Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[solved] Umsteigen?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Geonosis
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 20. Sep 2005, 19:48
Kontaktdaten:

[solved] Umsteigen?

Beitrag von Geonosis » 3. Okt 2005, 00:50

Hallo!

Ich nutze nun seit 2 Wochen Suse Linux (Version 9.1, jetzt 9.3) und bin ein wenig enttäuscht, da mich so vieles an Windows erinnert... Debian soll da ja anders sein. ;) Ebenfalls habe ich gehört, dass man bei Debian auf YaST verzichten muss und alles etwas schwerer ist... Darum meine Frage:
Kann ich jetzt schon ohne Probleme umsteigen?

MfG
Geonosis
SuSE 9.3
Athlon XP 2600+
Radeon9800pro
1024MB DDR400-Ram (@333MHz)
Asus A7N8X Deluxe rev. 2.xx

Werbung:
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle » 3. Okt 2005, 01:57

Mal eine ganz andere Frage: Was genau erinnert Dich denn an Windows?
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.

Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4289
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Beitrag von Geier0815 » 3. Okt 2005, 09:18

Moin Geonosis,

auch unter SuSE ist es deine Entscheidung was Du wie machst. Da Du gerade erst angefangen hast und noch nicht sicher drin bist, ändere doch mal dein eigenes Verhalten: Statt yast zu verwenden installier und konfigurier dein System doch per Konsole und Texteditor. Wenn Probleme auftauchen, hast Du immer noch die Sicherheit es mit yast wieder in den Griff zu bekommen. Setz dich mit apt4rpm auseinander. Und wenn dann alles gut läuft und Du meinst yast nicht mehr zu brauchen (endgültig nicht mehr zu brauchen) dann ist, glaube ich, ein guter Zeitpunkt für einen Umstieg gekommen.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?

ojkastl
Hacker
Hacker
Beiträge: 547
Registriert: 15. Dez 2004, 04:51
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Beitrag von ojkastl » 3. Okt 2005, 10:05

Geier0815 hat geschrieben:Moin Geonosis,

auch unter SuSE ist es deine Entscheidung was Du wie machst. Da Du gerade erst angefangen hast und noch nicht sicher drin bist, ändere doch mal dein eigenes Verhalten: Statt yast zu verwenden installier und konfigurier dein System doch per Konsole und Texteditor. Wenn Probleme auftauchen, hast Du immer noch die Sicherheit es mit yast wieder in den Griff zu bekommen. Setz dich mit apt4rpm auseinander. Und wenn dann alles gut läuft und Du meinst yast nicht mehr zu brauchen (endgültig nicht mehr zu brauchen) dann ist, glaube ich, ein guter Zeitpunkt für einen Umstieg gekommen.
Das kann man unterschreiben.

Ein Wechsel auf Debian hat evtl. ganz andere Probleme, die man aber natürlich auch lösen kann.
Ich würde einen Dualboot machen, Debian neben bei installieren, und dann damit rumspielen.
Hab ich hier auch vor, zusätzlich zu Suse 9.3, UBUNTU und WinXP.

Geonosis
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 20. Sep 2005, 19:48
Kontaktdaten:

Beitrag von Geonosis » 3. Okt 2005, 11:06

rolle hat geschrieben:Mal eine ganz andere Frage: Was genau erinnert Dich denn an Windows?
Hauptsächlich dieses "ich klicke auf einen Button und 4123312MB an Daten werden verarbeitet, ohne dass ich weiß, was genau getan wird".
Geier0815 hat geschrieben:Moin Geonosis,

auch unter SuSE ist es deine Entscheidung was Du wie machst. Da Du gerade erst angefangen hast und noch nicht sicher drin bist, ändere doch mal dein eigenes Verhalten: Statt yast zu verwenden installier und konfigurier dein System doch per Konsole und Texteditor. Wenn Probleme auftauchen, hast Du immer noch die Sicherheit es mit yast wieder in den Griff zu bekommen. Setz dich mit apt4rpm auseinander. Und wenn dann alles gut läuft und Du meinst yast nicht mehr zu brauchen (endgültig nicht mehr zu brauchen) dann ist, glaube ich, ein guter Zeitpunkt für einen Umstieg gekommen.
Die Befehle habe ich alle in meinem Kofler stehen, das ist kein Problem... Und apt ist installiert und funktioniert fast einwandfrei. :)
Saber_Rider hat geschrieben:
Geier0815 hat geschrieben:Moin Geonosis,

auch unter SuSE ist es deine Entscheidung was Du wie machst. Da Du gerade erst angefangen hast und noch nicht sicher drin bist, ändere doch mal dein eigenes Verhalten: Statt yast zu verwenden installier und konfigurier dein System doch per Konsole und Texteditor. Wenn Probleme auftauchen, hast Du immer noch die Sicherheit es mit yast wieder in den Griff zu bekommen. Setz dich mit apt4rpm auseinander. Und wenn dann alles gut läuft und Du meinst yast nicht mehr zu brauchen (endgültig nicht mehr zu brauchen) dann ist, glaube ich, ein guter Zeitpunkt für einen Umstieg gekommen.
Das kann man unterschreiben.

Ein Wechsel auf Debian hat evtl. ganz andere Probleme, die man aber natürlich auch lösen kann.
Ich würde einen Dualboot machen, Debian neben bei installieren, und dann damit rumspielen.
Hab ich hier auch vor, zusätzlich zu Suse 9.3, UBUNTU und WinXP.
So viel Platz habe ich gar nicht.... Suse hat auch nur 10GB bekommen. :oops:
SuSE 9.3
Athlon XP 2600+
Radeon9800pro
1024MB DDR400-Ram (@333MHz)
Asus A7N8X Deluxe rev. 2.xx

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16606
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 3. Okt 2005, 11:10

Hi

Meinst du nicht das liegt in erster Linie an deiner GUI.

Probier mal Gnome und andere aus!

cero
Guru
Guru
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 3. Okt 2005, 11:39

Ich schließe mich da mal whois an.
Recht schnell uns sparsam ist z.B. Fluxbox. Der hat auch ein paar nette
Features und ist auch via Apt zu bekommen.

Infos findest Du hier:
http://www.fluxbox.org/
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

ojkastl
Hacker
Hacker
Beiträge: 547
Registriert: 15. Dez 2004, 04:51
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Beitrag von ojkastl » 3. Okt 2005, 13:19

Du kannst auch versuchen mehr mit der Konsole/Kommandozeile zu arbeiten. Da hast du Fehlermeldungen, Ausgaben der Befehle und und und.

Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Beitrag von nbkr » 3. Okt 2005, 13:45

Deinstallier einfach die graphische Oberfläche. Noch weiter weg von Windows gehts kaum noch.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.

Antworten