Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Suse 9.3 FTP Server

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
ldi
Member
Member
Beiträge: 60
Registriert: 17. Jul 2004, 20:43
Wohnort: Westerwald

Suse 9.3 FTP Server

Beitrag von ldi »

Hallo Leute,

vorab: Bitte nicht für diesen Thread steinigen :(

Ich suche einen guten FTP Server für eine Linux 9.3 Kiste. Habe VSFTPD gefunden und ist als Paket installiert. Die Preisfrage ist nur, wo ist der und wie kann man den starten / configurieren.

Wenn man unter /usr/sbin die ausführbare Datei vsftpd aufruft (als Root) kommt die Meldung "500 OOPS: vsftpd: not configured for standalone, must be started from inetd"

Es wäre schön, wenn ich eine konstruktive Antwort bekommen würde, mit der ich was anfangen kann.

Meine Fragen :

1.) Ist der VSFTPD ein guter bzw. brauchbarer FTP Server ?
Oder nimmt man besser einen anderen ?!

2.) Wie und wo installiert / konfiguriert / startet man den VSFTPD ?
(das RPM ist installiert)

Danke für Eure Hilfe im Voraus.
SERVER: P4 3GHz, 3WARE 9550SX-8LP 5x300GB=1,2TB, 160GB Boot Platte, SUSE 11.0
PC1: Shuttle SB75G2, P4 2.8GHz, 2GB, 1x160GB, SUSE 11.0
PC2: AMD64 3400+, 2GB, 2x160GB RAID0 + 1x120GB, Windows XPP
PC3: INTEL Q9550, 4GB, 2x750GB, ATI4870X2, Vista32 Ultimate
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus »

tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User
XXL1
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 21. Feb 2004, 18:12

Beitrag von XXL1 »

der server is gut brauchbar und gestartet wird er mit dem xinet dienst unter yast dort einfach aktivieren oder im sys editor den autostart einstellen!
ldi
Member
Member
Beiträge: 60
Registriert: 17. Jul 2004, 20:43
Wohnort: Westerwald

Beitrag von ldi »

Hallo XXL1 !

Vielen Dank für Deine Antwort. Damit komme ich wenigstens weiter. Wenn man neu in der Linux-Welt ist, dann kann man mit den selbstverliebten Aussagen "google mal" oder "geh´ auf einen hohen Berg und warte auf Eingebung" nicht viel anfangen.

Im Yast auf dem KDE heisst es xinetd und nicht inetd. Woher soll man das wissen ?! Auch woher soll man wissen, dass man da den Dienst starten kann, wenn man das RPM installiert hat ?! Ich habe schon andere RPMs installiert und dann musste man manuell noch Gott weiß wo überall Skripte und Configs aufrufen. Woher soll man das denn wissen ?!

Habe mit xinetd den vsftpd gestartet bekommen. Muss wohl jetzt noch die conf anpassen und gucken was passiert.

Wie gesagt, Danke XXL1 !

@Rest: So wird das nix mit der Verbreitung von Linux. Wer die Zeit hat zu antworten und wenn es auch nur ein Link ist, der hat auch die Zeit 3 Zeilen dazu zu schreiben, die einem wirklich helfen können.
SERVER: P4 3GHz, 3WARE 9550SX-8LP 5x300GB=1,2TB, 160GB Boot Platte, SUSE 11.0
PC1: Shuttle SB75G2, P4 2.8GHz, 2GB, 1x160GB, SUSE 11.0
PC2: AMD64 3400+, 2GB, 2x160GB RAID0 + 1x120GB, Windows XPP
PC3: INTEL Q9550, 4GB, 2x750GB, ATI4870X2, Vista32 Ultimate
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Ich habe mir nun zufälligerweise den Link den oc2pus gepostet hat durchgelesen. Deine Fragen werden da grundsätzlich beantwortet.

Linux setzt selberdenken voraus.

Leider können wir nicht hellsehen und vorhersehen wie 'konstruktiv' denn Antworten sein müssen damit Du sie verstehst.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
ldi
Member
Member
Beiträge: 60
Registriert: 17. Jul 2004, 20:43
Wohnort: Westerwald

Beitrag von ldi »

Hallo Martin !

