Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Sehr merkwürdiges problem mit 2 Netzwerkkarten

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
jann@toshi
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 20. Aug 2005, 21:51
Wohnort: bei Hannover
Kontaktdaten:

Sehr merkwürdiges problem mit 2 Netzwerkkarten

Beitrag von jann@toshi »

Hallo Linuxer,

ich möchte meinen alten 486/33 Router gegen einen etwas schnelleren Router tauschen da er die möglichen 1.500 KB/s DSL Geschwindigkeit nicht mehr schafft. Außerdem soll er noch als Druckserver usw. arbeiten (das macht er auch schon).

Also habe ich mir einen etwas schnelleren Rechner geholt (PIII/450), zwei Netzwerkkarten eingebaut (3Com) und Suse 9.0 ohne X aufgespielt. So weit so gut.

Nach der Konfiguration war aber ein Verbindungsaufbau ins Internet nicht möglich - also habe ich die Konfiguration dahingehend geändert, dass ich erst einmal jeder Netzwerkkarte eine lokal gültige IP zugewiesen habe um ein wenig rumzubropieren, da offensichtlich irgendwas nicht in Ordnung ist.

Die Netzwerkkarten haben die IP 192.168.100.105 (eth1) und 192.168.100.106 (eth0).

Ich kann mich über beide IP Nummern von einem anderen Rechner auf dem Router (in spe) per ssh einloggen, z. B.: slogin jann@192.168.100.105.

Ping auf beide IP Nummern von Innen und Außen laufen auch problemlos.

Aber wenn ich jetzt ein Netzwerkkabel von nur einer Karte abnehme kann ich mich über keine IP mehr per ssh auf dem Router anmelden. Steck ich das Kabel wieder rein ist alles in Ordnung.

Was ist das denn?

Hier noch mal ein paar technische Daten:

Suse 9.0pro
Pentium III/450 MHZ
eth0 192.168.100.106 3Com 3c905B-Combo [Deluxe Etherlink XL 10/100]
eth1 192.168.100.105 3Com EtherLink III

ifconfig zeigt Folgendes an:

Code: Alles auswählen

eth0      Protokoll:Ethernet  Hardware Adresse 00:50:DA:29:99:0C
          inet Adresse:192.168.100.106  Bcast:192.168.100.255  Maske:255.255.255.0
          inet6 Adresse: fe80::250:daff:fe29:990c/64 Gltigkeitsbereich:Verbindung
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:268 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:245 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:1 Sendewarteschlangenl�ge:100
          RX bytes:23952 (23.3 Kb)  TX bytes:51717 (50.5 Kb)
          Interrupt:11 Basisadresse:0xd400

eth1      Protokoll:Ethernet  Hardware Adresse 00:10:4B:03:A9:80
          inet Adresse:192.168.100.105  Bcast:192.168.100.255  Maske:255.255.255.0
          inet6 Adresse: fe80::210:4bff:fe03:a980/64 Gltigkeitsbereich:Verbindung
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:4 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenl�ge:100
          RX bytes:0 (0.0 b)  TX bytes:288 (288.0 b)
          Interrupt:5 Basisadresse:0x210
Hat irgendjemand einen Tip für mich, im Forum habe ich leider nichts Vergleichbares gefunden.

Viele Grüße

Jann
Benutzeravatar
miephos
Member
Member
Beiträge: 112
Registriert: 1. Mai 2005, 11:39
Kontaktdaten:

Beitrag von miephos »

ganz einfache antwort. du kannst nich zwei karten in einen rechner einbauen und beide karten im selben subnetz laufen lassen. d.h. 192.168.x.y beim x müssen unterschiedliche sachen stehen. sonst wär es ja auch kein router. und was will man auch mit einen rechner über zwei karten ins gleiche netz.

mfg miephos
jann@toshi
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 20. Aug 2005, 21:51
Wohnort: bei Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von jann@toshi »

Hallo miephos,

vielen Dank für die Antwort.

Mir ist klar, dass es sinnlos ist, einen Router zu konfigurieren der ins gleiche lokale Netz routet. Aber vielleicht habe ich meine Problematik nicht ganz klar dargestellt.

Wenn ich der einen Netzwerkkarte eine lokale IP zuordne, mit dem Switch verbinde und die andere Karte mit dem DSL Modem dann kann ich mich nicht mehr von einem anderen Rechner aus auf dem Router einloggen. Die Druckserverfunktion kann ich dann auch nicht mehr nutzen. Pings vom Router an einen Rechner im lokalen Netz geht auch nicht mehr, ins www schon gar nicht.

Wenn ich jetzt aber beiden Netzwerkkarten lokale IPs gebe und den Rechner somit nicht mehr als Router sondern als normalen lokalen Client laufen lasse dann kann ich mich über die beiden lokalen IPs auf dem Rechner einloggen. Ziehe ich auch nur ein Netzwerkkabel ab dann geht nichts mehr.

Viele Grüße

Jann
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Ohne zu beschreiben wie Du da jeweils die IP-Adressen konfiguriert hast ist das eher unmöglich dazu etwas zu sagen.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
jann@toshi
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 20. Aug 2005, 21:51
Wohnort: bei Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von jann@toshi »

Hallo,

oh oh oh, ich habe jetzt das Problem entdeckt, leider sehr trivial. Es liegt irgendwie am Switch. Wenn ich die Netzwerkkabel nur von der Karte ziehe tritt dieses Problem auf. Wenn ich das betreffende Kabel aber am Switch ziehe tritt es nicht auf.

Also, vielen Dank für die Mühe. Dann kann es ja weitergehen. Der Rest dürfte dann einfach sein.

Grüße

Jann
Antworten