Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Oberfläche über Internet

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
Tino2
Member
Member
Beiträge: 179
Registriert: 13. Sep 2004, 20:08
Wohnort: nahe Dermbach

Oberfläche über Internet

Beitrag von Tino2 »

Hallo!

Mein Kumpel in der Schweiz hat einen Rechner mit SuSe9.3 und benötigt hin und wieder Hilfe, die ich von Deutschland aus erledigen will.

Ich selber habe auch SuSE9.3, Internet über DSL-Router und Netzwerkkarte auf DHCP gestellt. Das selbe bei Ihm!

Nun möchte ich mittels der Programm die bei KDE dabei sind (Verbindung zu Fremdrechner und Arbeitsfläche freigeben) eine Verbindung herstellen inklusive Übertragung der Oberfläche, damit er sieht was ich mache.
Ich habe mit diesen Programmen auch schon in meinem Netzwerk zu Hause gearbeitet, damals aber mit fester IP. Wie bekomme ich den jetzt heraus welche IP mir vom Provider zugeteilt worden ist (damals habe ich diese über Kinternet gesehen über Fritzkard DSL) da ich ja eigentlich eine IP vom Router bekomme, z.B.192.168.1.2

Das selbe bei meinem Kumpel. Geht das so überhaubt und gibt es dafür eine genaue Anleitung? ( muss auch nicht unbedingt verschlüsselt sein) :?:
rm -rf /

Beitrag von rm -rf / »

Code: Alles auswählen

man ifconfig

Code: Alles auswählen

man vncserver
Tino2
Member
Member
Beiträge: 179
Registriert: 13. Sep 2004, 20:08
Wohnort: nahe Dermbach

Beitrag von Tino2 »

Bei ifconfig erhalte ich ja auch nur die IP die mir mein Router zugeteilt hat.
So könnte jemand von einen anderen Standort nicht auf mich zugreifen!

Bei man vnc wird mir gesagt, Kein Manual-Eintrag für vnc vorhanden. So wie es aussieht ist die Beschreibung nicht installiert!
rm -rf /

Beitrag von rm -rf / »

Code: Alles auswählen

vncserver
eingeben, und Fragen beantworten

Code: Alles auswählen

http://www.showmyip.com/de/
Tino2
Member
Member
Beiträge: 179
Registriert: 13. Sep 2004, 20:08
Wohnort: nahe Dermbach

Beitrag von Tino2 »

Danke das mit der IP! Hätte ich selber trauf kommen können, habs vor langer Zeit mal aus Spass ausprobiert! Na ja manchmal kommt man einfach nicht drauf.

Bei VNC habe ich ein Passwort eingegeben und bei Viewer hab ich mal auf No gesetzt. Ich kann dann auch das Terminal starten und was muss ich dann noch eingeben? Ich will ja auch die Oberfläche des anderen Benutzers sehen?
Oder kann ich jetzt nach vorhandensein der eigentlichen IP mit den Programmen
Krcd und Krfb weiter machen?

Vielen Dank in voraus!
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle »

Vorausgesetzt, Dein Kumpel hat seinen Rechner so konfiguriert, daß ein Zugriff von außen möglich ist, solltest Du Dich einfach verbinden können. Ratsam wäre aber eine Absicherung der Verbindung, da VNC unverschlüsselt arbeitet. Aber sieh Dir doch einfach mal das entsprechende Forum hier an. Mit Webmin hat das ja mal garnix zu tun.
http://www.linux-club.de/viewforum.php?f=9
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=37440
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.
rm -rf /

Beitrag von rm -rf / »

achsooo, ich hab gedacht dass dein kumpel auf dich zugreifen will, und ned umgekehrt! :lol:
dann is natürlich noch viel einfacher....wie gesagt einfach den viewer starten, verbinden und gut. Den Tipp mit dem Absichern kann ich übrigens nur teilen, wenn die Verbindung öfters mal aufgebaut werden soll würde ich eine Tunnelung über SSH empfehlen, das ist extrem sicher (wurde bisher noch nie geknackt soweit ich weiss), relativ schnell (man kanns angucken) und sogar noch benutzefreundlich, die standard-konfiguration von ssh reicht völlig aus. Man muss nur am Client die entsprechende Weiterleitung wählen, sich einloggen (Passwort für einen Account auf der Gegenstelle benötigst du halt) und schon kann man ganz bequem sicher per vnc über ssh zugucken! :lol:
Tino2
Member
Member
Beiträge: 179
Registriert: 13. Sep 2004, 20:08
Wohnort: nahe Dermbach

