth0" ???
Benutzeravatar
Spacecop
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 22. Mär 2004, 19:44

Beitrag von Spacecop »

Werd ich morgen früh mal testen. Im Moment bin auf Arbeit und hab meinen Laptop nicht dabei.

Ich schreib das Resultat dann morgen hier rein.

Gruß
Space
Benutzeravatar
Spacecop
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 22. Mär 2004, 19:44

Beitrag von Spacecop »

Moin,

sorry, daß ich mich so lange nicht gemeldet hab.

Also: dhcp-test eth0#

ergibt

command not found

Hab unter meinem Benutzernamen "su" eingegeben, dann das Password und dann den Befehl.

Linux scheint diesen Befehl nicht zu kennen. oder mach ich was falsch?

Gruß
Space
jado
Member
Member
Beiträge: 170
Registriert: 4. Mär 2004, 11:00
Wohnort: Hamburg

Beitrag von jado »

:evil: Der Befehl heißt dhcpcd-test !!!!
Und ist Bestandteil des SuSE-Pakets "dhcpcd" !
PEBKAC = Problem Exists Between Keyboard And Chair
Antworten