Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] SuSE 9.3 und Promise SATA 300 TX2 plus

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
n8schicht
Newbie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 30. Jul 2005, 22:25

[gelöst] SuSE 9.3 und Promise SATA 300 TX2 plus

Beitrag von n8schicht »

Hallo zusammen

Ich hab die Frage zwar schon im Bereich "Boot-Manager, Festplatten, Partitionen" gestellt, aber wahrscheinlich ist sie hier unter "Hardware" doch besser aufgehoben. Das Doppel-Post bitte ich zu entschuldigen... :oops:

Kennt jemand einen Weg, den Promise-Controller SATA300 XT2plus unter dem 2.6er Kernel zum Laufen zu bringen? Promise hat ja nur Treiber für den 2.4er auf der Homepage.
SuSE erkennt den Controller auch und listet ihn als "Promise Unknown mass storage controller". Oder weiß schon jemand, ob die SuSE 10.0 passende Treiber mitbringt?
Auch jetzt gibt's ja schon sata_promise-Treiber unter /usr/src/linux-2.6.11.4-21.8/drivers/scsi/ und /lib/modules/2.6.11.4-21.8-default/kernel/drivers/scsi/ Kann man mit denen was angfangen?

Danke für jede Hilfe!!!
Zuletzt geändert von n8schicht am 28. Aug 2005, 13:02, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16636
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois »

Hi

Ich habe früher auch einen Dell Computer mit Promise gehabt mir hat der Befehl

Code: Alles auswählen

apic off
genutzt
n8schicht
Newbie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 30. Jul 2005, 22:25

Beitrag von n8schicht »

Hallo whois!

Danke für Deine Antwort.
Ich hab hier nun die SuSE 10.0 beta3 installiert und festgestellt, dass es im Prinzip nicht schwer ist, den Controller gangbar zu machen.

Man gehe in "YaST" --> "System" --> "PCI Device Drivers".
Dort dann "Hinzufügen" --> "In Liste". Als "Treibername" wählt man "sata_promise" , "SysFS-Verzeichnis" lässt man leer, als "PCI-Gerät" wählt man "Promise Unknown mass storage controller" aus. Dann 2x OK, und wenn man nun unter "Partitionen" schaut ist die SATA-Platte plötzlich da!!! Juhuu!!!

Vielleicht fällt Dir (oder auch gern jemand anderem) etwas dazu ein, dass SuSE beim Systemstart nicht gleich die Partition mounten kann. Es kommt dann eine Meldung, dass ich von Hand nachschauen soll woran es liegt, und ich kann mich dann als Root in der Konsole anmelden (kein KDE). Ich hab dann unter /etc/fstab einfach die entsprechende Zeile rausgelöscht, neu gestartet und dann unter YaST wieder die Platte gemountet. Aber ein toller Weg ist das auch nicht unbedingt.
Sieht irgendwie so aus, als ob zu früh versucht wird zu mounten, noch bevor der Controller richtig geladen ist, oder?

EDIT: Problem scheint nicht mehr zu bestehen, seit ich den SATA-Eintrag an vorletzter Stelle habe und in /etc/fstab folgendermaßen mounte:
/dev/sda1 /media/SATA ext3 auto,rw,user,exec 0 0
ArpO
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 7. Okt 2005, 06:00

Beitrag von ArpO »

ich habe hier ein MSI Board mit Promise SATA OnBoard.

lspci zeigt mir:
03:0e.0 RAID bus controller: Promise Technology, Inc. PDC20378 (FastTrak 378/SATA 378) (rev 02)

modprobe sata_promise zeigt:
nix

lsmod | grep promise zeigt mir:
sata_promise 15108 0
libata 55428 1 sata_promise
scsi_mod 142952 7 sata_promise,libata,st,sr_mod,sg,usb_storage,sd_mod

Also sollte der Treiber ja gelanden sein.
Yast findet die 2 Testplatten aber nicht.
SuSE 9.3 oder 9.2 (weiss gerade nicht genau welche Version es war) hatte die Platten gefunden.

Wie bekomme ich den Controller mit den Platten den unter SuSE 10.0 zum laufen?
Wintermute
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 18. Jan 2005, 19:20

Beitrag von Wintermute »

hi thread,

ich habe ein ähnliches Problem mit der Suse 10.
Habe ein Asus K8V Board auf dem ebenfalls der PDC20378 sitzt, und zwar mit 2xSATA und 1xPATA.
Der SATA Port geht, aber der PATA (mal wieder) nicht, nachdem er in 9.2 nicht ging und in 9.3 auf Anhieb. Hat Suse da vielleicht wieder auf eine ältere libata gewechselt?!
masel
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 5. Jan 2006, 15:41
Wohnort: schweinfurt

Beitrag von masel »

Ja ich habe das Problem auch mit der Selben karte der SATA300 unter Ubuntu läuft sie von anfang an....
Antworten