Beitrag von Tino2 »

Wie sieht es denn mit der aktivierten Firewall im Router aus? Diese ist bei uns eingeschaltet. Geht es trotzdem?
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle »

Bei der Firewall im Router ist es wie immer: es klappt mit eingeschaltet, wenn der benötigte Port offen ist und korrekt witergeleitet wird. Wie das geht, steht im Zweifel im Handbuch des Routers und heißt Portweiterleitung oder so.
Für VNC blank muß der entsprechende Port (also z.B. 5900) offen sein, für SSH ist es Port 22. Falls Ihr VNC über SSH tunnelt, genügt Port 22.
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.
Tino2
Member
Member
Beiträge: 179
Registriert: 13. Sep 2004, 20:08
Wohnort: nahe Dermbach

Beitrag von Tino2 »

Danke! Ich werd es dann mal versuchen. In einen ander Forum sagt man mir, das ich NAT am Router konfigurieren soll, muß ich das?
rm -rf /

Beitrag von rm -rf / »

wenn die pcs hinter dem router ohne probleme erreichbar sind, solltest du lieber die finger von NAT lassen, welches in den allermeissten fällen sowieso richtig eingestellt ist. Ich weiss zwar nicht, wer dir diesen Blödsinn erzählt hat, aber derjenige hat sich anscheinend noch nicht mit Routern beschäftigt....
Tino2
Member
Member
Beiträge: 179
Registriert: 13. Sep 2004, 20:08
Wohnort: nahe Dermbach

Beitrag von Tino2 »

OK! Ich werds erst mal so probieren!
Danke!
Benutzeravatar
kaipw
Member
Member
Beiträge: 105
Registriert: 6. Sep 2004, 17:26
Wohnort: münchen

Beitrag von kaipw »

hello!

kannst das auch mit xterm machen, ist das "gleiche" wie VNC, bloss einfacher.

mit xterm kann man u.a. den konquerer etc. von einem entfernten rechner auf den eigenen holen.

xterm -> ssh -X ip_des_rechners

und fertig!

gruss kai
Tino2
Member
Member
Beiträge: 179
Registriert: 13. Sep 2004, 20:08
Wohnort: nahe Dermbach

Beitrag von Tino2 »

xterm?

Muß der andere dann seine Arbeitsfläche freigeben? Und wie? Mit krfb?
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle »

Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.
Tino2
Member
Member
Beiträge: 179
Registriert: 13. Sep 2004, 20:08
Wohnort: nahe Dermbach

Beitrag von Tino2 »

Danke rolle! Werde das mal demnächst als erstes probieren!
Benutzeravatar
longman
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 866
Registriert: 22. Apr 2004, 19:01
Wohnort: zuhause

Erreichbar über Internet trotz DHCP beim Provider

Beitrag von longman »

Ist zwar eventuell schon zu spät, aber vielleicht doch nützlich. Manche Router unterstützen DYNDNS. Du kannst im Router den Dyndns account eintragen und bist dann über einen "Domainnamen" erreichbar.
Schau dazu mal z.B. bei
http://www.noxa.de/?noxadyndns
nach. Falls Du und Dein Kumpel solche Router habt, könnt Ihr zwei Accounts dazu benutzen, um gegenseitig auf die Rechner zu kommen.
Tschüss bis neulich,
Gruss Burkhard aka longman
- This System is MS free and works fine -


Linupedia - Wiki des Linux Club | NICHT LESEN! AUF GAR KEINEN FALL! NIEMALS NICHT!
Benutzeravatar
Maddin/Samurai
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 15. Mär 2006, 12:32
Wohnort: treuer M-V Anhänger (Pasewalk)

Beitrag von Maddin/Samurai »

So jetzt meine Frage...........

Kann ich auch auf einen Windows Rechner der am Internet nur die Ports 80 und 21 frei hat die grafische Oberfläche von meiner Suse 9.3 sehen????
Das glück bevorzugt den, der Vorbereitet ist!
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8970
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13

Beitrag von admine »

Maddin/Samurai hat geschrieben:So jetzt meine Frage...........
Nix da ... hier gibts kein Thread-Kapering ;)

Neue Frage - neuen Thread
Grüße
-------------------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------------------
Gesperrt