Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

erfolgreich: Handy als Bluetooth Modem läuft

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
tromboon
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 5. Aug 2005, 13:10

erfolgreich: Handy als Bluetooth Modem läuft

Beitrag von tromboon »

Hi, weil ich die letzten zwei Tage damit verbracht habe und nun ziemlich stolz drauf bin, dass ich es tatsächlich geschafft habe hier nun mein Lösungsweg, wie ich unter SuSE 9.3 via Bluetooth über mein Sony Ericsson K700i surfen kann:

1.) Bluetooth: Dongle muss natürlich im PC stecken, Bluetooth muss laufen.
2.) aus dem Handy heraus den PC suchen, im Menü Verbindungen -> Bluetooth -> Eigene Geräte -> neues Gerät. Pin-Abfrage am Rechner beantworten. Handy und Rechner "kennen" sich jetzt.
3.) mit "hcitool scan" nach dem Handy suchen und sich die Gerätenummer aufschreiben. (Sowas wie 00:0E:07:84:D4:D2 oder so)
4.) Nun muss eine serielle Verbindung zum Handy hergestellt werden. Dazu sollte vorher über Yast Bluetooth schon so konfiguriert sein, dass der Dienst "rfcomm" zur Verfügung steht. mit folgendem Befehl stellt man eine serielle Verbindung her:
"rfcomm bind 0 00:0E:.." halt die Gerätenummer. (die zusätzliche 0 nach "bind" nicht vergessen). Nun steht das neue Modem unter der Geräteschnittstelle /dev/rfcomm0 zur Verfügung
5.) In Yast-Netzwerkgeräte ein neues Modem und einen Provider konfigurieren (hier O2).

Modemparamter:
Modemgeräte: /dev/rfcomm0
Amtsholung: keine
Wählmodus: Tonwahl
spezielle Einstellungen: keine
unter Details->
Baudrate: 57600 (vermutlich egal)
wichtig: Init1: AT+CGDCONT=1,"IP","internet" (bei der O2-Kundenbetreuung fehlt immer das AT am Anfang, aber ohne das funzt es net)
Benutzergesteuert: ja!

Provider:
Name egal.
Telefonnumer: *99#
Benutzername: internet
Passwort: keins
Während Verbindung DNS ändern: ja
DNS automatisch abrufen: ja
Ignoranz-Modus: nein
Externe Firewall: nein
IP dynamisch: ja
Standardroute: ja

Ich hoffe dass das hier irgendjemandem was nützt!

Beste Grüße,
Stephan
Tino2
Member
Member
Beiträge: 179
Registriert: 13. Sep 2004, 20:08
Wohnort: nahe Dermbach

Beitrag von Tino2 »

wie schnell ist das im Vergleich zu ISDN/analog?

Welchen Provider stellt man da ein? Einwahlnummer? Passwort/Zugangsname? (habe Vodafone D2)
Kann ich da auch meine E-Mails von 1und1 abhohlen?

Ich habe gehört, das sich manche Provider quer stellen wenn man über eine fremde Einwahlnummer E-Mails abhohlen will.
Benutzeravatar
mada
Hacker
Hacker
Beiträge: 570
Registriert: 22. Sep 2004, 20:38
Wohnort: Freiburg i.Brsg.
Kontaktdaten:

Beitrag von mada »

na, wenn 1&1 nen IMAP oder POP3 Server anbieten, dann sollte das klappen... Bei Versatel kann ich allerdings tatsächlich nur dann meine emails abholen, wenn ich auch mit Versatel ins Netz gegangen bin. Aber egal, kommen eh nur die Rechnungen drüber.

Was Du beim Provider eingeben musst, musst Du bei Deinem Mobilfunkprovider erfragen, also bei Vodafon. Vermutlich dürfte es sich aber bis auf Nutzer und Passwort nicht arg von O2-Angaben unterscheiden, einfach mal probieren. Geschwindigkeit hängt dann natürlich davon ab, wie Dein Handy sich einwählen kann... Mit GPRS oder gar UMTS sollte das schon deutlichst über Modemgeschwindigkeit liegen :) O2 hat z.B. ne Flatrate für GPRS (surf@home), da könnte sich das schon rentieren.
*Evidently, one is not going to be able to build a castle of blocks unless the blocks are a good deal smaller than the castle - E. Hecht
Tino2
Member
Member
Beiträge: 179
Registriert: 13. Sep 2004, 20:08
Wohnort: nahe Dermbach

Beitrag von Tino2 »

Danke für die Antwort!

Werd dann mal weiter Googeln und mich schlau machen!
Tino2
Member
Member
Beiträge: 179
Registriert: 13. Sep 2004, 20:08
Wohnort: nahe Dermbach

Beitrag von Tino2 »

So, ich hab jetzt mal die Einwahl mit meinem Motorola E770V über Bluetooth versucht.

Modem so eingerichtet wie beschrieben aber nicht die Sachen mit den Modemstrings, weil da schon was drinnen Stand mit AT usw.
Provider eingerichtet und mittels Kinternet Stecker eingewählt. Darauf hin blinkt das Bluetooth Zeichen und plötlich erklingt mein Handy und will eine PIN haben.

Aber welche und woher bekomme ich diese?
Benutzeravatar
mada
Hacker
Hacker
Beiträge: 570
Registriert: 22. Sep 2004, 20:38
Wohnort: Freiburg i.Brsg.
Kontaktdaten:

Beitrag von mada »

vermutlich die Motorola-Default PIN, nachzulesen im Handbuch. Probier doch mal 0000 oder 1234.
*Evidently, one is not going to be able to build a castle of blocks unless the blocks are a good deal smaller than the castle - E. Hecht
MichaZ
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 11. Mär 2006, 09:49

Beitrag von MichaZ »

Hallo.

Sehr gut Anleitung. Hat auch lange funktioniert mit meinem K600i.
Leider bin ich nun auf das Nokia 6680 umgestiegen.

Windows findet auf diesem Handy keinen seriellen Dienst, so das ich mich jetzt direkt per BT-DFÜ-Zugang einwählen muss.

Suse kommt natürlich auch mit einer Fehlermeldung. Was muß ich tun um wieder mit Suse online gehen zu können??

Noch eine Frage nebenbei.

Kann ich es irgendwie umgehen Handy und Laptop jedesmal neu paaren zu müssen nur weil ich von Windows auf Linux (oder umgekehrt) gewechselt habe?

Danke schon mal für Eure Hilfe.

mfg

MichaZ
Antworten