Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Welche WLan-Karten sind empfehlenswert?

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
rethus
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1028
Registriert: 17. Sep 2004, 10:21
Wohnort: Kerpen
Kontaktdaten:

Welche WLan-Karten sind empfehlenswert?

Beitrag von rethus »

Hallo @ all,
leider habe ich vergeblich nach einer Liste der WLAN-Karten gesucht, die von SUSE unterstützt werden... und demnach einfach zu installieren sind. Aber selbst die SUSE-Hardware-Datenbank liefert nix brauchbares.

Ich suche bevorzugt nach einer PCI-Wlan-Karte, aber für einige andere suchende User wäre sicherlich auch USB und PCMCIA interessant.

Postet nachfolgend einfach Karten , die Ihr OHNE GROSSEN AUFWAND installieren konntet. Idealerweise einfach über YAST, oder so.
Benutzeravatar
Yogibär
Member
Member
Beiträge: 121
Registriert: 2. Mär 2005, 13:00
Wohnort: Berlin

Beitrag von Yogibär »

Das wurde schon bis zum Abwinken hier diskutiert. Es kommt nicht auf die Wlan-Karte an, sondern auf den Chipsatz!!!
Als Beispiel die Netgear WG511: Hier verbaut Netgear unterschiedliche Chipsätze, was u.A. auch mit den Produktionsstätten (Taiwan, China, etc.) zusammen hängt. Auf dem Karton der WG511 wirst Du nicht finden, welcher Chipsatz in der Karte verbaut wird, was aber für den Betrieb unter Linux entscheidend ist! Mit prism- oder Atheros-Chipsätzen laufen die meisten Karten unter Linux problemlos, teilweise auch nur mit den Boardmitteln der Distribution, die Du verwenden möchtest. Bei anderen Chipsätzen brauchst Du den ndiswrapper oder die Karte funzt überhaupt nicht!
In meinem Rechner werkelt z.Zt. die Netgear WG311T, PCI-Karte mit Atheros-Chipsatz und 108 MBit. SuSE 9.3 hat die Karte gleich erkannt, nachdem die richtigen Einstellungen unterYast2 gesetzt wurden, rennt die Kartewie der Teufel!! Soviel ich weiss, gibt es diese Karte übrigens nur mit Atheros-Chipsatz. Wiees bei den neueren Karten mit 108 MBit aussieht, kann ich nicht sagen.
Zuletzt geändert von Yogibär am 6. Sep 2005, 11:30, insgesamt 1-mal geändert.
It`s not a trick, it`s a Yogibär !
rethus
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1028
Registriert: 17. Sep 2004, 10:21
Wohnort: Kerpen
Kontaktdaten:

ok, wieder was gelernt...

Beitrag von rethus »

... nun bleibt die Frage, ob es eine Liste von Karten gibt, die die entsprechenden Chipsätze unterstützen.

Denn gerade wenn so eine Frage immer wieder auftaucht, wäre es doch sinnvoll, eine solche Liste, bzw. Datenbank einfach mal anzulegen, oder?
Benutzeravatar
Yogibär
Member
Member
Beiträge: 121
Registriert: 2. Mär 2005, 13:00
Wohnort: Berlin

Beitrag von Yogibär »

hi rethus, hab meinen Beitrag kurz editiert, ist vielleicht für Dich von Interesse. Yogi
It`s not a trick, it`s a Yogibär !
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk »

Ich habe eine Karte mit Ralink 2500 Chipsatz. Die wird von Suse 9.3 out-of-the-box untestützt, allerdings nicht mit WPA. Die Treiber liegen aber offen und werden z. Zt. auch kräftig entwickelt. Ich schätze, in den nächsten Releases der Distributionen dürften die dann auch WPA unterstützen.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
nollsa
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1072
Registriert: 31. Mär 2004, 21:02
Kontaktdaten:

Beitrag von nollsa »

siehe signatur. läuft einwandfrei
Acer Aspire 5610
SuSE 10.3, KDE 3.5.5
Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16636
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois »

Hi

Ich habe auch eine Netgear Karte.

Wie nollsa :wink:
Benutzeravatar
Fytzi
Hacker
Hacker
Beiträge: 305
Registriert: 1. Aug 2004, 17:14
Kontaktdaten:

Beitrag von Fytzi »

Ich habe eine DLink (DWL-G650) mit Atheros Chipsatz und die funktioniert problemlos.
Auch auf meinem Centrino Laptop funktioniert WLan out of the box
There are only 10 types of people in the world: those who understand binary and those who don't.
geli
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 21. Aug 2005, 20:42

Beitrag von geli »

Nachdem ich das WLAN in meinem Acer Aspire 5012 nicht zum laufen bekommen habe, hab ich mir bei einem eBay Händler (edv-breyer) eine PCMCIA WLAN Karte von EDIMAX gekauft. Für die gibt es Linux Treiber zum Download (auf www.edv-breyer.de) sie wird aber von Suse 9.3 auch automatisch erkannt.

Auf eBay findet man aber auch andere WLAN Karten für die ausdrücklich Linux Treiber vorhanden sind.
Antworten