Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

leidiges t-online verbindungs-problem

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Solour
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 20. Feb 2005, 12:30
Kontaktdaten:

leidiges t-online verbindungs-problem

Beitrag von Solour »

hi,

ich habe gerade mal wieder fedora core 4 installiert und komme nicht ins netz,
ich habe oben einen tip gelesen was ich alles an informationen liefern kann, aber zunächst möchte ich sagen das ich kP hab ob ich DHCP usen muss oder welche daten ich alternativ manuell eingeben könnte also in dem menü gibt es (Addresse, Subnetmask und Standardgateway)
ich vermute das es daran liegt denn ich kann das device eth0 (meine einzige netzwerkkarte garnicht aktivieren)

weitere informationen:
untere windows im dual-boot mode (also selbe hardware) komme ich ins netz:
ipconfig ergibt:
~~~~~~~~~~~~~~~~
da sind sicherlich addresse/subnetmask und standardgateway aufgeführt aber da diese immer unterschiedlich sind denk ich mal das das nicht das ist was ich benötige?

Code: Alles auswählen

Windows 2000-IP-Konfiguration
	Hostname. . . . . . . . . . . . . : ff1
	Prim„res DNS-Suffix . . . . . . . : 
	Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Broadcastadapter
	IP-Routing aktiviert. . . . . . . : Nein
	WINS-Proxy aktiviert. . . . . . . : Nein

Ethernetadapter "LAN-Verbindung 3":

	Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: 
	Beschreibung. . . . . . . . . . . : Accton-Cheetah-PCI-Fast Ethernet-Karte #2
	Physikalische Adresse . . . . . . : 00-80-AD-74-E0-97
	DHCP-aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
	Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
	IP-Adresse (Autokonfiguration). . : 169.254.85.209
	Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.0.0
	Standardgateway . . . . . . . . . : 
	DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 

PPP-Adapter  "flatrate 20040505":
	Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: 
	Beschreibung. . . . . . . . . . . : WAN (PPP/SLIP) Interface
	Physikalische Adresse . . . . . . : 00-53-45-00-00-00
	DHCP-aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
	IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 84.191.227.203
	Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.255
	Standardgateway . . . . . . . . . : 84.191.227.203
	DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 217.237.151.33
	                                    217.237.149.225
	NetBIOS ber TCP/IP . . . . . . . : Deaktiviert
ein anderes mal ergab sich:

Code: Alles auswählen

Ethernetadapter "LAN-Verbindung 3":
	Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: 
	Beschreibung. . . . . . . . . . . : Accton-Cheetah-PCI-Fast Ethernet-Karte #2
	Physikalische Adresse . . . . . . : 00-80-AD-74-E0-97
	DHCP-aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
	Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
	IP-Adresse (Autokonfiguration). . : 169.254.85.209
	Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.0.0
	Standardgateway . . . . . . . . . : 
	DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 

PPP-Adapter  "flatrate 20040505":
	Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: 
	Beschreibung. . . . . . . . . . . : WAN (PPP/SLIP) Interface
	Physikalische Adresse . . . . . . : 00-53-45-00-00-00
	DHCP-aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
	IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 84.191.225.1
	Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.255
	Standardgateway . . . . . . . . . : 84.191.225.1
	DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 217.237.151.33
		                            217.237.149.225
	NetBIOS ber TCP/IP . . . . . . . : Deaktiviert
routen:
~~~~~~~

Code: Alles auswählen

===========================================================================
Schnittstellenliste
0x1 ........................... MS TCP Loopback interface
0x1000003 ...00 80 ad 74 e0 97 ...... Intel DC21143 PCI Fast Ethernet Adapter
0x2000004 ...00 53 45 00 00 00 ...... WAN (PPP/SLIP) Interface
===========================================================================
===========================================================================
Aktive Routen:
     Netzwerkziel    Netzwerkmaske          Gateway   Schnittstelle  Anzahl
          0.0.0.0          0.0.0.0     84.191.225.1    84.191.225.1	  1
     84.191.225.1  255.255.255.255        127.0.0.1       127.0.0.1	  1
   84.255.255.255  255.255.255.255     84.191.225.1    84.191.225.1	  1
        127.0.0.0        255.0.0.0        127.0.0.1       127.0.0.1	  1
      169.254.0.0      255.255.0.0   169.254.85.209  169.254.85.209	  1
   169.254.85.209  255.255.255.255        127.0.0.1       127.0.0.1	  1
  169.254.255.255  255.255.255.255   169.254.85.209  169.254.85.209	  1
      217.0.116.1  255.255.255.255     84.191.225.1    84.191.225.1	  1
        224.0.0.0        224.0.0.0     84.191.225.1    84.191.225.1	  1
        224.0.0.0        224.0.0.0   169.254.85.209  169.254.85.209	  1
  255.255.255.255  255.255.255.255   169.254.85.209  169.254.85.209	  1
Standardgateway:      84.191.225.1
===========================================================================
St„ndige Routen:
  Keine
so und nun noch ein paar ausgaben dich ich fedora machen lies:
auf "ping localhost" erhielt ich

