Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Novell Server mit Suse 9 prof. emulieren?

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
ronbrand
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 19. Mär 2004, 21:57

Novell Server mit Suse 9 prof. emulieren?

Beitrag von ronbrand »

Tag zusammen,
Eine Frage an die Experten: (ich selbst bin erst seit heute glücklicher Linuxist)
habe folgendes vor: Ich möchte mit Delphi7 Enterprise ein Verwaltungs-Tool erstellen, was unter anderem einen auf einem Novell Client soeben eingeloggten Benutzer mit seinem Benutzernamen erfasst und (auch das Ausloggen) zeitnah in einer Datenbank speichert. Der Datenbank-Stunt klappt soweit gut im Testbetrieb. Was nicht funktioniert ist bisher das Auslesen/Erfassen eines Benutzers bei dem Novell Client.

Grund: ich habe -noch- keine Testumgebung insbes. mit einem Novell Clienten wo ich das Ganze ausprobieren kann. Was auch noch unklar ist, ob ich das zentral am jeweiligen Server- Rechner oder womöglich auf jedem einzelnen Rechner im Netz (ca. 20) mache, aber das ist erst mal zweitrangig.

Da so ein Client offensichtlich auch einen Server braucht, und ich ausserdem irgendwo gelesen hab, dass Linux einen Novell Server in Grenzen emulieren kann, voila, hab ich Suse 9.0 prof. gekauft. Am 1. Tag heute habe ich heute immerhin schon meinen Drucker zum Laufen bekommen. :idea:

Hat jemand 'ne Idee wie ich mir so eine (einfache) Testumgebung zusammenstelle? Der Server muss keinesfalls leistungsfähig sein. Es geht nur um's Prinzip. :P
Danke für die Mühe und schönes Wochenende.
Gruss Ron
computer and aircon have something in common, they stop working properly if you open windows
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Paket:marsnwe - Novell-Server-Emulation
Dies ist eine komplette Emulation eines Novell-Servers. Es wird File-, Bindery-, Druck- und Routing-Service unterstützt. Die Die vorausgesetzte Kernel-Konfiguration wird in der Datei /usr/share/doc/packages/marsnwe/INSTALL beschrieben.
ronbrand
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 19. Mär 2004, 21:57

Beitrag von ronbrand »

hallo Dirk, ja genau das habe ich gemeint. Hat auch gut geklappt mit dem Installieren dieses Pakets. hmm..auch das Starten der Emulation dauert nur Sekunden und schwupp schon läuft's. Aber an der Stelle fängt die Arbeit erst an. Erste Hürde war die Installation eines Novell-Clients (auf einem WinXP Rechner), bin mittlerweile drauf gekommen, dass man da mit "benutzerdefinierter" Installation mit anschliessender Auswahl der "Netware 3.x" 'rangehen muss. (Klare Sache, da der Emulator nur bis 3.x unterstützt)

Wenigstens "sehe" ich jetzt auf WinXP Seite im Explorer unter Gesamtes Netzwerk>Netware-Server meine Emulation (mit dem schicken Namen "linux") aber das war's auch schon. Anmelden ist nicht. Fehlerantwort: "Server nicht gefunden" .

Ich hab halt nicht den leisesten Dunst wie ich den Netware-Emulator bei Linux konfigurieren muss. 2 TestBenutzer habe ich auf der Linux Seite mal eingerichtet. Und sehr warscheinlich muss auf der ClientSeite auch was angerührt werden (bitte um Nachsicht :oops: )Literatur? Fehlanzeige. Internet? ja, viele Hinweise, aber immer wenns spannend wird ist der Beitrag zu Ende :( Handbuch, hmm...gleiches Symptom, Beispiele bräuchte ich, Beispiele.....
Kann doch nu wirklich nicht so schwer sein....Wenn jemand Rat hat, bitte bitte mal posten.
Gruss Ron
computer and aircon have something in common, they stop working properly if you open windows
dirk viher
Hacker
Hacker
Beiträge: 568
Registriert: 19. Feb 2004, 18:08
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von dirk viher »

Tut mir leid, ich weiss nur das es geht aber nicht wie. Mein Buch Linux im Netz hab ich verborgt, da war das erklärt. Das ist schon was älter und ich weiss nicht ob es das noch gibt. Aber es ist gut beschrieben, wenn auch meist für Debian und RedHat.
Stefan Fischer, Ulrich Walther: Linux Netzwerke.
Aufbau, Administration, Sicherheit. 2. Auflage.
S.U.S.E Linux Ag
Juli 2003 - Gebundene Ausgaben - XIII, 297 S.
ISBN:3-935922-17-5
EAN:783935922173
Libri:8284601
Preis:35,50Euro Mayersche Buchhandlung
ronbrand
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 19. Mär 2004, 21:57

Beitrag von ronbrand »

trotzdem Danke Dirk...mittlerweile beschäftige ich mich mit der zugehörigen Konfigurations Datei mit Namen "nwserv.conf" hmm..und auch dieser Link den ich nach 3 Tagen suche im Netz gefunden habe, hilft gewaltig für das Verständnis weiter:
http://www.compu-art.de/mars_nwe/
Das Problem ist aber im Detail: wenn ich einen Fehler mache suche ich mich dämlich, ich kenn das von Win95, damals habe ich etwa 3 Monate nach einer Fehlerursache gesucht und aufgegeben, bis ich Jahre später zufällig erfuhr das dies ein Bug in Windows wäre....
zurück zur nwserv.conv, ich experimentiere jetzt bis der Arzt kommt und melde jeglichen (hoffentlichen)Erfolg
Gruss Ron.
computer and aircon have something in common, they stop working properly if you open windows
ronbrand
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 19. Mär 2004, 21:57

was bisher geschah...

Beitrag von ronbrand »

bevor ich ausschweife, mal minutiös was ich bisher gemacht habe:
1) Linux gestartet
2) als root angemeldet
3) mit Hilfe der -gottseidank- gefundenen Anleitung
http://www.compu-art.de/mars_nwe/index.html
die Datei "nwserv.conf" angeschaut und teilweise ergänzt.
4) Den Server mit "nwserv" gestartet, Antwort des Systems war
"Mars_nwe V0.99pl20 started using /etc/nwserv.conf."
5) Kontrolle mit "rcnwe status" ergab "running" .....

Erste Ungereimtheit ist(und da halt ich mich erst mal auf bevor ich irgendwas anderes mach)folgendes:

Auf der Seite http://www.compu-art.de/mars_nwe/index.html unter dem Link "Test" gibt es den Text **** Der Aufruf "ps -a" ergibt folgendes Bild ****
darunter ein für Eingeweihte sicher mehr oder weniger selbsterklärliche Abbildung.
bei mir steht nach Eingabe von "ps -a" nur folgendes:

linux:~ # ps -a
PID TTY TIME CMD
2573 pts/1 00:00:00 ps

Etwas wenig, nicht wahr? Wer weiss Rat?
Gruss Ron
computer and aircon have something in common, they stop working properly if you open windows
Antworten