Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Linux-Netz und Win2k-Clients

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
jdv
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 11. Sep 2005, 21:49

Linux-Netz und Win2k-Clients

Beitrag von jdv »

Es scheint Probleme zu geben, wenn man von Win98-Clients auf Win2k-Clients im Linux-Netz umsteigt.
Win2k scheint in vielen Dingen einfach anders zu arbeiten.
Ich beginne gerade mit solch einem Umstieg und habe auch schon einige Problemchen gelöst. Leider läuft es noch nicht ganz.
Ich gebe gerne meine Lösungen weiter, hoffend, dass ich Hilfe für den Rest bekomme.
Zum Beispiel werden bei mir immer noch nicht die shares angezeigt, obwohl ich schon einige Tipps umgesetzt habe.
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Könntest Du bitte etwas detaillierter beschreiben was nicht geht ? Glaskugel ist gerade defekt.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
jdv
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 11. Sep 2005, 21:49

Beitrag von jdv »

Danke erst einmal, dass Du antwortest.
----------------------
Suse 9.0 mit PDC
Win2k SP 4
Samba 2.2.8
---------------------
Es solle die 35 Stück win98 Rechner auf win2k gebracht werden.
Ein Rechner mit win2k dient als Probe
Domäne beigetreten
Anmelden an Samba möglich
Die Netzwerkumgebung ist jedoch nicht sichtbar. Nur das Home-Verzeichnis wird angezeigt
Die Shares kann ich per Hand verbinden.
Ich kann keine Programme aufrufen bzw. ein setup aufrufen, weil die Englischprogramme alle auf der share /home/abholmarkt liegen.
Im logon script net use = h:/home
Zusätzlich oder vielleicht auch damit im Zusammenhang sagt das logon script: Der client verfügt über ein erforderliches Recht nicht.
Das kann auch mit dem Zeit-Server zusammenhängen.
Gruß erst einmal
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle »

NET USE
[Gerätename | *] [\\Computername\Freigabename[\Datenträger] [Kennwort |]
[/USER:[Domänenname\]Benutzername]
[/USER:[punktierter Domänenname\]Benutzername]
[/USER:[Benutzername@punktierter Domänenname]
[/SMARTCARD]
[/SAVECRED]
[[/DELETE] | [/PERSISTENT:{YES | NO}]]

NET USE {Gerätename | *} [Kennwort | *] /HOME

NET USE [/PERSISTENT:{YES | NO}]
Das ist die Ausgabe der net use Hilfe. Der richtige Befehl in der Netlogon muß also 'net use \\SERVER\FREIGABE LAUFWERK:' lauten.
Die Uhrzeit zu stellen, ist zumindest unter XP normalen Usern nicht gestattet. Das muß extra freigeschalten werden. Eventuell ist das unter 2000 auch so.
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.
jdv
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 11. Sep 2005, 21:49

Beitrag von jdv »

Danke!
Folglich muss davon ausgehen, dass bestimmte Befehle, die bei win98 gültig waren, bei win2k nicht mehr gehen.
Das werde ich gleich ausprobieren.
-----
Wie gebe ich der win2k-Maschine das Recht, die Uhr zu stellen. Die Uhr muss doch einigermaßen richtig sein.
--

Gibt es irgendwo etwas, was genau diese Unterschied nennt?

Gruß
Johann
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle »

Folglich muss davon ausgehen, dass bestimmte Befehle, die bei win98 gültig waren, bei win2k nicht mehr gehen.
Ja, da gibt es riesige Unterschiede. Eigentlich sind das zwei verschiedene Betriebssysteme, die nur gleich aussehen und viele Schnittstellen gemein haben. Und eigentlich können nur die WindowsNT-Abkömmlinge echt einer Domäne beitreten. Alle Windows95-Abkömmlinge können das nicht richtig.
Wie gebe ich der win2k-Maschine das Recht, die Uhr zu stellen.
Unter XP geht das unter Systemsteuerung-Verwaltung-lokale Sicherheitsrichtlinie. Eventuell gibt es unter 2000 etwas vergleichbares.
Gibt es irgendwo etwas, was genau diese Unterschied nennt?
Frag mal Google oder sieh Dir direkt www.microsoft.de an.
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.
Antworten