Code: Alles auswählen

PING localhost.localdomain (127.0.0.1) 56(84) bytes of data.
64 bytes from localhost.localdomain (127.0.0.1): icmp_seq=0 ttl=64 time=0.053 ms
64 bytes from localhost.localdomain (127.0.0.1): icmp_seq=1 ttl=64 time=0.050 ms
64 bytes from localhost.localdomain (127.0.0.1): icmp_seq=2 ttl=64 time=0.049 ms

--- localhost.localdomain ping statistics ---
3 packets transmitted, 3 received, 0% packet loss, time 1999ms
rtt min/avg/max/mdev = 0.049/0.050/0.053/0.008 ms, pipe 2
auf "ifconfig" erhielt ich

Code: Alles auswählen

Kernel IP Routentabelle
Ziel            Router          Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
169.254.0.0     *               255.255.0.0     U     0      0        0 lo
auf "route" erhielt ich

Code: Alles auswählen

search localdomain
auf "iptables -L" erhielt ich

Code: Alles auswählen

Chain FORWARD (policy ACCEPT)
target     prot opt source               destination         
RH-Firewall-1-INPUT  all  --  anywhere             anywhere            

Chain INPUT (policy ACCEPT)
target     prot opt source               destination         
RH-Firewall-1-INPUT  all  --  anywhere             anywhere            

Chain OUTPUT (policy ACCEPT)
target     prot opt source               destination         

Chain RH-Firewall-1-INPUT (2 references)
target     prot opt source               destination         
ACCEPT     all  --  anywhere             anywhere            
ACCEPT     icmp --  anywhere             anywhere            icmp any 
ACCEPT     ipv6-crypt--  anywhere             anywhere            
ACCEPT     ipv6-auth--  anywhere             anywhere            
ACCEPT     udp  --  anywhere             224.0.0.251         udp dpt:5353 
ACCEPT     udp  --  anywhere             anywhere            udp dpt:ipp 
ACCEPT     all  --  anywhere             anywhere            state RELATED,ESTABLISHED 
REJECT     all  --  anywhere             anywhere            reject-with icmp-host-prohibited 
auf "iptables -t nat -L" erhielt ich

Code: Alles auswählen

Chain OUTPUT (policy ACCEPT)
target     prot opt source               destination         

Chain POSTROUTING (policy ACCEPT)
target     prot opt source               destination         

Chain PREROUTING (policy ACCEPT)
target     prot opt source               destination         
(ich hoffe ich hab jetzt nichts verwechselt..)

naja sicher kann mir da jemand helfen :P

bye
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Aha. Schon mal sehr schön. Und WIE willst Du ins Internet ? DSL Router, DSL Modem, ISDN-Karte, Analog-Modem, Telepathie, Rauchzeichen...

Riecht nach DSL Modem.
PPP-Adapter "flatrate 20040505":
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : WAN (PPP/SLIP) Interface
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-53-45-00-00-00
DHCP-aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 84.191.227.203
Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.255
Standardgateway . . . . . . . . . : 84.191.227.203
DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 217.237.151.33
217.237.149.225
NetBIOS ber TCP/IP . . . . . . . : Deaktiviert
... mal abgesehen davon daß da doch eine astreine Internetverbindung besteht !?!

