Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Brauche Rat zur Einrichtung von Downloadrechner

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Linux-Sinner
Member
Member
Beiträge: 58
Registriert: 30. Dez 2004, 14:27
Kontaktdaten:

Brauche Rat zur Einrichtung von Downloadrechner

Beitrag von Linux-Sinner »

Hi Leute
Ich habe mir nen kleinen Rechner mit 700Mhz und 256MB-Ram gekauft, um ihn als puren Downloadrechner laufen zu lassen, der weder Maus,Tastatur noch Bildschirm angeschlossen hat, lediglich das Netzwerk soll angeschlossen sein.
Nun möchte ich auf den Downloadrechner Linux draufmachen, und von 2 Windows-Rechnern auf ihn zugreifen.
Ich weiß jedoch nicht, mit welchem Programm ich folgendes realisieren kann:

- Ich möchte einfach ganz normal über die Windows-Clients auf den Desktop des Linux-Server zugreifen, um dort einen Download in Auftrag zu geben, der auch weiterläuft, wenn ich das Client-Programm beende

- Falls beide Windows-Rechner gleichzeitig auf den Server zugreifen, sollte irgend ne Warnmeldung oder so kommen ....

- Der Zugriff sollte aus Sicherheitsgründen NUR über LAN möglich sein

- Die Übertragungsgeschwindigkeit sollte gut sein, also so wie wenn man selbst vor dem Rechner sitzt

Welches Programm soll ich dafür verwenden ? NX ? VNC ? LTSP ?
Außerdem überleg ich mir grad ob ich als Distribution lieber Ubuntu 5.04 oder SUSE9.3 verwenden soll ?

Wäre echt nett wenn ihr mir ne Empfehlung machen könntet :), HowTos hab ich schon ein wenig rumgelesen, also bitte keine Tipps a la "Lies erst mal die Howtos" ;)
Ich benutze
SUSE 9.3 (32-Bit)
AMD 64 3400+
Abit KV8pro
1GB Infineon Ram
nVidia Geforce 6800 GT
ojkastl
Hacker
Hacker
Beiträge: 547
Registriert: 15. Dez 2004, 04:51
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Re: Brauche Rat zur Einrichtung von Downloadrechner

Beitrag von ojkastl »

Ich glaube interessant ist die Frage wie du wieder an eine Session rankommst, d.h. ob vnc/nx/... eine Session öffnen und zeitweise verlassen können.
Linux-Sinner hat geschrieben: Außerdem überleg ich mir grad ob ich als Distribution lieber Ubuntu 5.04 oder SUSE9.3 verwenden soll ?
Das ist meiner Meinung nach davon abhängig wie du dich mit den Dingern auskennst. Du kannst dir die "beste Distri [tm]" empfehlen lassen, wenn du dich nicht auskennst ist es vielleicht besser eine andee zu nehmen. Oder du nimmst dir die Zeit dich einzuarbeiten.

Ich komm mit Suse besser klar, weil ich die seit Jahren nutze, Ubuntu fühlt sich halt anders an. geht aber jedem anders.

Linux-Sinner hat geschrieben: Wäre echt nett wenn ihr mir ne Empfehlung machen könntet :), HowTos hab ich schon ein wenig rumgelesen, also bitte keine Tipps a la "Lies erst mal die Howtos" ;)
Das reicht uns halt nicht ;-)
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle »

Falls beide Windows-Rechner gleichzeitig auf den Server zugreifen, sollte irgend ne Warnmeldung oder so kommen ....
Warum?
Welches Programm soll ich dafür verwenden ? NX ? VNC ? LTSP ?
Nimm VNC.
Der Zugriff sollte aus Sicherheitsgründen NUR über LAN möglich sein
Stelle die Firewall richtig ein.
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.
ojkastl
Hacker
Hacker
Beiträge: 547
Registriert: 15. Dez 2004, 04:51
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Beitrag von ojkastl »

@rolle:

Kann VNC Sessions wiederaufnehmen?
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle »

