Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Toshiba M60-135 Touchpad geht nicht mit ACPI

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
carsten@2net.de
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 13. Sep 2005, 22:18

Toshiba M60-135 Touchpad geht nicht mit ACPI

Beitrag von carsten@2net.de »

Hallo,

mein Suse 9.3 pro läuft leider nur mit dem Kernelparameter acpi=off .

Wenn ich ACPI einschalte, dann bleibt das Notebook mit dem neuesten Suse 9.3 Kernel bei PCMCIA (der cardmgr stürzt ab) stehen.
Ich habe die io-Ports in der config.opts eingeschränkt, so dass ich ACPI mit dem cardmgr nutzen kann.
Allerdings funktioniert das ALPS Touchpad nicht. Es wird vom Kernel als ALPS Touchpad erkannt, es werden Interrupts zugewiesen, aber wenn X startet bewegt sich der Mauszeiger nicht.
Ist ACPI aus, dann kann ich mit derselben X-Konfiguration ohne Probleme mit dem Touchpad arbeiten.
Ich habe schon von Kernel.org 2.6.13 Kernel mit ACPI-Patch installiert, gleiches Problem.
pci=noapci, noapic, nolapic, pci=biosirq habe ich in jeder Kombination ausprobiert.
Schaue ich unter /proc/interrupts, so ändert sich beim Interrupt 12 nicht die Anzahl der Interrupts. Eventuell ist das Device deaktiviert?

Hat jemand noch eine Idee?
Antworten