Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kinternet trennt Verbindung automatisch nach 10 Sek...

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
LinuxNewb
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 22. Mär 2004, 09:07
Wohnort: Bielefeld

Kinternet trennt Verbindung automatisch nach 10 Sek...

Beitrag von LinuxNewb »

Hi.
Wie mein Name sagt, bin Newb aber will lernen :).

Also ich habe SuSE Linux 8.1 mit KDE3.0.3.
Ausserdem eine FritzCard Classic (ISA).
Eigentlich läuft auch alles ganz gut (wie man an diesem Beitrag erkennen kann, denn dazu muss ich ja schliesslich ins Internt um ihn zu schreiben).

Es gibt nur eine Sache die mich fuchst.

Wenn ich auf den Kinternet Stecker geklickt habe kommt im Protokoll:
We are connected. (2004-03-22 07:35:36 CET)

und ziemlich genau 9 - 10 Sekunden später:
We are disconnected. (2004-03-22 07:35:46 CET)

Ohne Grund.
Ich wähle mich über freenet call by call ein.
Hat jemand irgendeine Idee, woran das liegen kann?
Wenn ich dann nämlich das zweite mal die Verbindung herstelle läuft sie einwandfrei und ohne Beschwerden.
Und bleibt auch so lange aktiv wie ich das möchte.
Nur nach dem ersten mal wird die Verbindung einfach nach 9-10 Sekunden getrennt.
Und ich check einfach nicht warum.

Vielen Dank für die Antworten.
keine Signatur vorhanden.
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Wenn du die 2. Vebindung trennst, wielange musst du offline bleiben, bis die Internitverbindung bei der nächsten Einwahl wieder nach 10 Sek. automatisch getrennt wird. Kann sein, dass das mit freenet zu tun hat.
LinuxNewb
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 22. Mär 2004, 09:07
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von LinuxNewb »

Hi.
Ich kann es Dir natürlich leider nicht GENAU sagen.
Aber das Phänomen tritt schon nach 1 min wieder auf.

Das ist doch total Banane...
Erst gehts..dann nicht, dann wieder an, dann gehts.
Raff ich total nicht.

hrm :(
keine Signatur vorhanden.
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Es kann durchaus an freenet liegen. Da du bei freenet über deine Telefonnummer identifiziert wirst, fragt freenet die nach (so ne Art Rückruf). Probier mal nen anderen call by call Anbieter, ob das da auch auftritt.
LinuxNewb
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 22. Mär 2004, 09:07
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von LinuxNewb »

Erstmal Dankeschön.
Werde mal schnell nen anderen call by call Anbieter testen.
keine Signatur vorhanden.
LinuxNewb
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 22. Mär 2004, 09:07
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von LinuxNewb »

Es scheint tatsächlich an freenet zu liegen.
Mit arcor klappt es ohne Probleme.

Habe eine email an den Support geschickt und werde wenn eine Lösung kommt, diese hier berichten.

Bis dahin erstmal Dankeschön.
keine Signatur vorhanden.
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Wenn du dich bei freenet registrieren lässt, mit Benutzername und Passwort, so das dein Account von jedem Telefonanschluss der gleiche ist, sollte das Problem auch weg sein, da der Anmeldemodus dann ein anderer ist.
Antworten