Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Opera quälend langsam

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

tim@linux
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 21. Jan 2005, 12:46
Wohnort: Warendorf

Opera quälend langsam

Beitrag von tim@linux »

Ich habe vor einigen Tagen Suse 9.3. von der Easy Linux Special Edition DVD installiert. Anschließend habe ich mir von der Opera Homepage Version 8.02 heruntergeladen und installiert. Leider ist Opera jetzt extrem langsam.
Auf einer anderen Festplatte habe ich mein zuvor benutztes Suse 9.2 prof. mit dem etwas älteren Opera 7.54. Hier ist Browsen mit der Geschwindigkeit möglich, wegen der ich Opera allen anderen Browsern vorziehe.
Ich möchte erwähnen, daß auch der Firefox sehr langsam auf dem neuen System ist. Im Moment bin ich deshalb auf den Konquerer ausgewichen, der arbeitet bezogen auf die Geschwindigkeit recht passabel.
Gibt es irgendwelche grundlegenden Einstellungen, die ich vielleicht bei der Neuinstallation vergessen habe.
Ich hatte übrigens ein ähnliches Problem auf dem älteren 9.2 als ich dort Opera als 8.0 testweise installiert hatte. Auch damals war es quälend langsam und ich habe keine Lösung - außer das ältere 7.54 wieder zu installieren - gefunden.
Hat vielleicht jemand eine Idee?
Suse 11.2
nach krassem Fehlstart mit 11.3
Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16636
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois »

Hi

In welcher Form hast du dir Opera geladen RPM oder Tar.gz ?
tim@linux
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 21. Jan 2005, 12:46
Wohnort: Warendorf

Beitrag von tim@linux »

Die Datei, die ich heruntergeladen habe, heißt opera-8.02-20050727.5-shared-qt.i386-en.rpm
Suse 11.2
nach krassem Fehlstart mit 11.3
tim@linux
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 21. Jan 2005, 12:46
Wohnort: Warendorf

Beitrag von tim@linux »

Ich habe gerade festgestellt, daß sich beispielsweise Linux-club.de flott aufrufen läßt. Dies trifft auch auf einige andere Seiten zu, andere wiederum scheinen überhaupt nicht zu antworten. Alle, auch die jetzt total lahmen Seiten, konnte ich mit Opera 7.54 sehr schnell aufrufen.
Kann es auch mit der Konfiguration des Programmes zusammenhängen?
Suse 11.2
nach krassem Fehlstart mit 11.3
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk »

Hört sicher eher nach einem Problem mit IPV6 und/oder MTU an.
Schau doch mal, was der Maddin dazu geschrieben hat:
http://www.linux-club.de/viewtopic.php? ... t=ipv6+mtu
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
tim@linux
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 21. Jan 2005, 12:46
Wohnort: Warendorf

Beitrag von tim@linux »

MTU ist am Router - externes Gerät - auf 1454 eingestellt, das müßte für die 2000er Flat doch ungefähr passen oder?
Bez. IPV6 kann ich nur anmerken, daß ich es seinerzeit bei der ersten 8er Installation auf dem Suse 9.2 überprüft hatte, es aber keinen Einfluß auf die Surfgeschwindigkeit hatte. Allerdings habe ich heute nicht mehr auf der Pfanne, wie das ging. So tief gehen meine Kenntnisse nicht.
Suse 11.2
nach krassem Fehlstart mit 11.3
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk »

Allerdings habe ich heute nicht mehr auf der Pfanne, wie das ging. So tief gehen meine Kenntnisse nicht.
Aber lesen haste noch auf der Pfanne? Steht doch in dem Link drinne... :shock:
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
tim@linux
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 21. Jan 2005, 12:46
Wohnort: Warendorf

Beitrag von tim@linux »

Natürlich, ist schon längst erledigt, kam mir dann auch bekannt vor, ist aber nicht die Lösung, leider.

