Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ewig laufender Code in PHP... geht das? [erledigt]

Alles rund um die verschiedenen Konsolen und shells sowie die Programmierung unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
gonzo_cotto
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 31. Mär 2005, 20:21
Kontaktdaten:

Ewig laufender Code in PHP... geht das? [erledigt]

Beitrag von gonzo_cotto »

hallo, ich schreibe gerade ne GUI in PHP4. Apache2 und MySQL laufen auch, alles unter SuSE 9.2.

Ein Timestamp wird bei Jedem Datenbankeintrag mitgespeichert und jeder Eintrag muss mindestens 1x im Jahr geupdated werden. Der Timestamp wird offensichtlich mitgeupdated.

Die Timestamps ALLER Einträge müssen dementsprechend täglich überprüft werden. Bei Einträgen, die älter als 11 Monate sind, soll automatisch eine vorprogrammierte Mail an die Einrichtung und an den Administrator (also ich) geschickt werden.

Wie kann der PHP-Code täglich durchgeführt werden ohne dass irgendein Mensch was tut? Ist PHP eigentlich so kräftig? Wenn nicht, hat Apache2 so eine Funktion? oder ginge es, eine PHP-Datei mit nem Cronjob aufzurufen?

Ich habe sogar überlegt, dass ich die Klasse mit der Überprüfungsfunktion in irgendeine Datei einbinde (z.B. index.php), und so könnte bei jedem Besuch das Datum bzw den Timestamp überprüft werden, weiss doch nicht ob das vielzu unprofessionell ist. Ausserdem, wenn die Seite 10x besucht wird, werden 10 Mails zugeschickt, und das wäre natürlich ein bisschen nervig.

Vielen Dank im Voraus... jede Idee ist natürlich herzlich Willkomen.
gonzo
Zuletzt geändert von gonzo_cotto am 7. Sep 2005, 22:51, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
spunti
Hacker
Hacker
Beiträge: 598
Registriert: 6. Mai 2004, 10:49

Beitrag von spunti »

Es gibt auf jeden Fall Webhoster bei denen die Ausführungszeit beschränkt ist.
fabian2de
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 10. Mai 2005, 17:08

Beitrag von fabian2de »

also ich kenne nun die genauen Hintergründe deines Vorhabens nicht, aber ich würde das auch via aufruf realisieren, den ein User auslöst... für Onlineshop's etc. reicht sowas ja völlig aus, aber wie gesagt, k.A. was du vor hast...
gonzo_cotto
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 31. Mär 2005, 20:21
Kontaktdaten:

erledigt

Beitrag von gonzo_cotto »

Danke schön für die Antworten, das Problem habe ich mittels MySQLs TO_DAYS() erledigt. Dadurch werden die IDs geholt, die schon alt sind. Das wird auf der index.php aufgerufen und in der DB wird auch eingetragen wenn es schon geschehen ist, so wird das nicht mehrmals gemailt.

bis demnächst und Danke nochmal
gonzo
Benutzeravatar
harley
Hacker
Hacker
Beiträge: 399
Registriert: 4. Sep 2005, 20:11
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Ewig laufender Code in PHP... geht das? [erledigt]

Beitrag von harley »

gonzo_cotto hat geschrieben:Ich habe sogar überlegt, dass ich die Klasse mit der Überprüfungsfunktion in irgendeine Datei einbinde (z.B. index.php), und so könnte bei jedem Besuch das Datum bzw den Timestamp überprüft werden, weiss doch nicht ob das vielzu unprofessionell ist. Ausserdem, wenn die Seite 10x besucht wird, werden 10 Mails zugeschickt, und das wäre natürlich ein bisschen nervig.
An sich läuft der Aufruf über einen Cron-Job auf dem Server (die elegantere Variante). Ein Aufruf z.B. in der index.php dürfte aber auch reichen. Zur Überprüfung kannst Du ja noch eine Tabellenspalte extra einrichten. Dort markierst Du dann den Zustand (gesendet oder nicht).

Micha :D
++ aus der anleitung für die bedienung von electronicgehirnen + 12 c 3 merke: dein computer ist nicht allwissend + n. +++ (Prokop, G. "Wer stiehlt schon Unterschenkel",Berlin (1983), S. 231)

»Denken ist wie Googeln, nur eben viel krasser.«
Benutzeravatar
harley
Hacker
Hacker
Beiträge: 399
Registriert: 4. Sep 2005, 20:11
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von harley »

hat sich gedoppelt :wink:

Micha :D
++ aus der anleitung für die bedienung von electronicgehirnen + 12 c 3 merke: dein computer ist nicht allwissend + n. +++ (Prokop, G. "Wer stiehlt schon Unterschenkel",Berlin (1983), S. 231)

»Denken ist wie Googeln, nur eben viel krasser.«
Antworten