Allerdings scheint der den DNS-Server nicht in der /etc/resolv einzutragen:
auf "route" erhielt ich

Code: Alles auswählen

search localdomain
Hast Du das protokolliert während der eingewählt war ?
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Solour
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 20. Feb 2005, 12:30
Kontaktdaten:

Beitrag von Solour »

die drei ersten code-blöcke sind ausgaben aus windows ...
mit windows komme ich ohne probleme rein...
aber mit fedora eben nicht

und ja T-Dsl und meine karte hängt direkt am modem dran
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Solour hat geschrieben:die drei ersten code-blöcke sind ausgaben aus windows ...
Ups... jetzt seh ichs auch.

Unter Fedora habe ich noch nie versucht eine DSL-Verbindung zu konfigurieren. Ich habe eine Fedora 4 Testinstallation unter VMware aber die geht über einen DSL-Router ins Internet.

Kriegst Du irgendwo irgendwelche Fehlermeldungen ?
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Solour
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 20. Feb 2005, 12:30
Kontaktdaten:

Beitrag von Solour »

naja um ehrlich zu sein hab ich so gut wie kA

in dem menü wo man die netzwerkkonfiguration einstellen kann ist die netzwerkkarte
und jetzt meine dsl-verbindung gelistet,
aber ich denk mal das es keine chance auf verbidung gibt solange die netzwerkkarte nicht aktiviert ist

zu der netzwerkkarte:

1. die hardware hat den status Ok
2. DHCP ist ausgewählt, ob das so richtig ist weiß ich nicht,
jedenfalls kann die karte nicht aktiviert werden (auch beim booten schlägt das fehl)
3. IPv6 konfiguration für dieses Interface ist Deaktiviert
4. Automatisch DNS-Infotmationen vom Provider erhalten ist Aktiviert

zu der xDsl verbindung:

1. IPv6 konfiguration für dieses Interface ist Deaktiviert
2. DHCP ist ausgewählt, ob das so richtig ist weiß ich nicht,
jedenfalls kann die karte nicht aktiviert werden (auch beim booten schlägt das fehl)
3. Automatisch DNS-Infotmationen vom Provider erhalten ist Aktiviert

außerdem gibt es noch ein menü wo man anscheinend für alle geräte DNS einstellungen vornehmen kann
einmal HostName (localhost,localdomain)
dann erster bis dritter DNS(alle leer)
und noch der DNS-suchpfad(localdomain)
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Gib der Netzwerkkarte einfach mal statisch irgendeine IP-Adresse - z.B. 192.168.0.1

Die DSL-Modems von der T-COM haben AFAIK alle keinen internen DHCP-Server.

Das ppp0 bzw dsl0 device kriegt seine IP etc dann via PPPoE verpaßt.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Solour
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 20. Feb 2005, 12:30
Kontaktdaten:

Beitrag von Solour »

Gib der Netzwerkkarte einfach mal statisch irgendeine IP-Adresse - z.B. 192.168.0.1
k, super jetzt kann ich die netzwerkkarte aktivieren :D
Das ppp0 bzw dsl0 device kriegt seine IP etc dann via PPPoE verpaßt.
ich weiß ehrlich gesagt nicht was das für mich bedeitet...
sollte ich dann also statt DHCP einstellen das die IP dann bei "einwahl" eingesetzt wird ??
naja klappt jedenfalls nicht (von daher muss das wohl anders gemeint sein ?)
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Die IP von eth0 ist egal da mit dem DSL Modem über PPPoE kommuniziert wird.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Ich hab mal jemanden gefragt der FC3 benutzt und der sagt:

Du sollst system-config-network-druid ausführen, da dann einfach 'xDSL verbindung' auswählen, netzwerkkarte,benutzernamen und passwort eintragen und fertig. Für den Benutzernamen gäbe es ein 'T-Online Formular' zum ausfüllen.

Ansonsten kannst Du da nachlesen wie der Benutzername bei T-Online gebildet wird:

http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=35065
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Solour
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 20. Feb 2005, 12:30
Kontaktdaten:

Beitrag von Solour »

das hab ich eigentlich gemacht, nur klappts leider nciht,
ich hab auch genau diesen dialog benutzt von dem der da redet... nur tja gehts net, ich werds jetzt aber gleich nochmal probieren maybe hab ich mich ja doch vertippt...

/edit: so vertippt hab ich mich nicht, jetzt (wo die netzwerkkarte aktiviert werden kann) stellt er dabei allerdings ein das die IP bei einwahl erhalten wird.

wenn ich versuche die verbindung zu aktivieren kommt nach ~1-2 minuten das dies nicht möglich ist

hab nochmal die obigen sachen gemacht evtl. hat sich da ja was getan?

