Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Suse 9.3 + Netgear WG511T keine 108Mbit

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
riedochs
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 24. Sep 2005, 14:09

Suse 9.3 + Netgear WG511T keine 108Mbit

Beitrag von riedochs »

Hallo zusammen,

ich habe hier folgende Hardware: Netgear WGT624 Router und WG511T PCMCIA Netzwerkkarte. Die Installation, erkennung und Einrichtung der Karte ging unter Suse 9.3 problemlos, allerdings nur mit 54Mbit, unter Windows habe ich hier 108Mbit zur Verfügung. Ist das normal oder gibt es da den versteckten Trick?
tschau

riedochs
Benutzeravatar
ws1964
Hacker
Hacker
Beiträge: 328
Registriert: 10. Apr 2005, 20:37
Wohnort: Duesseldorf, Germany

Re: Suse 9.3 + Netgear WG511T keine 108Mbit

Beitrag von ws1964 »

Hallo,

Gegenfrage, habe auch eine WG511T, aber ohne den Router, da ich mobil von unterwegs arbeite. Im Thema http://www.linux-club.de/viewtopic.php?p=227353#227353 habe ich ein paar Daten aufgeschrieben was die Karte so von sich gibt.
Wie kriegst Du das hin, dass der Browser dieses Netzwerk erkennt? Ich wäre mit 54MBit schon zufrieden. Bei mir sind es zur Zeit 0!
Konfig: Notebook Pentium 4, SUSE 9.2.

Danke vielmals, auch wenn ich Dir nicht helfen konnte.

Wolf
riedochs
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 24. Sep 2005, 14:09

Beitrag von riedochs »

Wenn ich es wüsste würde ich dir gern helfen. Ich habe von Linux Null Ahnung, die Installation von Suse war mein erster Schritt.

Ich konnte das alles beim Setup einstellen, bzw in Yast bei den Netzwerkeinstellungen.

Ich kanns im Moment nicht nachvollziehen, weil meine Freindin samt Notebook bis Freitag weg ist.

EDIT: Was mir noch einfällt, ich hatte die intern Netzwerkkarte gelöscht, weil sonst Suse standartmäßig über die interne gehen wollte.
tschau

riedochs
Benutzeravatar
ws1964
Hacker
Hacker
Beiträge: 328
Registriert: 10. Apr 2005, 20:37
Wohnort: Duesseldorf, Germany

Beitrag von ws1964 »

Hallo,

Danke für die schnelle Antwort. Mit der "Null Ahnung" sieht es bei mir genauso aus. Die interne Karte habe ich auch schon rausgeworfen und im Yast habe ich die WLAN Karte auf DHCP eingestellt. Vielmehr gibt es ja nicht einzustellen.
Also heißt es Geduld haben.
Ich suche schon ein halbes Jahr nach einer Lösung für meine WLAN Karte. Wird wohl noch ein weiteres halbes Jahr dauern.

Linux ist ein Abenteuer, man lernt auch mal was dazu.

Also noch viel Freude bei der Suche.

Danke

Wolf

P.S. Übrigens bin ich zur Zeit mit Windows und WLAN online. (54MBit - mehr gibt das Hotel hier in den USA nicht her).
Traurig an der Sache ist, man braucht ein funktionierendes Windows-System um Probleme unter Linux lösen zu können. !
Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin »

Mal ein Denkanstoß und Schuss ins Blaue:
1) Unter Suse 9.2 läuft die Karte scheinbar nicht.
2) Unter Suse 9.3 läuft die Karte scheinbar. (Zwar nicht perfekt, aber sie läuft wohl.)
3) Suse hat bei Version 9.3 an der WLAN-Unterstützung gearbeitet und diese verbessert.

=> Könnte das evtl. daran liegen? :wink:

Edit:
Traurig an der Sache ist, man braucht ein funktionierendes Windows-System um Probleme unter Linux lösen zu können. !
Manchmal soll das auch genau andersrum sein. :lol:
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"
08154711
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 20. Okt 2005, 17:12
Kontaktdaten:

WGT624 / WG511T / Suse 9.3 / Toshiba SatPro4200 Laptop

Beitrag von 08154711 »

Hallo zusammen...

