Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

SUSE-9.1-Server- Ausfall

Alles rund um die verschiedenen Konsolen und shells sowie die Programmierung unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
tomlif
Member
Member
Beiträge: 93
Registriert: 14. Jun 2004, 11:56

SUSE-9.1-Server- Ausfall

Beitrag von tomlif »

Hallo,

ein Rätsel:

ein SUSE-9.1-Prof-Server macht bei uns Probleme. Der Server dient eigentlich nur als SAMBA-Dateiablage für WIN-Clients.

Er bleibt einfach stehen, keine Tastatureingaben sind möglich, die IP nicht erreichbar. Warmstart ebenfalls nicht möglich. Diesen Zustand finden wir morgens vor. Es bleibt nur, dass der Stromstecker gezogen wird am Netzteil.

Komischerweise finde ich auch keine Fehlermeldungen in den bekannten LOG-Files /var/log/messages....

Habt Ihr einen Tipp, wie wir den Fehler eingrenzen können?

Vielen Dank.
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle »

Klingt nach defekter Hardware. Überprüft mal den RAM per Memtest und schaut Euch die Elkos auf dem Mainboard an, ob da das eine oder andere offen ist.
Abgesehen davon: Was macht der Server denn so nachts? Fällt er nur dann aus?
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.
tomlif
Member
Member
Beiträge: 93
Registriert: 14. Jun 2004, 11:56

Beitrag von tomlif »

Hi:

nachts kopiert er per SCP ca. 30 GB auf einen anderen Backup-Server...und halt die Bandsicherung auf DAT.

Mehr nicht.

t.
Benutzeravatar
haveaniceday
Hacker
Hacker
Beiträge: 775
Registriert: 7. Jul 2004, 14:09
Wohnort: Paderborn

Beitrag von haveaniceday »

Vielleicht hat die Platte oder das Netzwerkinterface ein "Lastproblem" oder
irgend ein Programm (Tapezugriff ?) blockiert alles. Könnte eigentlich alles sein..
Vielleicht ein Speicherplatz/Swap Problem. ( Rechner wird exstemst langsam extensivem Swappen )


Ich würde per remoteshell auf einem anderen Rechner mir mit "tail -f /var/log/messages"
und in einer 2. Session ein "top" und in einer 3. Session ( mit langer history ) ein
" while true ; do ps aux ; sleep 1 ;done" starten.

In den Konsolen von dem anderem Rechner sollten die Anzeigen zum Zeitpunkt des Problemes stehen bleiben. => Eine bessere Diagnose ist dann evtl. möglich...

Haveaniceday
tomlif
Member
Member
Beiträge: 93
Registriert: 14. Jun 2004, 11:56

Beitrag von tomlif »

Juup.

ein Kollege meinte, dass der 2.6er-Kernel hier mit der SCP-Geschichte Probleme machen könnte.

Das DAT-LW können wir ausschließen, es wurde deaktiviert.
Ich werde Deinen Rat befolgen und mit SSH hier den Zustand kontrollieren. Guter Tipp;-)

Thannxxx.

t.
Antworten