Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

postfix nimmt Mails nicht an

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
condor81
Member
Member
Beiträge: 86
Registriert: 17. Mär 2004, 18:38
Wohnort: Schweiz

postfix nimmt Mails nicht an

Beitrag von condor81 »

Hallo,

ich habe da ein kleines Problem. Ich habe auf einem Suse 8.2 Postfix und qpopper laufen. Das Abholen der Mails z.B. mittels Outlook oder so funktioniert super, soweit überhaupt eine Mail vorhanden ist. Nun versuche ich eine Mail an einen eingetragenen User zu schicken mittels mutt oder auch von ausserhalb und dann bringt Postfix im Logfile folgende Fehlermeldung:
- status=bounced (user unknown in virtual alias table)
Diese Meldung kommt sowohl bei dem Versuch sie einem user zuzustellen als auch bei dem Versuch sie dann wieder an den root zurückzuschicken. Ich weiss, dass in der virtual Datei unter /postfix einstellungen vorgenommen werden müssen, nur leider steht nirgends, wie man das genau macht, bzw welche Einstellungen in der main.cf auch noch vorgenommen werden müssen.
Nameserver läuft, MX Eintrag in der Zone ist auch vorhanden und DNS läuft fehlerfrei. Weiss einer, wie ich die virtual File (oder andere) einstellen muss, damit es funzt. Bin für jede Hilfe dankbar, da ich schon einige Tage dran sitze.
Danke schon vorab!
Triton
Member
Member
Beiträge: 88
Registriert: 22. Feb 2004, 17:20

Beitrag von Triton »

Beitrag löschen
Zuletzt geändert von Triton am 18. Jul 2004, 01:15, insgesamt 1-mal geändert.
Gast

Beitrag von Gast »

Hallo Triton,

vielen Dank für die Info's. Es hat tatsächlich daran gelegen, dass der eingetragene Name in ../virtual nicht mit dem Namen in der main_cf übereingestimmt hat. Hab nun die Namen angepasst und sogleich hat es auch funtkioniert. Ich bin nun in der Lage, von aussen Mails abzuholen. Allerdings läuft leider das Relay noch nicht richtig. Wenn ich eine Mail an einen ,auf meinem Server angelegten User schicke, ist dies kein Problem. Möchte ich aber als angelegter User von aussen über meinem Mailserver eine Mail an jemand anders aussen schicken, kommt immer Relay access denied. Ich weiss, dass man in der access Datei dies freischalten kann und hab dort auch schon meinen Domainnamen gefolgt von "Relay" eingetragen und mit "postmap" modifiziert, jedoch geht es immer noch nicht...:(...hab ich vielleicht irgendwas vergessen?
Danke für eure Hilfe!

Grüsse aus der Schweiz
Benutzeravatar
maniac1810
Newbie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 3. Dez 2003, 08:08

Beitrag von maniac1810 »

wenn du versuchst mit deinem postfix mails direkt zu versenden musst du einen relayserver in die main.cf eintragen. Die mails von deinem postfix mit dyn. IP werden von den meisten Anbietern als Spam geblockt. Ich hab das ganze schon laufen gehabt mit 1und1, t-online (kostenpflichtig) und im Moment mit freenet.

google mal nach postfix+smtp_auth
Triton
Member
Member
Beiträge: 88
Registriert: 22. Feb 2004, 17:20

Beitrag von Triton »

Beitrag löschen
Zuletzt geändert von Triton am 18. Jul 2004, 01:15, insgesamt 1-mal geändert.
Gast

Beitrag von Gast »

Hallo Jungs,

vielen Dank für eure Hilfe. Auf jeden Fall hat mich die Sache weiter gebracht. Die Anforderung war eigentlich, dass ein auf meinem Server angelegter User eine Mail über diesen an eine andere Mailadresse aussen schicken kann. Das meinte ich mit "Relay"...hier kam immer die Meldung "Relay access denied"
Um nun zu vermeiden, dass mein Server als "OpenRelay" arbeitet, hab ich das alles mit "sasl" gelöst und mache den Mailversand von der Server Authentifizierung abhängig. Danach klappte auch sofort der Versand von Mail nach aussen.
Nochmal Danke für eure Hilfe!

Grüsse aus der Schweiz
crazyrolf

MX Record

Beitrag von crazyrolf »

Hallo,

bin brand neu in SUSE.

Was bitte ist ein MX Record und wo stelle ich den ein?

Habe Postfix auf SUSE 9.0 mit Apache (XAMPP) laufen.
Mails gehen über PHP raus aber ich möchte auch gern empfangen über dyndns.org.

Was und wo muss ich dazu einstellen?

Gruß Crazy Rolf
condor81
Member
Member
Beiträge: 86
Registriert: 17. Mär 2004, 18:38
Wohnort: Schweiz

Beitrag von condor81 »

hallo crazyrolf,

ein MX Record ist ein MailExchange Eintrag im DNS. Dort muss der entsprechende Mailserver eingtragen sein, sonst funzt gar nix!..;)

grüsse
crazyrolf

DNS

Beitrag von crazyrolf »

Hallo,
das ist schon mal im Ansatz nicht schlecht.......aber!
DNS sagt mir ja was aber wo und wie trage ich da was ein?
Ich habe eine dyn weiterleitung zu meinem Server, http kein problem, aber wie gesagt möchte ich auf meinem local server gern die mails, die über die addi xxx@xxxxx.homeip.net kommen empfangen.
Da ich keinen schimmer von DNS habe ausser das mit der name was sagt und ich in etwar weiss was der macht, würden mir etwas genauere angaben weiterhelfen.