Interessanterweise taucht das Problem bei der 7er Version von Opera überhaupt nicht auf.
Suse 11.2
nach krassem Fehlstart mit 11.3
SoeDib
Member
Member
Beiträge: 103
Registriert: 3. Jun 2004, 18:18

Beitrag von SoeDib »

Bei einigen Leuten tritt dieses Problem auf, wenn unter Tools -> Preferences -> Advanced -> Network zu hohe Werte für alle Verbindungen / Verbindungen je Server eingestellt sind. Wenn du einen Proxy benutzt, könntest du noch folgendes probieren: auf dem selben Einstellungstab (Network) mal auf Proxy klicken und HTTP1.1 für Proxies ausschalten.

Ich selbst habe für die Verbindungen 16(einer) und 64(alle).
SuSE 10.0 & WinXPproSP1, 1,3GHz Duron, 512MB RAM
Opera op Platt - deegten Kraam. ;)
tim@linux
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 21. Jan 2005, 12:46
Wohnort: Warendorf

Beitrag von tim@linux »

Ich fürchte, mit dem letzten Beitrag kann ich nicht viel anfangen.
Meine Maschine ist über einen Router mit integriertem Modem mit dem DSL-Anschluß verbunden. Ich habe die IP des Routers als Gateway eingetragen und es funktionierte ja auch flitzeschnell mit 9.2 und Opera 7.54.
Einen Proxy habe bzw. nutze ich, wofür auch immer, meines Wissens nicht.
Suse 11.2
nach krassem Fehlstart mit 11.3
SoeDib
Member
Member
Beiträge: 103
Registriert: 3. Jun 2004, 18:18

Beitrag von SoeDib »

tim@linux hat geschrieben:Ich fürchte, mit dem letzten Beitrag kann ich nicht viel anfangen.
Es geht darum, wieviele parallele TCP-Verbindungen Opera zu Webservern herzustellen versucht. Einige Server können nicht gut damit umgehen, wenn "zu viele" Verbindungen hergestellt werden sollen. Guck dir einfach mal an, welche Werte da stehen, und spiele ggf. ein bisschen damit herum, und wenn es dann besser / schlechter wird, spielst du halt noch weiter damit, bis es passt. :)

Grüße,
SoeDib
SuSE 10.0 & WinXPproSP1, 1,3GHz Duron, 512MB RAM
Opera op Platt - deegten Kraam. ;)
tim@linux
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 21. Jan 2005, 12:46
Wohnort: Warendorf

Beitrag von tim@linux »

In Opera steht: max. 8 zum Server und max. 20 insgesamt. Ich kann nicht beurteilen, ob diese Werte normal sind.
Ich habe es mal testweise auf 2 und 8 geändert, konnte aber überhaupt keine Veränderung im Verhalten feststellen.
Suse 11.2
nach krassem Fehlstart mit 11.3
tim@linux
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 21. Jan 2005, 12:46
Wohnort: Warendorf

Beitrag von tim@linux »

Ich habe leider nicht erwähnt, daß ich das Ganze auf einem AMD 64 Rechner mit der 64-bit Version von Suse 9.3. versuche, allerdings ohne böse Absicht.
Alle Versuche waren bisher erfolglos.
Ohne irgendwelche Hardwareeinstellungen oder etwas anderes zu ändern, habe ich Opera 8.02 entfernt und noch einmal 7.54 installiert und ihr werdet es nicht glauben:
Es rennt wie Teufel.
Jetzt seit Ihr dran..............
das ist doch irgendwie verrückt oder?
Suse 11.2
nach krassem Fehlstart mit 11.3
tim@linux
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 21. Jan 2005, 12:46
Wohnort: Warendorf

Beitrag von tim@linux »

Schade, ich hatte gehofft, daß vielleicht doch noch jemand eine Idee hätte woran es liegen könnte.
Schließlich ist die neue Operaversion ja schon in einigen Details besser als der Vorgänger.
Suse 11.2
nach krassem Fehlstart mit 11.3
SoeDib
Member
Member
Beiträge: 103
Registriert: 3. Jun 2004, 18:18

Beitrag von SoeDib »

