Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

USB 2.0

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers »

Nein, habe beide Programme nicht installiert. Werde ich wohl mal testen...
Bin bis jetzt noch nicht zu den ACPI Einstellungen gekommen.

Mein Motherboard ist das Elitegroup L7VTA

Die Digicam ist eine Lumicron LCD-4013
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus »

tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User
Benutzeravatar
misiu
Moderator
Moderator
Beiträge: 4019
Registriert: 8. Mär 2004, 11:27
Wohnort: bei Schweinfurt

Beitrag von misiu »

Keepers hat geschrieben:Nein, habe beide Programme nicht installiert. Werde ich wohl mal testen...
Bin bis jetzt noch nicht zu den ACPI Einstellungen gekommen.

Mein Motherboard ist das Elitegroup L7VTA

Die Digicam ist eine Lumicron LCD-4013
Die Digikam unterstützt nur USB1.1 !
(http://80.228.22.38/fotopoint.storefron ... oductDescr )
nutzt
usb-storage modul , kann per Hand mit:
mount /dev/sda1 -t msdos /mountpoint
angebunden werden.
Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers »

Hmm - in meinem Handbuch dazu war 2.0 vermerkt... Erklaert aber jetzt warum es mit 2.0 gar nicht ging!

Nichtsdesto trotz entstehen seit diesem Versuch aber diese ganzen schon bereits genannten Phaenomene bezueglich des Mountens...
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?
Benutzeravatar
misiu
Moderator
Moderator
Beiträge: 4019
Registriert: 8. Mär 2004, 11:27
Wohnort: bei Schweinfurt

Beitrag von misiu »

Keepers hat geschrieben:Hmm - in meinem Handbuch dazu war 2.0 vermerkt... Erklaert aber jetzt warum es mit 2.0 gar nicht ging!

Nichtsdesto trotz entstehen seit diesem Versuch aber diese ganzen schon bereits genannten Phaenomene bezueglich des Mountens...
Stimmt. Ich tippe weiterhin auf ACPI-Probleme.
Boote mal mit

Code: Alles auswählen

pci=noacpi
MfG
misiu
Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers »

Werde ich morgen mal durchtesten - komisch nur dass das ganze erst anfing als ich das mit 2.0 probierte.

Vorher sind mir solche Probleme nie untergekommen mit USB bzw. mounting.

Das verlief alles einwandfrei - auch mit der Digitalkamera.

Gibt es eine Moeglichkeit herauszufinden welche der Anschluesse hinten bzw. vorne denn 2.0 faehig sind?
Im Handbuch und auf der Website habe ich dazu nichts gefunden.
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?
Benutzeravatar
misiu
Moderator
Moderator
Beiträge: 4019
Registriert: 8. Mär 2004, 11:27
Wohnort: bei Schweinfurt

Beitrag von misiu »

Ich habe mir das Manual von deinem Motherboard
angeschaut, USB2 dürften alle Anschlüsse sein.

Dann BIOS:
Es gint einige Funktionen, die auf USB Einfluss haben:
1. PNP OS Installed (No): so soll es auch bei Linux sein.
2. Bei "PNP/PCI Configurations" , soll der IRQ zugeschaltet sein:
Assign IRQ For USB [Enabled]
3. Dann gibt es noch die Tastatur / Maus - USB-Optionen
OnChip USB Controller (All Enabled)
Enable this item if you plan to use the Universal Serial Bus ports on this mainboard.
USB Keyboard Support (Disabled)
Enable this item if you plan to use a keyboard connected through the USB

port in a legacy operating system (such as DOS) that does not support Plug
and Play.
USB Mouse Support (Disabled)
Enable this item if you plan to use a USB mouse.

Zum Abschluss :
Diese Option macht oft Probleme:
APIC Mode (Enabled)
This item allows you to enable or disable the APIC (Advanced Programmable
Interrupt Controller) mode. APIC provides symmetric multi-processing (SMP)
for systems, allowing support for up to 60 processors.

Am besten Abschalten.
Antworten