Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Problemchen beim start skript

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
uwe
Member
Member
Beiträge: 98
Registriert: 23. Aug 2004, 18:06

Problemchen beim start skript

Beitrag von uwe »

Hallo zusammen,
habe es nach Anleitung der genialen Samba Videos problemlos geschafft, Samba als PDC zu konfigurieren und einzelne shares freizugeben. Ein Problem bleibt aber beim erstellen eines start Skriptes. Das Netlogon Verzeichnis liegt unter etc/samba/netlogon. Der Ordner, der direkt verbunden werden soll liegt unter /home1/pub.
Als Startskript habe ich eine (an anderem System) funktionierende Datei logon.bat mit kwrite folgendermaßen abgeändert:

net use p: \\192.168.178.2\home1\pub

Beim Start des Win2000 Rechners zeigt das Kommando Fenster folgende Fehlermeldung:
"C:\WINNT\system32> net use p: \\192.168.178.2\home1\pub
Systemfehler 67 aufgetreten.
Der Netzwerkname wurde nicht gefunden."

Ping 192.168.178.2 oder ping Arktur funktioniert vom Win Rechner aus.
Alles andere funktioniert (home Verzeichnis). Woran kann das liegen ?
Meine smb.conf hänge ich unten an. Danke schon mal für Antworten.

Grüsse
Uwe

# Samba config file created using SWAT
# from 127.0.0.1 (127.0.0.1)
# Date: 2005/09/11 18:53:47

# Global parameters
[global]
workgroup = HEIMTEST
netbios name = ARKTUR
map to guest = Bad User
username map = /etc/samba/smbusers
printcap cache time = 750
logon script = logon.bat
logon path = \\%L\profiles\.msprofile
logon drive = h:
logon home = \\%L\%U\.9xprofile
domain logons = Yes
os level = 65
preferred master = Yes
domain master = Yes
ldap ssl = no
printer admin = @ntadmin, root, administrator
cups options = raw
include = /etc/samba/dhcp.conf

[homes]
comment = Home Directories
valid users = %S
read only = No
inherit acls = Yes
browseable = No

[profiles]
comment = Network Profiles Service
path = %H
read only = No
create mask = 0600
directory mask = 0700
store dos attributes = Yes

[users]
comment = All users
path = /home
read only = No
inherit acls = Yes
veto files = /aquota.user/groups/shares/

[groups]
comment = All groups
path = /home/groups
read only = No
inherit acls = Yes

[pdf]
comment = PDF creator
path = /var/tmp
create mask = 0600
printable = Yes

[printers]
comment = All Printers
path = /var/tmp
create mask = 0600
printable = Yes
browseable = No

[print$]
comment = Printer Drivers
path = /var/lib/samba/drivers
write list = @ntadmin, root
force group = ntadmin
create mask = 0664
directory mask = 0775

[pub auf Arktur]
path = /home1/pub
valid users = root, @lehrer
read only = No
guest ok = Yes

[netlogon]
path = /etc/samba/netlogon
valid users = root, @lehrer
Benutzeravatar
zero0109
Hacker
Hacker
Beiträge: 367
Registriert: 21. Apr 2004, 13:50
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von zero0109 »

[pub auf Arktur]
path = /home1/pub
valid users = root, @lehrer
read only = No
guest ok = Yes
Mach aus dem "pub auf arktur" mal einfach "pub" und starte Samba neu. Achja nur so am Rande, aber verwendest du diesen ODS-Kommunikationsserver?
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle »

Du hast keine Freigabe namens \home1\pub. Sie heißt bei Dir 'pub auf Arktur'. Ändere das mal entweder im Logonscript oder in der smb.conf.
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.
uwe
Member
Member
Beiträge: 98
Registriert: 23. Aug 2004, 18:06

Beitrag von uwe »

Danke.

Habe [pub auf Arktur] in [pub] umgeändert und schon lief die Geschichte. Im Kommandofenster meckert der Win Rechner noch kurz, dass der lokale Gerätename schon benutzt wird, kann aber die Verzeichnisse sehen. Also funktioniert.
Kurze Ergänzung:

Ich benutze nicht den ODS Kommunikationsserver. Als ich an der Schule anfing (bin also Lehrer, noch frisch) wurde zwar der ODS benutzt, aber da dort schon viele selbstgeschriebene Skripte benutzt werden, kam ich bei Fehlersuche wenig weiter, da ich von den ganzen Skripten (wie von Linux) überhaupt keine Ahnung hatte. Hab dann ein SUSE 8.0 aufgespielt und mich durchgekämpft, weil ich auch mehr über die Grundlagen von Netzwerken lernen wollte. War zwar viel Arbeit, aber wem erzähl ich das. Auf jeden Fall läuft jetzt alles zu meiner vollsten Zufriedenheit. Aber deswegen die Namen wie "Arktur" und "pub auf Arktur" etc.
An dieser Stelle vielleicht noch mal ein Lob an die ganzen Admins, die diese Seiten pflegen !!! Für mich ist das Forum hier eine prima Sache.
Grüsse
Uwe
stka
Moderator
Moderator
Beiträge: 3351
Registriert: 1. Jun 2004, 13:56
Wohnort: 51°58'34.91"N 7°38'37.47"E
Kontaktdaten:

Beitrag von stka »

Achtung wenn du logon-skripte unter Linux erstellst, kann das wundersame Efekte mit sich bringen, da unter Linux am Ende einer Zeile nur ein LF gesetzt wird unter Windows aber eine LF+CR. Deshalb Logon-Skripte besser unter Windows erstellen, besonders wenn du kix für Gruppengesteuerte Skripte verwenden willst.
Du hörst nicht auf zu laufen weil du alt wirst. Du wirst alt weil du aufhörst zu laufen.
Das neue Buch http://www.kania-online.de/fachbuecher
uwe
Member
Member
Beiträge: 98
Registriert: 23. Aug 2004, 18:06

Beitrag von uwe »

Danke für den HInweis, das wusste ich aber schon.
Eine letzte Frage: Gibt es irgendwelche Probleme, wenn ich Win98 PC's zusammen mit Win2000/XP Rechnern zusammen in meinem Netz betreiben will ?? (ausser der aktivierten Paßwortverschlüsselung für Win98)

Grüsse

Uwe
stka
Moderator
Moderator
Beiträge: 3351
Registriert: 1. Jun 2004, 13:56
Wohnort: 51°58'34.91"N 7°38'37.47"E
Kontaktdaten:

Beitrag von stka »

Das ist kein Problem ;-)
Du hörst nicht auf zu laufen weil du alt wirst. Du wirst alt weil du aufhörst zu laufen.
Das neue Buch http://www.kania-online.de/fachbuecher
Antworten