Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Programm zum DVD Abspielen

Alles rund um das Thema Multimedia unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
happyreacer
Member
Member
Beiträge: 53
Registriert: 17. Mai 2005, 12:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

[gelöst] Programm zum DVD Abspielen

Beitrag von happyreacer »

Hallo linux-clubler!

Ich hab mal eine Frage, weiß irgend einer von euch ob es unter linux ein anständiges DVD wiedergabe Programm gibt oder ob man über wine eins verwenden kann? Wäre dankbar für jeden Tip! :!: :D
Zuletzt geändert von happyreacer am 16. Jan 2006, 17:28, insgesamt 1-mal geändert.
towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3731
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo »

weiß irgend einer von euch ob es unter linux ein anständiges DVD wiedergabe Programm gibt
Ja, ich weiss, daß es eins gibt. Nutze einfach mal die Forensuche!
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild
Benutzeravatar
happyreacer
Member
Member
Beiträge: 53
Registriert: 17. Mai 2005, 12:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von happyreacer »

habe grad mal geschaut, vlc wäre eine möglichkeit,... hab mir auch die Daten gleich gezogen, aber enn ich die rpm s mit yast installieren möchte, bringt der mir jede mänge konflikte ... weiß da jemand weiter?
oder ich schau mal was es noch so giebt
:shock:
ojkastl
Hacker
Hacker
Beiträge: 547
Registriert: 15. Dez 2004, 04:51
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Beitrag von ojkastl »

1. Es gibt jede Menge, z.B. MPlayer, xine, kaffeine, totem, vlc,...

2. Die hättest du alle über die Suchfunktion oder Googlen auch gefunden.

3. Schau mal als erstes, was davon auf deiner DVD drauf ist, da ist das Installieren am einfachsten. Oder füg Packman als Installationsquelle hinzu, siehe hier:
http://packman.links2linux.de/?action=f ... 3%B6schen0

4. Das wird dir erstmal alles nix nützen, wenn du verschlüsselte DVDs ansehen willst, was leider die meisten sind. Such mal bei Packman nach einer Anleitung für libdvdcss, soviel darf ich sagen.
Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin »

Und ich darf sogar noch mehr sagen: libdvdcss2
http://packman.links2linux.de/?action=122
Installier es nach der Anleitung dort, dann sollten DVDs laufen.

Zum Abspielen z.B.:
MPlayer => http://packman.links2linux.de/?action=128
Kaffeine

Edit:
Noch was zu den Konflikten bzw. Paketabhängigkeiten:
Wenn du Packman als zusätzliche Installationsquelle in YaST einfügst, kannst du Pakete von Packman genau so installieren, wie Pakete von deiner Suse DVD. Paketabhängigkeiten werden dann automatisch aufgelöst.
=> http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=27988

Alternative: APT
Auch apt löst Paketabhängigkeiten selbständig auf. Schau dazu mal ins APT-Forum hier.
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"
Benutzeravatar
happyreacer
Member
Member
Beiträge: 53
Registriert: 17. Mai 2005, 12:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von happyreacer »

okay, wollte mir jetzt den Mplayer runterladen, und habe mirrors.mathematik.uni-bielefeld.de..... zugefügt... war alles ganz super ich konnte mir auch kafeine und xine über yast ziehen aber wenn ich den Mplayer auch noch anwähle bringt er mir einen Konflikt:

libdv.so.4 nicht verfügbar
und
libmp3lame.so.0 ebenfalls nicht verfügbar...

wat nu.... kafeine und xine können immernoch keine dvds abspielen aber DVB geht etz wenigstens schon mal.....
Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin »

Für DVDs brauchst du libdvdcss2.
http://packman.links2linux.de/?action=122
Wie bereits gesagt, installier es, wie dort beschrieben.
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"
Benutzeravatar
happyreacer
Member
Member
Beiträge: 53
Registriert: 17. Mai 2005, 12:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von happyreacer »