Das kommt darauf an. Wenn Du eine Variante nimmst, die auf einen laufenden VNC- oder X-Server zugreift, ist das kein Problem. Dem Server ist es dann egal, ob ihn jemand ansieht oder nicht. Es müßte also immer dann gehen, wenn man entweder auf eine laufende KDE-, Gnome- oder andere Windowmanageroberfläche zugreift und wenn an einen vncserver 'von Hand startet' (mache ich bei meinem Server so, APT anwerfen, VNC-Viewer schließen und Stunden später mal nachschauen).
Nicht klappen dürfte es mit Varianten, die eine neue X-Session starten und dann zum regulären Anmelden auffordern.
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.
Linux-Sinner
Member
Member
Beiträge: 58
Registriert: 30. Dez 2004, 14:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Linux-Sinner »

rolle hat geschrieben:Das kommt darauf an. Wenn Du eine Variante nimmst, die auf einen laufenden VNC- oder X-Server zugreift, ist das kein Problem. Dem Server ist es dann egal, ob ihn jemand ansieht oder nicht. Es müßte also immer dann gehen, wenn man entweder auf eine laufende KDE-, Gnome- oder andere Windowmanageroberfläche zugreift und wenn an einen vncserver 'von Hand startet' (mache ich bei meinem Server so, APT anwerfen, VNC-Viewer schließen und Stunden später mal nachschauen).
Nicht klappen dürfte es mit Varianten, die eine neue X-Session starten und dann zum regulären Anmelden auffordern.
Welche Variante von diesem Tutorial (http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=37440) ist das ? Falls diese Variante dort nicht erläutert wird, könntest du sie mir erklären ?
Ich benutze
SUSE 9.3 (32-Bit)
AMD 64 3400+
Abit KV8pro
1GB Infineon Ram
nVidia Geforce 6800 GT
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle »

Im Prinzip passen Methoden 3-7.
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.
litemaster
Member
Member
Beiträge: 127
Registriert: 10. Aug 2004, 11:51

Re: Brauche Rat zur Einrichtung von Downloadrechner

Beitrag von litemaster »

Linux-Sinner hat geschrieben:Ich habe mir nen kleinen Rechner mit 700Mhz und 256MB-Ram gekauft, um ihn als puren Downloadrechner laufen zu lassen, der weder Maus,Tastatur noch Bildschirm angeschlossen hat, lediglich das Netzwerk soll angeschlossen sein.
Nun möchte ich auf den Downloadrechner Linux draufmachen, und von 2 Windows-Rechnern auf ihn zugreifen.
Ich weiß jedoch nicht, mit welchem Programm ich folgendes realisieren kann:

- Ich möchte einfach ganz normal über die Windows-Clients auf den Desktop des Linux-Server zugreifen, um dort einen Download in Auftrag zu geben, der auch weiterläuft, wenn ich das Client-Programm beende
Schau dir mal meine Lösung an:
:arrow: DownloadWith: Links in Liste speichern

Verwendete Software
Windows Clients:
  • Windows ;)
  • Mozilla Firefox
  • Extension DownloadWith
Linux Server:
  • SuSE Linux 9.1
  • Samba (für das Netzlaufwerk)
  • wget (für die Downloads)
Nachteil: Die Downloads werden nicht sofort ausgeführt, sondern nur die entsprechenden Links gespeichert. Manuelles Ausführen des Skripts (in einer Secure Shell) startet den Download.

Vorteile: Die Downloads werden des Nachts ausgeführt, wenn ich nicht am Spielen oder Surfen bin (der Server läuft permanent).
- Der Zugriff sollte aus Sicherheitsgründen NUR über LAN möglich sein
Wenn der Rechner an einem Router (z.B. mit integriertem Switch) hängt, ist dies der Normalfall.
Linux-Sinner
Member
Member
Beiträge: 58
Registriert: 30. Dez 2004, 14:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Linux-Sinner »

@litemaster:
Wow, da hast du dir ja was feines ausgedacht. Wahrscheinlich mach ich die Direct-Downloads mit deiner Methode :)

@rolle: Werds mal mit Methode 7 ausprobieren, scheint mir für meine Zwecke am sinnvollsten, ich melde mich dann falls Probleme gibt :D
Ich benutze
SUSE 9.3 (32-Bit)
AMD 64 3400+
Abit KV8pro
1GB Infineon Ram
nVidia Geforce 6800 GT
firefly
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 14. Sep 2005, 15:34

Beitrag von firefly »

geht das uach irgendwie für amule?
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle »

Was, das Downloadscript oder VNC?
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.
firefly
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 14. Sep 2005, 15:34

Beitrag von firefly »

downloadscript. will nen server laufen lassen und alle 3 leute in meiner wg sollen irgendwie ihre downloadauftrage zentral laufenlassen.
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle »

Da solltest Du wohl hier nachsehen, ob man das automatiseren kann: http://www.linux-club.de/viewforum.php?f=26.
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.
Antworten