... und noch'n LINUX Neuling...
... und nochmal das selbe blöde Problem...

Habe mittlerweile wahrscheinlich 10 versch. Distributionen ausprobiert... aber mit meinem "gefährlichen" LINUX Halbwissen keine so richtig 100% zum Laufen gebracht ...zumindest, so dass es Spass machte damit zu arbeiten.. (Am Besten bis jetzt sind UBUNTU und KANOTIX mit WEP ond o.g. Hardware gelaufen - aber immer nur mit manuellen Einstellungen nach jedem Neustart)

...somit probierte ich gestern auch SUSE 9.3 personal Edition aus und siehe da, bei der Installation wurde die WLAN Karte erkannt und nach einigen YAST Konfigurationen (DHCP oder Statische IP, WPA oder WEP (beides probiert)) versucht die WG511T augenscheinlich sich auf die Netzwerksuche zu begeben (abwechselndes blinken der 2 Karten LEDs)..............
ABER...LEIDER ohne jegliches Egrebnis...

Habe auch auf Routerseite alles abgecheckt... zB. ob die Karte sich vielleicht bereits verbunden hat aber keine IP zugewiesen bekommt usw)...alles Negativ..

WER KANN HELFEN ?????

LG,
Oliver
Benutzeravatar
ws1964
Hacker
Hacker
Beiträge: 328
Registriert: 10. Apr 2005, 20:37
Wohnort: Duesseldorf, Germany

Re: WGT624 / WG511T / Suse 9.3 / Toshiba SatPro4200 Laptop

Beitrag von ws1964 »

Hallo Oliver,
Also nach SUSE 9.0, 9.1 und 9.2 habe ich SUSE 9.3 Prof. installiert und meine Netgear WG511T funktionierte auf Anhieb.
Also von vorn:
SUSE 9.3 installiert (mit Bootoption "insmod=ide-generic" weil sonst die HD nicht erkannt wurde!).
Nach fertiger Installation die WLAN Karte in den Schacht gestopft und der SUSE Plugger fragt, ob ich den gern installieren möchte.Möchte ich auch.
Dann habe ich einfach alles durchgeklickt. Die IP stand bereits auf DHCP und das ist auch gut so.
Und jetzt geht die Karte (mit kleinen Hängern!!)
Mal muß ich neu starten, und auch die Ethernet-Karte muß ich vom DHCP trennen?!?, aber es funktioniert.
Ich habe sogar im Fly-Net der Lufthansa auf einem Flug von München nach Chicago eine stabile Verbindung erhalten.
Ich kann also nur die professionell-Version SUSE 9.3 empfehlen.

ENDLICH!!! Nach fast einem Jahr Kampf mit Linux klappt WLAN im "Managed" Modus endlich.

Wolf
08154711
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 20. Okt 2005, 17:12
Kontaktdaten:

Re: WGT624 / WG511T / Suse 9.3 / Toshiba SatPro4200 Laptop

Beitrag von 08154711 »

Hallo Wolf,

vielen Dank für den Hinweis... gibt es denn grundsätzlich Unterschiede zwischen Prof. und Personal Edition ?? Was mich ein wenig stutzig macht ist dass LINUX nicht direkt die WG511T erkannt hat sondern eine Netgear A????? (hab's vergessen..:roll: .fing jedenfalls mit A... an) ..... erkennt Deine PROFI Version die WG511T exakt ??
Muss gestehen, was ich in der Zwischenzeit hier in diversen Foren mit Problemen zu diesem Thema gelesen habe, stimmt mich nicht gerade positiv... na ja, werde malschauen ob ich dire Professional Version mal ausprobiere... habe inzwischen erstmal wieder XP installiert.. nach meiner anfänglichen Euphorie... :-)) :twisted: :twisted: :shock: :? :lol:
Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin »

Von Suse direkt gibt es nur noch die Prof.-Version. Die Personal gab es früher mal. Hierbei handelte es sich um eine abgespeckte Version mit weniger Paketen. Die fehlenden Pakete konnte man jedoch aus dem Netz nachrüsten.