Danke für Deinen Kommentar, aber ganz so "doof" hatte ich ja meine ursprünglichen Fragen nicht formuliert. Lies´ Dir bitte nochmals meinen Beitrag durch und Du wirst sehen, dass Du die Fähigkeit "Hellsehen" zum Antworten gar nicht dazu erlernen musst.

Ich denke schon, dass man "besser" und somit konstruktiver hätte antworten können. z.B. so :

Aktivierung VSFTPD über KDE / YAST / XINTD
zu 1.) VSFTPD ist OK bzw. Standard, Alternativen wäre ...
zu 2.) mit XINETD aktivieren u. dann die vsftpd.conf anpassen

Mit diesen 3 Zeilen hätte ich alles gewußt und müßte nicht mehrmals doof nachfragen. Und JA, ich weiß das die Admins hier kostenlos arbeiten und JA, ich weiß auch, dass es viel Arbeit ist. Das Linux nicht einfacher als Windws ist weiß jeder, den sonst hätte mehr Leute Linux. Ich habe mir selber vorgenommen, eine meiner Windows Kisten komplett durch Linux zu ersetzen und damit meine ich keine Linux Standard Installation mit Open Office und einem USB Drucker. Ich habe mir bislang alles selber beibringen müssen, weil ich Linux-New-Bee bin und dafür habe ich LAMP am Rennen, SAMBA am Laufen, einen Mambo-Server am Laufen etc. (naja, meine ATI geht immer noch nicht, habe alle How-Tos probiert, nix zu wollen, auch der alte Treiber und der neue Treiber klappen nicht, auch der 55 MB Installer von ATI geht nicht)

Und ich habe mehr IQ als ein Schwarzbrot, habe mir vorher etliche gute Bücher zugelegt und kann mit Google umgehen.

Soll gegen keinen Profi gehen, aber manchmal wäre etwas mehr deutlich besser als ein oller Link irgendwohin.

Wie auch immer - trotzdem Danke !
SERVER: P4 3GHz, 3WARE 9550SX-8LP 5x300GB=1,2TB, 160GB Boot Platte, SUSE 11.0
PC1: Shuttle SB75G2, P4 2.8GHz, 2GB, 1x160GB, SUSE 11.0
PC2: AMD64 3400+, 2GB, 2x160GB RAID0 + 1x120GB, Windows XPP
PC3: INTEL Q9550, 4GB, 2x750GB, ATI4870X2, Vista32 Ultimate
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus »

ldi hat geschrieben:Ich denke schon, dass man "besser" und somit konstruktiver hätte antworten können. z.B. so :

Aktivierung VSFTPD über KDE / YAST / XINTD
zu 1.) VSFTPD ist OK bzw. Standard, Alternativen wäre ...
zu 2.) mit XINETD aktivieren u. dann die vsftpd.conf anpassen

Mit diesen 3 Zeilen hätte ich alles gewußt und müßte nicht mehrmals doof nachfragen.
also ich verstehe das nicht ;)

welche deiner Ausgangsfragen wurde denn in dem sehr guten Tutorial zu vsftpd NICHT beantwortet? Hast du es eigentlich mal gelesen ?

Und aufbauend auf diesem Tutorial ergeben sich sicherlich noch Fragen. Aber da kam ja bis jetzt noch nichts von dir.

Und das Thema ftp-Server wurde bestimmt schon erschöpfend hier im Forum behandelt. Zugegeben man findet nicht immer alles mit der Suchfunktion weil FTP ein grosses Thema ist.

Und du kannst doch nicht wirklich erwarten, das auf jede Frage erst einmal eine komplette Abhandlung des Themas erfolgt.
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User
Benutzeravatar
framp
Moderator
Moderator
Beiträge: 4323
Registriert: 6. Jun 2004, 20:57
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von framp »

Das ist fuer Consumer & Provider in einem Forum die effizienteste Art ein Problem anzugehen da sich beide vorher i.d.R. noch nicht kennengelernt haben und kein Vorwissen bzgl Wissen uebereinander haben.