Code: Alles auswählen

[root@localhost ~]# ping localhost
PING localhost.localdomain (127.0.0.1) 56(84) bytes of data.
64 bytes from localhost.localdomain (127.0.0.1): icmp_seq=0 ttl=64 time=0.057 ms
64 bytes from localhost.localdomain (127.0.0.1): icmp_seq=1 ttl=64 time=0.054 ms

--- localhost.localdomain ping statistics ---
2 packets transmitted, 2 received, 0% packet loss, time 999ms
rtt min/avg/max/mdev = 0.054/0.055/0.057/0.007 ms, pipe 2
[root@localhost ~]# route
Kernel IP Routentabelle
Ziel            Router          Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
192.168.0.0     *               255.255.255.0   U     0      0        0 eth0
169.254.0.0     *               255.255.0.0     U     0      0        0 eth0
[root@localhost ~]# ifconfig
eth0      Link encap:Ethernet  Hardware Adresse 00:80:AD:74:E0:97
          inet Adresse:192.168.0.1  Bcast:192.168.0.255  Maske:255.255.255.0
          inet6 Adresse: fe80::280:adff:fe74:e097/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:0 errors:215 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:0 errors:101 dropped:0 overruns:0 carrier:292
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
          RX bytes:0 (0.0 b)  TX bytes:0 (0.0 b)
          Interrupt:9 Basisadresse:0xe000

lo        Link encap:Lokale Schleife
          inet Adresse:127.0.0.1  Maske:255.0.0.0
          inet6 Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
          UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metric:1
          RX packets:1390 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:1390 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
          RX bytes:1434932 (1.3 MiB)  TX bytes:1434932 (1.3 MiB)

[root@localhost ~]# cat /etc/resolv.conf
search localdomain
[root@localhost ~]# iptables -L
Chain FORWARD (policy ACCEPT)
target     prot opt source               destination
RH-Firewall-1-INPUT  all  --  anywhere             anywhere

Chain INPUT (policy ACCEPT)
target     prot opt source               destination
RH-Firewall-1-INPUT  all  --  anywhere             anywhere

Chain OUTPUT (policy ACCEPT)
target     prot opt source               destination

Chain RH-Firewall-1-INPUT (2 references)
target     prot opt source               destination
ACCEPT     all  --  anywhere             anywhere
ACCEPT     icmp --  anywhere             anywhere            icmp any
ACCEPT     ipv6-crypt--  anywhere             anywhere
ACCEPT     ipv6-auth--  anywhere             anywhere
ACCEPT     udp  --  anywhere             224.0.0.251         udp dpt:5353
ACCEPT     udp  --  anywhere             anywhere            udp dpt:ipp
ACCEPT     all  --  anywhere             anywhere            state RELATED,ESTABLISHED
REJECT     all  --  anywhere             anywhere            reject-with icmp-host-prohibited
[root@localhost ~]# iptables -t nat -L
Chain OUTPUT (policy ACCEPT)
target     prot opt source               destination

Chain POSTROUTING (policy ACCEPT)
target     prot opt source               destination

Chain PREROUTING (policy ACCEPT)
target     prot opt source               destination
hier noch 2 shots von den dialogen, davon könnt ich auch mehr machen :o

01.png 02.png
uU einfach die url nochmal in der address zeile eingeben, scheint eine art von verhinderung von verlinken von files auf den webspace zu sein..
maybe wird das ja ein bisschen klarer?
Solour
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 20. Feb 2005, 12:30
Kontaktdaten:

Beitrag von Solour »

hat denn niemand noch ne idee??
würde nämlich schon ganz gern ins netz neh :/

bye
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

An welcher Stelle klappt denn was genau nicht ? Du versuchst Dich einzuwählen mit - kinternet oder was ?
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Solour
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 20. Feb 2005, 12:30
Kontaktdaten:

Beitrag von Solour »

is ja gnome und kInternet kenn ich net..

naja jedenfalls kann die verbindung nicht aufgebaut werden wenn ich versuche diese zu aktivieren

wenn es irgendein log gibt was da so direkt aufschluss über die ursache gibt..? ich würds ja posten..
Antworten