Heute werden "Personal"-Versionen meist von Zeitschriften herausgegeben. Auch hier fehlen meist irgendwelche Pakete, die aber übers Netz nachgerüstet werden können.

Mittlerweile gibt es übrigens schon Suse 10.0. Hierbei kann man wohl davon ausgehen, dass die WLAN-Fähigkeiten zwischenzeitlich weiter verbessert wurden.
Downloadquellen z.B.:
ftp://ftp4.gwdg.de/linux/suse/ftp.suse. ... /10.0/iso/
ftp://ftp.gwdg.de/linux/suse/ftp.suse.c ... /10.0/iso/
http://ftp.suse.com/pub/suse/i386/10.0/iso/

Wenn du also eh noch auf der Suche nach der richtigen Linux-Version für dich bist, möchte ich dir Suse 10.0 ans Herz legen. In diesem Forum ist der Support dafür nämlich besser als der für andere Distributionen (es wird häufiger verwendet) und du bekommst ein nagelneues System.

Nachtrag:
Gib mal in der Forensuche folgendes ein:
netgear AND wlan AND wg511
Dort bekommst du 35 Suchergebnisse zu deiner Karte. Vielleicht kannst du aus diesen Themen noch mehr Nektar ziehen. :wink:
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"
Benutzeravatar
ws1964
Hacker
Hacker
Beiträge: 328
Registriert: 10. Apr 2005, 20:37
Wohnort: Duesseldorf, Germany

Re: WGT624 / WG511T / Suse 9.3 / Toshiba SatPro4200 Laptop

Beitrag von ws1964 »

08154711 hat geschrieben:Hallo Wolf,

vielen Dank für den Hinweis... gibt es denn grundsätzlich Unterschiede zwischen Prof. und Personal Edition ?? Was mich ein wenig stutzig macht ist dass LINUX nicht direkt die WG511T erkannt hat sondern eine Netgear A????? (hab's vergessen..:roll: .fing jedenfalls mit A... an) ..... erkennt Deine PROFI Version die WG511T exakt ??
Hallo,

Also bei mir erkennt SUSE 9.3 die folgende Karte:

Netgear AR5212 802.11abg NIC -- also nicht die WG511T

Egal, wie gesagt, ich hab Linux installiert und per Modem mir ein paar updates für WLAN-Unterstützung geholt. (Yast - Software - Online Update).
Dann die Karte "jungfräulich" in den PCMCIA-Schacht gesteckt und o.g. Karte wurde erkannt. Machte mich stutzig, aber ich war zu faul wieder Stunden oder Tagelang zu suchen.

Die Karte war bei mir schon im unteren Fenster des Setup-Bildschirms eingetragen ???!!
Also auf [Ändern] gegangen und alle Einstellungen angesehen:

"Automatische Adressvergabe DHCP" war bereits aktiviert. OK
[Weiter]
"Betriebsmodus" steht auf verwaltet, auch gelassen.
"ESSID" ist leer, da ich mobil unterwegsbin kann ich dies nicht wissen.
"Authentifikationsmodus" ist "offen".
"Schlüssel-Eingabeart" = "Passphrase" - gelassen wie voreingestellt.
"Verschlüsselungs-Key" , dieses Feld ist leer.
[Weiter]
Warnung mit [Ja] bestätigt. und [Beenden].

Mehr habe ich nicht gemacht.
Nur eines ist mir aufgefallen:
Der KWifi-Manager, der im Prof. Packet enthalten ist, ist auch verbessert worden, und man kann sich nun alle access-points anzeigen lassen. Leider kann ich bei mehreren A.P.'s keinen auswählen. Ist nur einer vorhanden (Flughafen, einsames Hotel...) ist das kein Problem. Was ist aber wenn sich der KWifi-Manager den falschen A.P. aussucht?
Ich habe dann den "Configuration-Editor" (Menüpunkt "Settings" im KWifi-Man.) aufgerufen und unter dem Netzwerkname, den gewünschten eingetragen. Dann mit Anwenden die Sache aktiviert und mein Rechner hing! Mußte den Stecker ziehen !!!!
Aber nach dem erneuten hochfahren lief alles wie gewünscht.