1) Consumer: Frage stellen
2) Provider: Link auf detailierte Info anbieten
3) Consumer: Lesen
4) Consumer: Problem loesen oder weitere detailiertere Fragen stellen
5) Provider: Auf detailiertere und auf einer Baseline basierenden Fragen antworten

Genau das hat stattgefunden :roll:
Benutzeravatar
jason
Member
Member
Beiträge: 66
Registriert: 25. Aug 2005, 13:07
Wohnort: Mosbach

Beitrag von jason »

ich will mich in diese ganze geschichte die ihr da zusammen habt net einmischen, aber ich muss framp einfach recht geben, eigentlich total schwachsinnig was ihr da so von euch gebt, das ist doch ein forum, wo man sich gegenseitig hilft, und sich net darüber schtreitet, wie man am besten eine fragen verfasst. wie kleine buwe *g*

Gruß Jason
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Na Du mußt es ja wissen.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Mik3e
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 23. Sep 2005, 18:57

Beitrag von Mik3e »

Hi,

Auch ich habe so meine Probleme..
Nun hab ich den vsftp endlich zum laufen gebracht (1:1 das tutorial von oben, das nebenbei bemerkt echt gut ist).

Melde ich mich local von der Linux maschine selbst per FTP an (rekursion òle :), dann komme ich zumindest mal bis zum login.
Dann ist es aber auch schon vorbei:

Code: Alles auswählen

linuxtest:/etc/vsftpd # ftp localhost
Trying 127.0.0.1...
Connected to localhost.
220 (vsFTPd 2.0.2)
Name (localhost:root): username
331 Please specify the password.
Password:
500 OOPS: priv_sock_get_result
ftp: Login failed.
ftp>
Hää?? WTF stört ihn denn jetzt schon wieder?? Die Fehlermeldung ist leider nicht sonderlich hilfreich.. Kenn jemand von Euch zufällig das Problem??

Danke & LG
Mike
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus »

welche pam-Version benutzt du ?

das sollte in deiner Konfig stehen:
pam_service_name=vsftpd
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User
Mik3e
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 23. Sep 2005, 18:57

Beitrag von Mik3e »

Hi,

Also:

vsftpd v. 2.0.2
pam: 0.78-8

Aber der oben genannte Fehler tritt nun nicht mehr auf.. Ich hab es nun 1:1 so konfiguriert wie in dem Tutorial, nur kann ich mich nun leider nicht per ftp einloggen... (permanent "Invalid User").
Das ist ja schon mal ein Schritt Richtung funktionierendem FTP, aber noch immer nicht wirklich befriedigen..

Möglicherweise liegt es daran, dass das Tut für eine alte vsftpd version gebaut wurde??

Ciao,
Mike
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus »

Mik3e hat geschrieben:Aber der oben genannte Fehler tritt nun nicht mehr auf.. Ich hab es nun 1:1 so konfiguriert wie in dem Tutorial, nur kann ich mich nun leider nicht per ftp einloggen... (permanent "Invalid User").
Das ist ja schon mal ein Schritt Richtung funktionierendem FTP, aber noch immer nicht wirklich befriedigen..

Möglicherweise liegt es daran, dass das Tut für eine alte vsftpd version gebaut wurde??
nein, deine virtuellen user sind noch nicht richtig eingerichtet ...
das Tutorial funktioniert, glaube mir :)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User
warpi
Hacker
Hacker
Beiträge: 452
Registriert: 17. Mär 2005, 12:04
Wohnort: augsburg

Beitrag von warpi »

Morgen Mik3e.

Unter /etc/vsftpd.conf gibt es folgende Zeilen:

# Local FTP user Settings
#
# Uncomment this to allow local users to log in.
#
#local_enable=YES
#
# Default umask for local users is 077. You may wish to change this to 022,
# if your users expect that (022 is used by most other ftpd's)
#
#local_umask=022

Versuch mal hier dein Glück
Zufriedener AMD Ryzen 7 3800X 8-Core Processor Benutzer, der darauf nur Linux & sonst nix ran läßt.
Antworten