Zwei mehr oder minder "verzweifelte" Ideen hätte ich noch:
1. Poste doch mal den Output von "ldd /usr/lib/opera/8.02-20050727.5/*" (in einer Konsole) bzw. prüfe, ob alle gefundenen Libs auch 32bit-Libs sind
2. Probier mal diese Version: ftp://ftp.opera.com/pub/opera/linux/800 ... 386-en.rpm
Die ist zwar mit Mehrprozessor-Unterstützung kompiliert, aber (angeblich) sieht ein 64bit-Prozessor für ein 32bit-Programm unter bestimmten Blickwinkeln wie mehrere Prozessoren aus (ist leider nur Halbwissen meinerseits) - nun ja, Versuch macht kluch.
SuSE 10.0 & WinXPproSP1, 1,3GHz Duron, 512MB RAM
Opera op Platt - deegten Kraam. ;)
tim@linux
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 21. Jan 2005, 12:46
Wohnort: Warendorf

zuerst das Posting

Beitrag von tim@linux »

Ich hoffe, es ist richtig geworde, ich habe das nämlich noch nie gemacht.

/usr/lib/opera/8.02-20050727.5/missingsyms.so:
ldd: warning: you do not have execution permission for `/usr/lib/opera/8.02-2005
0727.5/missingsyms.so'
linux-gate.so.1 => (0xffffe000)
libc.so.6 => /lib/tls/libc.so.6 (0x55577000)
/lib/ld-linux.so.2 (0x56555000)
/usr/lib/opera/8.02-20050727.5/opera:
linux-gate.so.1 => (0xffffe000)
libpthread.so.0 => /lib/tls/libpthread.so.0 (0x5558d000)
libqt-mt.so.3 => /usr/lib/libqt-mt.so.3 (0x5559f000)
libX11.so.6 => /usr/X11R6/lib/libX11.so.6 (0x55ca2000)
libz.so.1 => /lib/libz.so.1 (0x55d9e000)
libdl.so.2 => /lib/libdl.so.2 (0x55daf000)
libstdc++.so.5 => /usr/lib/libstdc++.so.5 (0x55db3000)
libm.so.6 => /lib/tls/libm.so.6 (0x55e6f000)
libgcc_s.so.1 => /lib/libgcc_s.so.1 (0x55e93000)
libc.so.6 => /lib/tls/libc.so.6 (0x55e9b000)
/lib/ld-linux.so.2 (0x55555000)
libpng.so.3 => /usr/lib/libpng.so.3 (0x55fb4000)
libXi.so.6 => /usr/X11R6/lib/libXi.so.6 (0x55fe2000)
libXrender.so.1 => /usr/X11R6/lib/libXrender.so.1 (0x55fea000)
libXrandr.so.2 => /usr/X11R6/lib/libXrandr.so.2 (0x55ff2000)
libXcursor.so.1 => /usr/X11R6/lib/libXcursor.so.1 (0x55ff7000)
libXinerama.so.1 => /usr/X11R6/lib/libXinerama.so.1 (0x56000000)
libXft.so.2 => /usr/X11R6/lib/libXft.so.2 (0x56003000)
libfreetype.so.6 => /usr/lib/libfreetype.so.6 (0x56016000)
libfontconfig.so.1 => /usr/lib/libfontconfig.so.1 (0x56085000)
libXext.so.6 => /usr/X11R6/lib/libXext.so.6 (0x560b3000)
libSM.so.6 => /usr/X11R6/lib/libSM.so.6 (0x560c2000)
libICE.so.6 => /usr/X11R6/lib/libICE.so.6 (0x560ca000)
libexpat.so.0 => /usr/lib/libexpat.so.0 (0x560e2000)
/usr/lib/opera/8.02-20050727.5/spellcheck.so:
linux-gate.so.1 => (0xffffe000)
libc.so.6 => /lib/tls/libc.so.6 (0x5557b000)
/lib/ld-linux.so.2 (0x56555000)
/usr/lib/opera/8.02-20050727.5/works:
linux-gate.so.1 => (0xffffe000)
libc.so.6 => /lib/tls/libc.so.6 (0x5558d000)
/lib/ld-linux.so.2 (0x55555000)
tim@z01:~>


wie ich jetzt aber erkenne, ob das 32-bit libs sind oder was anderes, weiß ich natürlich überhaupt nicht. Was das Ganze dann für eine Bedeutung haben könnte. weiß ich natürlich erst recht nicht.
Glücklicherweise bin ich hier aber in kompetenter Umgebung.

mit der Installation der Mehrprozessorvariante warte ich, bis sich in dieser Sache etwas getan hat.
Ich danke für die Mühe,
Gruß Tim
Suse 11.2
nach krassem Fehlstart mit 11.3
SoeDib
Member
Member
Beiträge: 103
Registriert: 3. Jun 2004, 18:18

Re: zuerst das Posting

Beitrag von SoeDib »

tim@linux hat geschrieben:Ich hoffe, es ist richtig geworde, ich habe das nämlich noch nie gemacht.

