Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Mal wieder Samba Profiles....

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
_Tobi_
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 27. Jul 2005, 14:45

Mal wieder Samba Profiles....

Beitrag von _Tobi_ »

Hallo,
ich kämpfe mal wieder mit einem samba problem:

pdc läuft soweit so gut, dann hab ich allerdings einen normalen systembenutzer(nicht samba benutzer!) gelöscht und seitdem sehe ich die profiles nicht mehr, die standardmäßig unter home/benutzer/.msprofiles gespeichert werden! (anmeld

ok dacht ich mir sind sie halt plötzlich woanders, für was gibts ne suche... ergebnis: favoriten werden gefunden unter /home/benutzer/.msprofiles
bei den berechtigungen bin ich dann aber stutzig geworden weil nur der eigentümer als ein benutzer den ordner sehen und verändern darf....

war als root angemeldet und wollte nun berechtigungen ändern, funktioniert leider nicht!!!

was mach ich verkehrt?
mfg tobi
_Tobi_
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 27. Jul 2005, 14:45

Beitrag von _Tobi_ »

kurz zusammengefasst: die profile werden problemlos gespeichert, allerdings sehe ich sie nicht im home verzeichnis des benutzers wenn ich als root angemeldet bin!

erst wenn ich sie suche, wird ein .msprofile ordner im home verzeichnis gefunden. die berechtigungen lassen aber nur ein betrachten und ändern des eigentümers zu, gruppe und sonstige haben keine rechte..... wenn ich an den rechten was ändern will wird es nicht übernommen!

die profiles freigabe in der domäne funktioniert auch wunderbar!

kann mir evtl nun wer mit einem Rat zur Seite stehen?
mfg
baumpaul
Hacker
Hacker
Beiträge: 270
Registriert: 14. Mär 2005, 23:05

Beitrag von baumpaul »

Tach... sind mit den genannten Anmeldungen der Benutzer immer Windows-Anmeldungen gemeint ?
(kommt hier nicht wirklich durch, glaub ich)
Wenn ja dann könnten die "Inhertit" Options in der SMB-conf weiterhelfen.
(Beschreibungen im Swat)
Speziel sowas wie "Inherit acl = yes" oder "inherit premissions = yes" ?
könnten helfen.
Weiter wird wohl noch Verrechtung durch ...mask options gemacht.
(Alles im Share-Bereich der smb.conf).
Was das mapping angeht, kann man ja (auf dem pdc) mit "net groupmap list" und
"pdbedit -Lv" die aktuellen Daten überprüfen, ob sich da was verbogen hat.

Aber wie gesagt, ich möchte nicht behaupten, daß ich den Post
wirklich verstanden habe, denn das ein angemeldeter user root
unter Linux keine Reche ändern darf, würde mich bei den "normalo" Distros wundern.
Linux? keine Ahnung !
Ich bin hier, weil ich dazulernen möchte.
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle »

Es fehlen ein paar wesentliche Informationen. Der User root, ist der unter Windows oder unter Linux angemeldet? Daß Du Dateien mit einem vorangestellten . nicht siehst, liegt daran, daß diese von Linux als versteckt angesehen werden. Z.B. im Konqueror, aber auch im Windows Explorer, kann man aber auch versteckte Dateien anzeigen lassen.
Willst Du von Windows aus die Berechtigungen ändern? Wie sieht Deine smb.conf aus? Warum willst Du überhaupt die Berechtigungen ändern, wenn doch alles funktioniert?
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.
_Tobi_
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 27. Jul 2005, 14:45

Beitrag von _Tobi_ »

ihr habt mich auf die lösung gebracht.... :D
problem hat sich erledigt!
Danke!
mfg tobi
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle »

Verrätst Du uns und der Nachwelt auch die Lösung?
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.
_Tobi_
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 27. Jul 2005, 14:45

Beitrag von _Tobi_ »

lag an den versteckten dateien, hab irgendwie nicht geschnallt das die versteckt sind wenn ein . davor ist....

i hab scho wieder das nächste problem....
wollte zwecks der übersichtlichkeit einige uid(oder wie die heißen
) nummern der benutzer verändern (alle größer als 1000).
in der smbpasswd wurden die nummern ebenfalls angepasst!

Irgendwie funzt es trotzdem nicht da die profile einiger benutzer nicht mehr aufm pdc gespeichert werden (Windows Fehlermeldung).

smbpasswd -a benutzer hab ich vorsichtshalber auch mal neu gesetzt, hilft nix....
Antworten