Wenn ich das so wie auf der seite erklärt unter root sogar mache bekomme ich eine komische meldung :!: :roll:

linux:~ # rpmbuild --rebuild --target=x86_64 libdvdcss*.nosrc.rpm
Installing libdvdcss2-1.2.9-0.pm.0.nosrc.rpm
warning: user manfred does not exist - using root
Building target platforms: x86_64
Building for target x86_64
Executing(%prep): /bin/sh -e /var/tmp/rpm-tmp.93675
+ umask 022
+ cd /usr/src/packages/BUILD
+ cd /usr/src/packages/BUILD
+ rm -rf libdvdcss-1.2.9
+ /usr/bin/bzip2 -dc /usr/src/packages/SOURCES/libdvdcss-1.2.9.tar.bz2
+ tar -xf -
+ STATUS=0
+ '[' 0 -ne 0 ']'
+ cd libdvdcss-1.2.9
++ /usr/bin/id -u
+ '[' 0 = 0 ']'
+ /bin/chown -Rhf root .
++ /usr/bin/id -u
+ '[' 0 = 0 ']'
+ /bin/chgrp -Rhf root .
+ /bin/chmod -Rf a+rX,g-w,o-w .
+ exit 0
Executing(%build): /bin/sh -e /var/tmp/rpm-tmp.93675
+ umask 022
+ cd /usr/src/packages/BUILD
+ /bin/rm -rf /var/tmp/libdvdcss2-1.2.9-0.pm.0-root
++ dirname /var/tmp/libdvdcss2-1.2.9-0.pm.0-root
+ /bin/mkdir -p /var/tmp
+ /bin/mkdir /var/tmp/libdvdcss2-1.2.9-0.pm.0-root
+ cd libdvdcss-1.2.9
+ export 'CFLAGS=-O2 -g -fmessage-length=0 -D_FORTIFY_SOURCE=2'
+ CFLAGS='-O2 -g -fmessage-length=0 -D_FORTIFY_SOURCE=2'
+ CFLAGS='-O2 -g -fmessage-length=0 -D_FORTIFY_SOURCE=2'
+ export CFLAGS
+ CXXFLAGS='-O2 -g -fmessage-length=0 -D_FORTIFY_SOURCE=2'
+ export CXXFLAGS
+ FFLAGS='-O2 -g -fmessage-length=0 -D_FORTIFY_SOURCE=2'
+ export FFLAGS
+ ./configure --host=x86_64-suse-linux --build=x86_64-suse-linux --target=x86_64-suse-linux --program-prefix= --prefix=/usr --exec-prefix=/usr --bindir=/usr/bin --sbindir=/usr/sbin --sysconfdir=/etc --datadir=/usr/share --includedir=/usr/include --libdir=/usr/lib64 --libexecdir=/usr/libexec --localstatedir=/var --sharedstatedir=/usr/com --mandir=/usr/share/man --infodir=/usr/share/info
checking build system type... x86_64-suse-linux-gnu
checking host system type... x86_64-suse-linux-gnu
checking target system type... x86_64-suse-linux-gnu
checking for a BSD-compatible install... /usr/bin/install -c
checking whether build environment is sane... yes
checking for gawk... gawk
checking whether make sets $(MAKE)... yes
checking for x86_64-suse-linux-gcc... no
checking for gcc... no
checking for x86_64-suse-linux-cc... no
checking for cc... no
checking for cc... no
checking for x86_64-suse-linux-cl... no
checking for cl... no
configure: error: no acceptable C compiler found in $PATH
See `config.log' for more details.
error: Bad exit status from /var/tmp/rpm-tmp.93675 (%build)


