Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

wlan,netgear und suse9.2?

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
cocolee
Member
Member
Beiträge: 88
Registriert: 6. Jul 2005, 02:15

wlan,netgear und suse9.2?

Beitrag von cocolee »

hallo leute,
hier mal wieder die grüne nervensäge...
muss euch leider dieses mal mit wlan belästigen,
und zwar habe ich mir heute einen netgear router gekauft und will damit drahtlos ins www.
die wlan karte vom notebook wird auch erkannt(wenn es die richtige ist).
treiber cd ist auch dabei,aber eben nicht für linux.
meine frage nun,was soll ich bei suse9.2 einstellen?
Freecoffee
Guru
Guru
Beiträge: 1750
Registriert: 29. Sep 2004, 17:00
Wohnort: Bayern

Beitrag von Freecoffee »

Na, am besten die passende Konfiguration.
Solange du uns aber nicht verrätst, welche Hardware du hast und wie der Router konfiguriert ist, wirst du hier nicht viel konkrete Hilfe bekommen.

Greetz, HB
Benutzeravatar
cocolee
Member
Member
Beiträge: 88
Registriert: 6. Jul 2005, 02:15

Beitrag von cocolee »

ja stimmt.
also ich habe ein fujtsu siemens/amilo notebook,netzwerkschnittstelle für wlan müsste die intersil isl3886 prism javelin/prism xbow sein.
router ist ein neues netgear wgr614 v5.

also konfiguriert hab ich noch überhaupt nichts,wüsste auch nicht wo
Freecoffee
Guru
Guru
Beiträge: 1750
Registriert: 29. Sep 2004, 17:00
Wohnort: Bayern

Beitrag von Freecoffee »

In deinem Router-Handbuch müssten ein paar Daten über die Standardkonfiguration drinstehen, bspw. der Name (die ESSID) deines Routers (könnte z.B. netgear sein) und die IP (standardmäßig 192.168.1.1). Die ESSID trägst du in YaST in den Konfigurationsdialog für die WLAN-Karte ein.
U.U. könnte es aber leichter sein, den Router erst per Ethernet zu konfigurieren. Die notwendigen Daten dazu sollte eigentlich im Handbuch des Routers stehen.
Du solltest dazu deiner Netzwerkkarte eine IP bspw. 192.168.1.100 verpassen und dann im Webbrowser die Seite http://192.168.1.1 aufrufen. Der Benutzername lautet "admin", das Password "password". Dort solltest du dann alles andere einstellen können.

Greetz, HB
Benutzeravatar
cocolee
Member
Member
Beiträge: 88
Registriert: 6. Jul 2005, 02:15

Beitrag von cocolee »

ja stimmt schon,der router muss über ethernet eingestellt werden.
habe das soweit auch richtig gemacht und die led´s leuchten korrekt.
problem ist nur die karte im computer,irgendwie scheint die nicht zu funken,sie wurde aber von suse erkannt.

also die momentane situation sieht so aus dass der router zwischen laptop und kabelmodem angeschlossen ist.
also weit entfernt von drahtlos.
zum einen wird amule ausgebremst,zum anderen ist ein direkter zugang nur mit kabelmodem also ohne router nicht mehr möglich.
:?:

was ich novell noch ankreiden möchte ist der schlechte support auf der webseite!
jede menge für geschäftskunden aber kein wort wie wlan konfiguriert werden soll....
nollsa
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1072
Registriert: 31. Mär 2004, 21:02
Kontaktdaten:

Beitrag von nollsa »

ich schätze mal du schaltest die interne karte per hardwareknopf ein und aus stimmts? dieser wird nur von win unterstützt. also knicken. lösung: eine pcmcia-karte (z.b. netgear wg511t) dann läufts ohne probleme
Acer Aspire 5610
SuSE 10.3, KDE 3.5.5
Benutzeravatar
cocolee
Member
Member
Beiträge: 88
Registriert: 6. Jul 2005, 02:15

Beitrag von cocolee »

daran habe ich soeben auch gedacht als ich mir die freien steckplätze und verpackung der netear angesehen habe.
dacht mir schon das da noch etwas fehlt.
ist aber auch wieder unlogisch weil ja schon eine interne karte vorhanden ist und sich das wlan sehrwohl per hardware umschalten lässt.
Benutzeravatar
cocolee
Member
Member
Beiträge: 88
Registriert: 6. Jul 2005, 02:15

Beitrag von cocolee »

aber bis ich diese karte habe will ich doch lieber ohne router ins netz weil der recht ausbremst und ports verstopft.
nur geht leider die verbindung ohne router nimmer.
bekomm ich die config des netgear oder was auch immer wieder raus?
Freecoffee
Guru
Guru
Beiträge: 1750
Registriert: 29. Sep 2004, 17:00
Wohnort: Bayern

Beitrag von Freecoffee »

Den Router solltest du ohne Probleme wieder herausnehmen können. Auch für die Konfiguration von DSL oder Cablemodem bietet SuSE die passenden Tools an.
Für den Schalter probier einmal das Kernel-Modul FSAM, das du hier herunterladen kannst. Die Installation ist in der enthaltenen Datei INSTALL beschrieben.