Ja, dass meine Erfahrungen zu WLAN.

Der Ratschlag von Griffin SUSE 10.0 zu installieren ist in sofern gut, dass ich dass ja mit dem Sprung von SUSE 9.1 über 9.2 zu 9.3 gemacht habe. Aber jetzt läuft alles: WLAN, Netzwerk, DSL, Modem, Multimedia. Da gibt es einen Spruch.
"Greife nie in ein funktionierendes System ein!"
Und bei 10.0 scheint es ja auch schon wieder Schwierigkeiten zu geben.

Viel Glück

Wolf


P.S. Diese erkannte Karte "AR5212" könnte dass der Chipsatz sein? Da müßte man interessenhalber nochmal recherchieren.
Benutzeravatar
ws1964
Hacker
Hacker
Beiträge: 328
Registriert: 10. Apr 2005, 20:37
Wohnort: Duesseldorf, Germany

Re: WGT624 / WG511T / Suse 9.3 / Toshiba SatPro4200 Laptop

Beitrag von ws1964 »

Hallo 08157411,

Kann ich das als "Stino-Kölnisch Wasser" übersetzen (kleiner Scherz).
Also mit der Vermutung, das Linux nicht die Karte mit Namen und Adresse erkennt, sondern am Chipsatz hatte ich vermutlich nicht ganz unrecht.

Hier ein paar Links:
http://www.wildpackets.com/support/hard ... ver?google
http://www.gentoo-wiki.com/HARDWARE_ar5212,
oder das Suchergebnis von Google:
http://www.google.com/search?q=AR5212&s ... E:official

Dort wird dazu sogar einTreiber angeboten.

Wie steht es mit Deiner Karte, läuft die nun?

Wolf
08154711
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 20. Okt 2005, 17:12
Kontaktdaten:

Beitrag von 08154711 »

Hallo Wolf,

bisher noch nicht... kämpfe grad mit einem vollkommen anderem Problem... LoL (eigentlich alles andere als Witzig)... beim Versuch SUSE 10 nachts über Bittorrent runterzuladen hat eine meiner Haupt Datenplatten 300Gb IDE die sprichwörtliche Grätsche gemacht.... und sämtliche Partitionierungsdaten verloren... bei mir läuft grad (seit 26 Std bereits) ne Datenrettung und ist schon seit 8Stunden bei 27%... keine Ahnung ob das noch was gibt... werde aber schnellstmöglich SuSe neuinstallieren und dann Bescheid geben...

Schonmal vielen Dank auch ür den Link......

Oliver
08154711
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 20. Okt 2005, 17:12
Kontaktdaten:

Beitrag von 08154711 »

Hallo GRIFFIN,

vielen Dank für die Hinweise und Tips... werde es deinitiv mit SuSe 10 probieren... kämpfe aber gerade ein wenig... s. meine letzte Nachricht ....

Oliver
Benutzeravatar
ws1964
Hacker
Hacker
Beiträge: 328
Registriert: 10. Apr 2005, 20:37
Wohnort: Duesseldorf, Germany

Beitrag von ws1964 »

Hallo Oliver,

Also viel Glück bei der Datenrettung.
Bedenke aber, das Linux mit der Version 10.x noch keine stabile Version hat. Zur Zeit läuft laut Info von Novell die 10.1 Alpha !! an.
http://www.novell.com/beta/index.jsp
Und das nicht ohne Grund.
Ich sitze gerade mit meinem Notebook (nicht das Neueste und auch kein Markenprodukt) in einem Hotel in den USA. Habe über das Hotelnetzwerk (WLAN) einen TOP-Empfang und bin eigentlich zufrieden obwohl das Netzwerk nur mit 54MBit/s arbeitet.

Aber trotzdem, Versuch macht klug.
Viel Erfolg

Wolf
Antworten