RPM build errors:
user manfred does not exist - using root
Bad exit status from /var/tmp/rpm-tmp.93675 (%build)
linux:~ #

was soll das heißen :?:
Ohh mann wäre doch alles immer ein klein wenig einfacher....
Brauche bitte weitere hilfe.....
sapo
Hacker
Hacker
Beiträge: 323
Registriert: 3. Jul 2004, 12:54
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von sapo »

nimm den Mplayer von Packman :
http://packman.links2linux.de/?action=128
die Kompiliert für x86_64 Version
Opensuse Leap 15.2
Bild
Benutzeravatar
happyreacer
Member
Member
Beiträge: 53
Registriert: 17. Mai 2005, 12:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von happyreacer »

happyreacer hat geschrieben:okay, wollte mir jetzt den Mplayer runterladen, und habe mirrors.mathematik.uni-bielefeld.de..... zugefügt... war alles ganz super ich konnte mir auch kafeine und xine über yast ziehen aber wenn ich den Mplayer auch noch anwähle bringt er mir einen Konflikt:

libdv.so.4 nicht verfügbar
und
libmp3lame.so.0 ebenfalls nicht verfügbar...

wat nu.... kafeine und xine können immernoch keine dvds abspielen aber DVB geht etz wenigstens schon mal.....
schertzhaft, das hab ich doch schon mal probiert :!: :!: :!: :?
Benutzeravatar
happyreacer
Member
Member
Beiträge: 53
Registriert: 17. Mai 2005, 12:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von happyreacer »

ich habe gerade gesehn, das auf der http://packman.links2linux.de/?action=122
Seite auch ein Script ist :
Guillermo Ballester Valor hat zwei kleine bash-Scripts geschrieben, die den Download der libdvdcss, das Compilieren und die Installation automatisieren. Die Scripts stehen für SuSE >= 9.0 oder SuSE <= 8.2 zum Download bereit.

Mit welchem Befehl kann ich dieses Script ausführen? Weil wie gesagt auf den anderen Wegen klappt es bei mir nicht....

please help! :roll:
Benutzeravatar
hammerhai
Newbie
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 18. Apr 2005, 10:15
Wohnort: Wolnzach

Beitrag von hammerhai »

hab da mal gelesen dass die css bei den libdvdutil dabei ist.
kannst ja mal hier schauen.

http://rpm.pbone.net/index.php3
AMD Athlon64 3400+
Nvidia Geforce 6600GT
SUSE 9.3
Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin »

Hast du 64 BIT installiert? Wenn ja, nimm jeweils die 64 BIT Versionen!

libdv.so.4 ist im Paket libdv-0.104-3.i586.rpm bzw. libdv-0.104-3.x86_64.rpm enthalten.
Du bekommst es hier:
ftp://ftp.suse.com/pub/suse/i386/9.3/suse/i586/
bzw. hier:
ftp://ftp.suse.com/pub/suse/i386/9.3/suse/x86_64/

libmp3lame.so.0 ist bei lame dabei.
Quelle:
http://packman.links2linux.de/?action=017
Paket:
lame-3.96.1-pm.1.i686.rpm
oder:
lame-3.96.1-pm.1.x86_64.rpm

Wenn du diese beiden Pakete installiert hast, dürften die oben geforderten Abhängigkeiten damit erfüllt sein und du dürftest die erwähnten Konflikte gelöst haben.
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"
Benutzeravatar
happyreacer
Member
Member
Beiträge: 53
Registriert: 17. Mai 2005, 12:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von happyreacer »

Ich werd noch ganz hippelich.... entweder stell ich mich einfach zu doof an oder ich weiß auch net.... Ich bekomme jetzt von Yast eine neue Konfliktmeldung wenn ich den MPlayer installieren will. Die lautet folgendermaßen:

Konflikt mit MPlayer 1.0pre7-pm.2
Nicht erfllte Abhägigkeiten:
MPlayer benöigt libdirectfb-0.9.so.21()(64bit)
MPlayer benöigt liblzo.so.1()(64bit)

Ich hab auch das Packet MPlayer 1.0pre7-pm.2 probiert. Genau das gleiche....

In aller verzweiflung hab ich schon probiert totem oder gxine zu installieren aber auch probleme....
Es wäre echt super, wenn mir nochmal jemand helfen könnte... ich will net wieder zu Windows wegseln!
:roll:
Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin »

Da du scheinbar versuchst, den MPlayer für 64 BIT zu installieren, gehe ich davon aus, dass dein installiertes Suse auch 64 BIT ist?
Mich wundern nämlich etwas die Abhängigkeiten. An sich sollten einige der Abhängigkeiten nämlich auf der Suse DVD enthalten sein. YaST müsste die fehlenden und auf der Suse DVD enthaltenen Pakete eigentlich austomatisch mit einspielen. Kann es sein, dass entweder dein Suse oder der MPlayer, den du installieren willst, nicht 64 BIT ist?

