Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

WLan verliert Verbindung

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Huepftigger
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 5. Mai 2005, 13:15

WLan verliert Verbindung

Beitrag von Huepftigger »

Hallo mal wieder,

nachdem ich mit Suse 9.3 nun endlich alles am WLan zum Laufen gebracht habe (RT 2500 Chipsatz, Arcor als Provider), tauchen schon wieder die ersten Probleme auf. Und ich kriege das absolut nicht eingegrenzt. Mir fehlt da echt noch ne Riesenmenge an Erfahrung mit Linux...

Meine WLan-Karte startet automatisch beim Hochfahren und findet dann i.d.R. auch ein Netz (logisch, der Router steht ja im Arbeitszimmer - der Router ist übrigens das Arcor WLan Modem 100). Dann fange ich an zu surfen. Und das klappt auch meistens ganz gut. Irgendwann aber ist das Netz dann plötzlich weg, die Funkverbindungslampe aus und nix geht mehr. Ich kann dann nur noch mit KInternet das Netz trennen und muß wieder neu verbinden. Und das kann ziemlich nervig werden, wenn das mehrmals in einer Minute passiert (die Zeitpunkte sind allerdings enorm unregelmäßig).

Anfangs ging das alles problemlos. Verstellt habe ich am Netzwerk nichts. Meine Ethernetkarte ist auf "ifpluged" und mein Analogmodem auf "manual" gestellt. Die sollten also eigentlich keine Probleme machen bzw. haben sie bisher noch nie Probleme gemacht.

Ich würd mich freuen, wenn ihr da eine Idee habt oder mir sonstwie helfen könnt.

Liebe Grüße zu später Stunde


Der Huepftigger
Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16636
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois »

Hi

Ich tippe mal auf Idle Time !

Gehe zu K-Internet und sieh dir die Einstellungen genau an.
Da steht was von Idle Time - Stell die auf Null dann bist du allways on.
Huepftigger
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 5. Mai 2005, 13:15

Beitrag von Huepftigger »

Eine Idle-Time würde ja bedeuten, daß ich immer nach x Sekunden rausfliege. Aber dieses Trennen der Verbindung ist total unregelmäßig. Momentan bin ich z.B. mal seit einer halben Stunde im WWW unterwegs. Manchmal werde ich schon nach 10 sec getrennt. Und gerade das verstehe ich ja nicht... :roll:
Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16636
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois »

Hi

Einem LUG Kumpel haben sie einen D1 Mast aufs Haus gesetzt der hatte vorm Umzug die gleichen Probleme :wink:
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2858
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Beitrag von nbkr »

Ich habe ziemlich genau das gleiche Problem. Ich habe einen SuSE 9.3 Rechner in meinem Arbeitszimmer, welcher mittels Wlan (USB Vigor 510) die "letzte Meile" zwischen Arbeitszimmerkabelnetz und DSL Anschluss im Flur herstellt. In letzter Zeit bricht die Verbindung auch immer mal wieder ab. Mal gehts stundenlang, mal bricht es immer wieder ab. Es hilft dann nur noch eine SSH Verbindung zum Server und ein ifdown wlan0; ifup wlan0;

Einen Handymasten habe ich nicht in der Nähe und auch sonst wüsste ich nicht was die Verbindung stören könnte. KInternet nutze ich nicht, auf dem Server ist keine graphische Oberfläche. Gibts irgendwo sonst noch eine Einstellung welche die Verbindung evtl. trennt. Oder kann man wenigstens die Netzwerkkarte irgendwie konfigurieren, dass Fehler mitloggt - so hätte ich wenigestens einen Ansatzpunkt wo ich weiter suchen kann.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.
Antworten