Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

USB Modem unter Suse Linux 9.0!

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Stef@n
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 22. Mär 2004, 14:45

USB Modem unter Suse Linux 9.0!

Beitrag von Stef@n »

Hallo!

Ich besitze Linux seit einen Monat und kenne mich noch sehr schlecht aus aber vielleicht könnt ihr mir helfen!

Ich besitze das MicroLink 56k Fun USB Modem. Es wird erkannt aber nicht erkannt das es ein Modem ist und darum funktioniert es auch nicht oder? Kann ich es überhaupt so installieren das es Funtkioniert? Wenn ja wie?

In der Datenbank von suse.de gibt es keinen Treiber. Es gibt nur einen Treiber für das MicroLink 56k USB Modem.

Wenn dieses Modem nicht funktioniert unter Linux welches 56k Modem könnt ihr mir empfählen?


MFG Stefan
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Wenn es mit dem Treiber MicroLink 56k USB Modem nicht geht, wirst du Pech haben. Such einfach in diesem Forum nach Modem. Da wirst du mit Sicherheit was finden. Das serielle 56k Madem von Elsa geht und US Robotics geht bis auf das Winmodem von denen.
Es muss auf jeden Fall den Hayes-Befhlssatz unterstützen.
Gast

USB Modem unter Suse Linux 9.0!

Beitrag von Gast »

Generell sind USB Modems nicht zu empfehlen, da diese meist keine "echten" Modems sind. Hier wurde gespart. Sogenannte Winmodems sind entstanden, bei denen ein Teil der Software im Betriebssystem läuft (und damit Prozessorlast verursacht).

Besser sind daher externe serielle Modems (US Robotics, oder Acer) siehe Suse Hardware Datenbank.
Gast

USB Modem unter Suse Linux 9.0!

Beitrag von Gast »

Mit dieser Anleitung sollte es funktionieren:

USB Modem Konfiguration (ELSA USB Modem)
----------------------------------------
Hintergrund: Das ELSA USB Modem ist zwar kein Winmodem, jedoch kommt es offensichtlich zu Timingproblemen. Daher wird das Kernel Modul "acm" nicht geladen und damit das Modem vom Kernel 2.4.21 (bei smp4G für Intel P4, 2.8 HT, Northwood) nicht erkannt.
Dies kann zwar manuell mittels "modprobe acm" erreicht werden. Jedoch ist dies auf Dauer kein Zustand. Die folgende Vorgehensweise ist nur sinnvoll falls dieses Modem wirklich am USB-Port hängt.

1. System -> YAST -> System -> Editor für /etc/sysconfig Dateien starten

2. Hardware -> Hotplug -> HOTPLUG_USB_STATIC_MODULES ergänzen
um den Eintrag: acm
Bsp. für den Eintrag: "evdev joydev mousedev keybdev acm"

3. Danach System neu starten

Hinweis:
System kann beim 1. Mal u.U. nicht ganz richtig herunterfahren. Sollte aber nach dem Restart behoben sein.

Kommt es dennoch vor, dass das Modem nach Wiedereinwahl nicht erkannt wird, so muss manuell (root-Rechte) mittels:
modprobe -r acm
modprobe acm
das Kernelmodul entladen und wieder geladen werden.

Falls das Modem immer noch nicht erkannt wird, kann vorsichtig folgendes eingegeben werden:
modprobe -r usbcore
modprobe -r usb-uhci
modprobe usbcore
modprobe usb-uhci
Curandux

Beitrag von Curandux »

Hallo allerseits,

habe mich über 2 Monate mit einem USB modem unter Suse Linux 9.0
Professional gespielt. Kein Erfolg. Konnte mein Modem beim Händler auf
MicroLink 56k Fun Modem mit SERIELLER Schnittstelle umtauschen.
Kann nur sagen plug und drinn wahr ich im WWW.

Ist zwar keine Lösung für Dein Problem, aber eine erprobte Info von einem Newbe
Antworten