/usr/lib/opera/8.02-20050727.5/missingsyms.so:
ldd: warning: you do not have execution permission for `/usr/lib/opera/8.02-2005
0727.5/missingsyms.so'
linux-gate.so.1 => (0xffffe000)
libc.so.6 => /lib/tls/libc.so.6 (0x55577000)
/lib/ld-linux.so.2 (0x56555000)
/usr/lib/opera/8.02-20050727.5/opera:
linux-gate.so.1 => (0xffffe000)
[...]
Sieht so weit alles richtig aus. Opera findet für alles entsprechende Libs.
tim@linux hat geschrieben:wie ich jetzt aber erkenne, ob das 32-bit libs sind oder was anderes, weiß ich natürlich überhaupt nicht. Was das Ganze dann für eine Bedeutung haben könnte. weiß ich natürlich erst recht nicht.
32bit-Programme brauchen auch 32bit-Libraries. Bei SuSE/64bit stehen diese üblicherweise in den */lib/*-Verzeichnissen, während die 64bit-Libs in */lib64/*-Verzeichnissen stehen.
tim@linux hat geschrieben:mit der Installation der Mehrprozessorvariante warte ich, bis sich in dieser Sache etwas getan hat.
Tja, da das obige keine Auffälligkeiten aufweist, wäre das vielleicht jetzt den Versuch Wert. Aber keine Sorge, die angegebene Version läuft (bzw. lief) auf meinem 32bit-Duron-System problemlos. Viel schlimmer werden wird es also wohl nicht. ;)

Grüße,
SD
SuSE 10.0 & WinXPproSP1, 1,3GHz Duron, 512MB RAM
Opera op Platt - deegten Kraam. ;)
tim@linux
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 21. Jan 2005, 12:46
Wohnort: Warendorf

leider immer noch keine Besserung

Beitrag von tim@linux »

ich habe die Mehrprozessorvariante testweise installiert. Leider ist das Ergebnis genauso entmutigend. Keine Speed.
Seltsam ist nur, das niemand anderes von Ähnlichem berichtet hat, schließlich ist das Ganze ja ein stinknormaler Vorgang und die Konstellation Opera - Suse 9.3 64-bit (bzw. 9.2-32-bit vorher) ist ja auch nicht unbedingt exotisch.
Sei´s drum, Im Moment ist erstmal wieder 7.54 in gewohnter Geschwindigkeit am Start.
Ich danke allen, die sich Gedanken gemacht haben und versucht haben, daß Problem zu lösen.
Ich habe noch so einige andere Fragen, die haben aber eine andere Überschrift und betreffen teilweise auch die Hardware. Daher werde ich sie an anderer Stelle in diesem Forum stellen.
Nochmals Dank und Gruß aus Warendorf

Tim :) :)
Suse 11.2
nach krassem Fehlstart mit 11.3
SoeDib
Member
Member
Beiträge: 103
Registriert: 3. Jun 2004, 18:18

Beitrag von SoeDib »

Läuft vielleicht das neue Opera 8.50 besser?
SuSE 10.0 & WinXPproSP1, 1,3GHz Duron, 512MB RAM
Opera op Platt - deegten Kraam. ;)
tim@linux
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 21. Jan 2005, 12:46
Wohnort: Warendorf

Beitrag von tim@linux »

Ich merke schon, ich bin nicht mehr auf dem Laufenden. Hatte noch nichts von der neuen Version gehört. Werde es aber zeitnah austesten und selbstverständlich berichten. Danke für den Tip
gruß Tim
Suse 11.2
nach krassem Fehlstart mit 11.3
Antworten