Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Cervisia

Alles rund um die verschiedenen Konsolen und shells sowie die Programmierung unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Martin Baumann
Member
Member
Beiträge: 145
Registriert: 15. Jan 2005, 10:42
Wohnort: BW

Cervisia

Beitrag von Martin Baumann »

Hi,

ich habe unter http://docs.kde.org/development/en/kdes ... arted.html nachgelesen wie das funktionieren soll. Entwerde ich stelle mich ganz ddumm an, oder da ist irgendwas mit dem Programm/System nicht ganz in Ordnung:

Ich will eine CVS-Ordner anlegen und ein Programmier-Projekt darin ablegen. Ich gehe wie folgt vor:

- Starte Cervisia
- Archiv erstellen
- Name eingeben: /home/karl/cvs
- mit 'ok' bestätigen

nun steht in der unteren hälfte des Fensters: mkdir -p '/home/karl/cvs' && cvs -f -d '/home/martin/cvs' init
[Fertig]

Sieht also soweit in Ordnung aus. In der Anleitung (siehe oben) steht nun, ich kann einfach Ordner im Repository erstellen. Wie soll das denn gehen?
Fast alle Menus sind grau hinterlegt.
Ich vermute mal, ich müsste den CVS-Ordner erst noch öffnen; wenn ich allerdings [Datei] -> [CVS-Arbeitsordner öffnen] klicke und /home/karl/cvs eingebe, kommt eine Meldung:
Es handelt sich nicht um einen CVS-Ordner. usw...

Mache ich was falsch? In der Anleitung klingt das so einfach; man kann eigentlich nichts falsch machen.

Gruss, Karl
Martin Baumann
Member
Member
Beiträge: 145
Registriert: 15. Jan 2005, 10:42
Wohnort: BW

Beitrag von Martin Baumann »

Kann ich das Repository überhaupt aus Cervisia einrichten oder muss ich sowieso per CVS-Befehle das ganze erst mal ins Rollen bringen?
Ich werde noch verrückt...

Gruss, Karl
taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin

Beitrag von taki »

Wenn ich mal von diesem Beitrag [1] im selben Forum zitieren darf:
stokedfish hat geschrieben:Bevor wir loslegen, noch ein kleiner Hinweis:

Ein CVS Arbeitsverzeichnis darf NIE Unterverzeichnisse namens CVS enthalten!

[1]http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=13564
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009
Martin Baumann
Member
Member
Beiträge: 145
Registriert: 15. Jan 2005, 10:42
Wohnort: BW

Beitrag von Martin Baumann »

Wenn ich das richtig verstehe darf kein UNTER-Ordner im Repository 'cvs' heißen. Ich denke in meinem Fall spielt das also keine Rolle, da das CVS-Verzeichnis selbst 'cvs' heißt.
Ich habs auf jedenfall mal probiert und habe den Ordner umbenannt. Hat aber keine Änderung gebracht.
Ich habe inzwischen von hand ein CVS-Archiv erstellt und habe darin auch schon ein Projekt angelegt und eingecheckt.

Mit Cervisia kann ich aber den Ordner nicht öffnen. Mache ich da was falsch?

Gruss, Karl
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2858
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Beitrag von nbkr »

Zur Klarstellung: Um CVS nutzen zu können braucht man 2 Dinge. Ein Repository und eine Arbeitskopie. Diese beide Teile können auf ein und dem selben Rechner sein, müssen es aber nicht.

Das Repository ist der eigentliche Datenspeicher. Den gibt es nur einmal, selbst wenn 10.000 Entwickler an dem Projekt beteiligt sind. Die Arbeitskopie gibts 10.000 mal. Jeder Entwicker hat mindestens eine Kopie. Auf dieser Arbeitskopie werden Änderungen vorgenommen, welche anschließend wieder ins Repository comited werden.

Welches von beidem hast Du angelegt?
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.
Martin Baumann
Member
Member
Beiträge: 145
Registriert: 15. Jan 2005, 10:42
Wohnort: BW

Beitrag von Martin Baumann »

Das Arbeitsverzeichnis gibts auf der Festplatte und heißt '/home/karl/test'. Ein Repository habe ich per cvs Befehl erstellt

Code: Alles auswählen

cvs -d /home/karl/myCvs init
Danach wurde ein Ordner 'myCvs' und ein Unterverzeichnis 'CVSROOT' erstellt. Dann habe ich das Projet 'test' importiert

Code: Alles auswählen

cvs import -m "first Import" /home/karl/test karl start 
Vorher hatte ich die Systemvariable auf das Repository gesetzt.
Es kommt eine ganze Menge Informationen, die mir zeigt, dass 'test' ins Repository aufgenommen wurde. Es wurde ebenfalls ein neuer Unterordner 'test' in Repository erzeugt.

Habe ich bisher alles richtig gemacht?

Nun möchte ich Cervisia verwenden. Ich lege unter Archive '/home/karl/myCvs' oder auch 'home/karl/myCvs/test' an. Danach wird nichts angezeigt. Also versuche ich per [Datei]->[CVS-Arbeitsordner öffnen] die Verzeichnisse zu öffnen: jedesmal die Meldung 'Es handelt sich nicht um einen CVS Ordner ...'

Was läuft da falsch?

Gruss, Karl
Benutzeravatar
TeXpert
Guru
Guru
Beiträge: 2166
Registriert: 17. Jan 2005, 11:22

Beitrag von TeXpert »

ein Tipp: nutze den pserver ;)

das Problem ist, wenn das Repository über die Shell zugreifbar ist kann es passieren, dass jamand darin Mist macht, sieht ja fast genauso aus wie die Sandbox.


Du musst jetzt cervisia sagen: chekce bitte dieses Verzeichnis /repository/foo aus, dazu gibst Du ein Zielverzeichnis an: /home/foo/sandbox und darin arbeitest Du.


lad Dir den cederquist runter: http://ximbiot.com/cvs/manual/ und lies den mal durch, dann sollte das alles klarer werden.

Code: Alles auswählen

# to resolve all your problems, try this:
HOWTO='pack c5,41*2,sqrt 7056,unpack(c,H)-2,oct 115' && perl -le "print $HOWTO"
Ich beantworte keine Supportfragen per PM!
Antworten