1. MX record OK, aber wo schreibe ich da was rein?

2. Mein rechner steht hinter einem router, muss ich da den DNS auch freigeben, wenn ja welchen port?

3.muss ich im dns auch noch eine weiterleitung zu meiner rechner IP anlegen oder andere einträge, wenn ja welche und wo?

Hoffe das sind nicht zu viele fragen, ich wollte nur jemanden fragen der sich damit auskennt,
..... da werden sie geholfen...............

gruss crazy
condor81
Member
Member
Beiträge: 86
Registriert: 17. Mär 2004, 18:38
Wohnort: Schweiz

Beitrag von condor81 »

Okay crazywolf,

also, zunächst muss man erstmal unterscheiden, was überhaupt genau gemacht werden soll. Möchtest du einen eigenen Mailserver betreiben oder nur von einem entfernten Mailserver Mails abholen? Falls du einen eigenen Mailserver betreiben möchtest, brauchst du postfix und qpopper. Postfix als Mailsserver und qpopper als POP Server. Sei aber vorsichtig damit, wenn du als Newbie an die Sache rangehst, kann es dir schnell passieren, dass du ein offenes Relay baust und dann kommt dein Mailserver auf die "BlackList". Möchtest du jedoch bloss Mails von einem entfernten Server abholen, brauchst du fetchmail. Damit kannst du dann von entfernten Servern Mails abholen lassen und in die entsprechenden Postfächer verteilen. Für fetchmail musst du auch nix weiter im DNS eintragen. Andernfalls wird der MX Record in das entsprechende zonen file eingetragen...z.B.

IN MX ns.name.de.

In deinem Router musst du nix weiter eintragen, aber wenn deine Linux Maschine eine interne IP hat, dann solltest du schon im Router das "Routing" eintragen, sonst weiss der ja nicht, wo er welche Sachen hinschicken soll...;)
Du kannst das auch über NAT machen, wichtig ist dass die Daten auch zum Linux Rechner durchdringen können.

grüsse
condor
Triton
Member
Member
Beiträge: 88
Registriert: 22. Feb 2004, 17:20

Re: DNS

Beitrag von Triton »

Beitrag löschen
Zuletzt geändert von Triton am 18. Jul 2004, 01:15, insgesamt 1-mal geändert.
crazyrolle

so weit so gut

Beitrag von crazyrolle »

Hallo Triton,

das ist doch mal was!
Jetzt sieht ja alles schon viel besser aus.

Aber......... da wäre noch was.

Ich habe jetzt in meiner main.cf angegeben das er für die domain xyz.homeip.net mails annehmen soll.

Bei Dyndns steht da:
IP in Database/DNS: 213.196.209.220 meine momentane IP (rechner zur Zeit aus)
New IP Address:
Enable Wildcard:
Mail Exchanger (optional): ????????? Backup MX?

Was schreibe ich denn da rein Mail Exchanger (optional): ?????????
Kommt da einfach auch meine domain rein? (xyz.homeip.net) ?

Und muss ein haken an Backup MX ?
Muss ich da vorher noch was kaufen bei dyn?

Also was SUSE Linux angeht bin ich ein DAU !!!! :lol:

Gruss Crazy
Triton
Member
Member
Beiträge: 88
Registriert: 22. Feb 2004, 17:20

Re: so weit so gut

Beitrag von Triton »

Beitrag löschen
Zuletzt geändert von Triton am 18. Jul 2004, 01:16, insgesamt 1-mal geändert.
crazyrollf

postfix

Beitrag von crazyrollf »

Hallo Triton,

super da danke ich dir ganz herzlich!

ich habe den sever unter windows ohne probleme am laufen, erst mal.
mercury als mailserver geht super ohne probleme.

ich bin auch schon locker 10 jahre im geschäft aber mehr mit php mysql html usw. (windows eben)

mit linux fange ich gerade an, wegen der hohen lizenzkosten bei winndoof.

möchte halt gern umsteigen, nur dazu muss eben auch mein webserver ohne probleme laufen und ich sollte verstehen was ich da gemacht habe.

das buch werde ich mir in einer ruhigen stunde mal vornehmen danke für den tipp!

in ein paar wochen werde ich einen eigenen server mit linux 9.1 aufsetzen, zumindest werde ich das versuchen.
da kommt dann sonst nix drauf nur server eben!

web/mail/ftp/mysql/

hoffe ich bekomme das dann so hin wie ich denke, werde wohl die SUSE dann noch mal frisch aufspielen damit all das was ich da so schon angestellt habe weg ist!

sag dir dann mal bescheid wenn das teil läuft!

frohe ostern dann auch dir!

gruß crazyrolf
marcie

fetchmail

Beitrag von marcie »

Kann mir jemand sagen was ich da falsch mache.
Habe fechtmail qpopper und postfix am laufen und möchte mit K-Mail mein Postfach abfragen der Server test aus Webmin raus ergibt folgendes

reading message pt8816218-2@pop.kundenserver.de:1 of 1 (1042 octets)
fetchmail: SMTP connect to localhost failed
fetchmail: POP3> QUIT
fetchmail: POP3< test
fetchmail: SMTP transaction error while fetching from pop.1und1.com
fetchmail: 6.2.3 querying pop.1und1.com (protocol POP3) at Tue Apr 20 12:17:40 2004: poll completed
fetchmail: 6.2.3 querying pop.1und1.com (protocol auto) at Tue Apr 20 12:17:40 2004: poll completed
fetchmail: Query status=10 (SMTP)

Was mache ich nur falsch ??

Danke für eure Hilfe im vorraus

Gruß

marcie marc
Gesperrt