Ansonsten:
libdirectfb-0.9.so.21 ist im Paket "DirectFB" enthalten.
File: DirectFB-0.9.21-4.x86_64.rpm
Quelle: ftp://ftp.suse.com/pub/suse/i386/9.3/suse/x86_64/
bzw. File: DirectFB-0.9.21-4.i586.rpm
Quelle: ftp://ftp.suse.com/pub/suse/i386/9.3/suse/i586/

liblzo.so.1 ist im Paket "lzo" enthalten.
File: lzo-1.08-107.i586.rpm
Quelle: ftp://ftp.suse.com/pub/suse/i386/9.3/suse/i586/
bzw. File: lzo-1.08-107.x86_64.rpm
Quelle: ftp://ftp.suse.com/pub/suse/i386/9.3/suse/x86_64/

Wie gesagt, beide Pakete sind an sich auf der Suse DVD enthalten und sollten (wenn du MPlayer über YaST installierst) auch von dieser DVD eingespielt werden.
1) Sind sowohl dein Suse als auch dein MPlayer 32 bzw. 64 BIT?
2) Von was für einer Suse DVD (CDs) hast du installiert? Heftbeilagen sind nämlich oftmals nicht komplett; auch daher können die Probleme kommen.

Lösungsversuch:
=> Füg mal bitte den Suse-Server als zusätzliche Installationsquelle in YaST ein. YaST müsste dann die fehlenden Pakete (Abhängigkeiten) direkt vom Suse-Server (oder dem entsprechenden Mirror) ziehen.
Beschreibung: http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=27988

Wir kriegen das noch hin! :wink:
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"
Benutzeravatar
Pfalzwolf
Member
Member
Beiträge: 195
Registriert: 21. Jul 2005, 12:28
Wohnort: Pfalz, nahe SP
Kontaktdaten:

Hat gerade bei mir geklappt...

Beitrag von Pfalzwolf »

Hi,
ich habe gerade vor ein paar Minuten erfolg mit folgendem HowTo "Playing DVDs on SuSE 9.3" gehabt: http://www.saunalahti.fi/~pirisisi/tips/Linux/dvdplay/
Darin ist alles haarklein erklärt. RPM ist für SuSE 9.2, funktioniert aber bei mir unter 9.3 hervorragend.
Lediglich Kaffeine musste ich von Hand starten aber das wird wohl noch zu schaffen sein :wink:
Wolf
Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin »

Schöne Anleitung!

Eine Ergänzung habe ich: Wenn du über Kaffeine DVDs abspielen möchtest, ersetz den originalen Suse-Kaffeine durch eine Version von Packman.
Grund: siehe hier
=> http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=34384
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"
Benutzeravatar
Pfalzwolf
Member
Member
Beiträge: 195
Registriert: 21. Jul 2005, 12:28
Wohnort: Pfalz, nahe SP
Kontaktdaten:

Alles komplett

Beitrag von Pfalzwolf »

@Griffin, es ist offenbar keine zusätzliche Aktion notwendig, die Anleitung deckt das bereits ab, siehe Abschnitt "Replacing DVD Software". Der Schieberegler ist ok.
Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin »

Stimmt! Habe ich beim ersten Überfliegen der Anleitung überlesen. :wink:
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"
Benutzeravatar
happyreacer
Member
Member
Beiträge: 53
Registriert: 17. Mai 2005, 12:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von happyreacer »

Leutz, ob ihr's glaubt oder net!
Ich habs mit eurer Hilfe geschafft!!!!
Ich kann DVD kuggen und sämmtliche Videoformate abspielen!
Das ist echt cool, das ihr so lang durchgehalten habt!

ein ganz DICKES DANKESCHÖN!
Antworten