Greetz, HB
Benutzeravatar
cocolee
Member
Member
Beiträge: 88
Registriert: 6. Jul 2005, 02:15

Beitrag von cocolee »

keine ahnung wie man den router rausnimmt :?: :!: :?:
welches tool soll dafür zuständig sein,etwa nicht kinternet?

umschalten auf wlan geht schon per hardware,zumindest reagiert das led am notebook darauf.

also soll ich nun eine pcmai karte für den freien schacht kaufen oder gehts auch günstiger?
Benutzeravatar
Dakuan
Hacker
Hacker
Beiträge: 282
Registriert: 30. Jul 2004, 09:46
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Dakuan »

ich schätze mal du schaltest die interne karte per hardwareknopf ein und aus stimmts? dieser wird nur von win unterstützt.
Das muß nicht sein. Wenn die Karte intern über USB angeschlossen ist, hat der Knopf die selbe Wirkung wie das rein und rausziehen des Steckers.
eine pcmcia-karte (z.b. netgear wg511t) dann läufts ohne probleme
Das ist nicht sicher. Ich habe mir die WG511T letzte Woche für mein Netebook gekauft. Unter Ubuntu wollte sie erstmal gar nicht. Es wurde zwar der richtige Treiber geladen, aber mit dmesg konnte ich dann eine Fehlermeldung sehen (irgendwas mit HAL Status 13). Unter Kanotix lief sie dann, aber nur mit 11MBit/s
Ich musste erst die allerneusten madwifi Treiber installieren und damit geht alles.

Wie ich inzwischen weiss gibt es die WG511T in mindestens 2 Ausführungen; made in Taiwan ist ok und made in China braucht allerneuste Treiber.

Aber ich würde erstmal versuchen herauszubekommen was da wirklich eingebaut ist. Vielleicht bekommt man das mit der Hardwareinfo heraus.
Welches Treibermodul hat SuSE denn geladen? (lsmod)

Dakuan
Es ist zwar schon alles gesagt, aber eben noch nicht von jedem.
Benutzeravatar
cocolee
Member
Member
Beiträge: 88
Registriert: 6. Jul 2005, 02:15

Beitrag von cocolee »

also mitlerweile habe ich alle kombinationen bei der konfiguration durch,und immerhin zeigt kwifi jedesmal eine veränderung,aber jedesmal die meldung "out of range",mal ein laptop,mal zwei in der anzeige.habs auch schon mit der mac adresse vomrouter versucht,ohne ergebnis.
modul ist das prism54 geladen.
Benutzeravatar
cocolee
Member
Member
Beiträge: 88
Registriert: 6. Jul 2005, 02:15

Beitrag von cocolee »

in der hoffnung das mir doch jemand weiterhelfen kann,hier mal meine config:

Intersil ISL3886 [Prism Javelin/Prism Xbow]
Gerätename: wlan-bus-pci-0000:01:01.0
Über DHCP zugewiesene IP-Adresse
Beim Booten automatisch gestartet


modus:verwaltet
essid: netgear
offener modus
keine schlüssel

iwconfig gibt aus:

eth1 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:E0:4C:77:13:71
inet Adresse:83.215.66.93 Bcast:83.215.71.255 Maske:255.255.248.0
inet6 Adresse: fe80::2e0:4cff:fe77:1371/64 Gültigkeitsbereich:Verbindu
ng
UP BROADCAST NOTRAILERS RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:5166501 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:1772054 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:25351 Sendewarteschlangenlänge:1000
RX bytes:1210245633 (1154.1 Mb) TX bytes:632463706 (603.1 Mb)
Interrupt:3 Basisadresse:0x8000

lo Protokoll:Lokale Schleife
inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
inet6 Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:1418 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:1418 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:0
RX bytes:114022 (111.3 Kb) TX bytes:114022 (111.3 Kb)

83-215-66-93:/home/Michael # ifconfig
lo Protokoll:Lokale Schleife
inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
inet6 Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:1432 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:1432 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:0
RX bytes:115282 (112.5 Kb) TX bytes:115282 (112.5 Kb)
Antworten