Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

C-Funktion, ähnlich wie clear

Alles rund um die verschiedenen Konsolen und shells sowie die Programmierung unter Linux

Moderator: Moderatoren

abgdf
Guru
Guru
Beiträge: 3416
Registriert: 13. Apr 2004, 21:15

Beitrag von abgdf »

Das ist schon ok. Ich fange mit C erst an, habe noch nie einen C-Kurs besucht und habe auch nicht vor, das zu tun, sondern lese "autodidaktisch" dies und das.
Ich freue mich immer, wenn dann etwas funktioniert, und zwar am besten quick'n dirty und so unorthodox wie möglich.
Meine Lieblingsanweisung ist goto.
Benutzeravatar
VoWi
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 12. Jun 2005, 10:58

clrscr();

Beitrag von VoWi »

Für alle die unter Windows programmieren. In der Header conio.h gibt es die Funktion clrscr();

Funktioniert aber unter Linux nicht. Daher bin ich dankbar für die Nützlichen Tipps.

Danke :lol:
jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh »

Wer keine Ahnung hat, sollte's lassen. :oops:

Also, sofern dein Terminal ANSI-konform ist*, geht:

Code: Alles auswählen

printf("\e[1;1H\e[2J");
* Unter Windows nur wenn ansi.sys geladen ist; ob das bei Windows 2000 und aufwärts schon automatisch gemacht wird, weiß ich nicht, bei Win98 muss man's noch in der config.sys nachtragen.
abgdf
Guru
Guru
Beiträge: 3416
Registriert: 13. Apr 2004, 21:15

Beitrag von abgdf »

> Wer keine Ahnung hat, sollte's lassen.

Muß es nicht eher heißen:
Wer keine Ahnung hat, sollte etwas darüber lesen, zur Not hier fragen und es dann lernen ???
Antworten