Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Lexmark Z612!

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
NeroZero
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 19. Sep 2005, 18:00

Lexmark Z612!

Beitrag von NeroZero »

Habe von lexmark Homepage einen Driver runtergeladen, der bei red Hat getested wurde! Wenn ich den ShellScript starte, wird es entpackt, und das war es! Keine KDE Auswahl?!
towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3731
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo »

Wie Du den z600-Treiber unter SuSE-Linux einbindest, verrät Dir Google!
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild
Benutzeravatar
misiu
Moderator
Moderator
Beiträge: 4019
Registriert: 8. Mär 2004, 11:27
Wohnort: bei Schweinfurt

Beitrag von misiu »

Und die Suchfunktion unseres Forums ist auch nutzlich:
http://www.linux-club.de/viewtopic.php? ... ht=lexmark

MfG
misiu
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle »

Was ist denn der Inhalt der Datei, die Du entpackst? Sollte das ein ppd sein, kannst Du das per YaST einbinden.
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.
NeroZero
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 19. Sep 2005, 18:00

Beitrag von NeroZero »

Da kommt ein Shellscript (wenn ich das von der Lexmark Homepage nehme für Z6xx und dann kommt aber nichts in KDEprint system zum auswählen :(
NeroZero
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 19. Sep 2005, 18:00

Beitrag von NeroZero »

:: VORSICHT: Andere Versionen/Distributionen haben eine andere KENNUNG für die libtk & libtcl libraries!!!!
Gehe in /usr/lib/ und dort ls /libtk* -l und dann ls /libtcl* !!!!

Dort sieht man das original bei mir: libtcl8.4.so.0 z.B. Und mein lexmark Installprogramm wollte eine libtk8.3 ohne wie unten Bindestrich!! Daher die symbolischen links einfach nur logisch anpassen, dann wird das Verzeichnis Z600treiber auch ohne Fehlermeldungen erbaut, liebe Anfänger wie ich (Windows) ... ohne Hobbyprogrammiererdiplom (lol!)

Wenn jemand es auf Debian wie knoppix installieren will, dann gehen die RPM Begfehle so nicht:Alien verwenden!
alien z600*.rpm
Danach unter KDE/System den packer verwenden (die .deb Files) :)

Nun wird der Lexmark Z600 im KDEPrint aufgelistst ! als Englischer Drucker: Also A4 ändern... Mal sehen, ob meiner nacher, wenn ich ihn anschlisse auch funktionieren tut mit Black/white & Color :)


Verfasst am: 2004-Aug-05, 19:36 Titel:





Also ich habe gerade einen Lexmark z615 unter SuSE 9.1 zum laufen gebracht.
In der Tat bietet YaST für den keinen Treiber an. Aber es gibt einen...

Ich habe im Netz folgende Anleitung gefunden (im Original English, hier auf deutsch von mir mal übersetzt):

Diese Anleitung funktioniert für
- Lexmark z6xx
- Dell A920
- Dell Photo 720
und möglicherweise noch andere

1. System überprüfen:

- root werden (su -)
- prüfen ob CUPS läuft:
/etc/init.d/cups status
muss dann ein grünes "running" ausgeben.

2. Treiber downloaden und installieren:

- Diese Datei downloaden (4.2mb)
- CJLZ600LE-CUPS-1.0-1.TAR-gz on CJLZ600LE-CUPS-1.0-1.tar.gz umbenennen
- CJLZ600LE-CUPS-1.0-1.tar.gz entpacken
tar -xvzf CJLZ600LE-CUPS-1.0-1.tar.gz
- chmod 777 x600cups-1.0-1.gz.sh ausführen
- ./z600cups-1.0-1.gz.sh -target z600treiber ausführen
Bei mir kam dann ein Fehler das libtcl-8.3.so nicht gefunden wurde. Das liegt
daran dass SuSE 9.1 tcl/tk in Version höher als 8.3 mitliefert.
Da schafft Abhilfe die vorhandene /usr/lib/libtcl-8.4.so zur 8.3 zu
versymlinken:
ln -s /usr/lib/libtcl-8.4.so /usr/lib/libtcl-8.3.so
ln -s /usr/lib/libtk-8.4.so /usr/lib/libtk-8.3.so
rm -rf z600treiber
./z600cups-1.0-1.gz.sh -target z600treiber

- ins Verzeichnis z600treiber wechseln
- rpm -ivh z600llpddk-2.0-1.i386.rpm ausführen
- rpm -ivh --nodeps z600cups-1.0-1.i386.rpm ausführen (--nodeps weil er sonst
wegen der cups version meckert, die ist bei SuSE 9.1 aber höher als gefordert
aber das checkt er nicht)

3. Drucker in CUPS erzeugen:

- cups passwort besorgen (braucht man nacher zum einloggen!)
lppasswd -a admin

- Browser starten und die URL http://localhot:631 öffnen
- Manage Printers und dann Add printer auswählen

Eventuelle Fragen nach user und passord mit admin und dem mit lppasswd
vergebenen Kennwort bestätigen.

- Einen Namen vergeben (ist beliebig, sinnvollerweise Herstelle und Modell)
unter diesem Namen wird der Drucker dann in Cups geführt.
- location und Descrition können leergelassen werden
- auf Continue klicken
- Als Device/Gerät USB Printer #1 auswählen (stand bei mir sogar mein Drucker
in Klammern dahinter (Hotplug sei dank *g*)
- auf Continue klicken
- Lexmark auswählen und Continue klicken
- Lexmark Z600 v1,0-1(en) auswählen und Continue klicken
Der Drucker ist nun installiert
Man kann ihn nun im Manage Printers Menu auswählen und mal auf "print Testpage" klciken um eine Testseite zu drucken damit man sieht obs auch funktioniert

Also mein 615er funktioniert wunderbar damit...

lg
Wastl
Antworten