Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[Info] Duden mit OpenOffice

Alles rund um Büroanwendungen, Bildungsprogramme und Spiele unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
warpi
Hacker
Hacker
Beiträge: 452
Registriert: 17. Mär 2005, 12:04
Wohnort: augsburg

[Info] Duden mit OpenOffice

Beitrag von warpi »

Morgen.
Hier steht, dass es jetzt bald(Herbst) eine Duden OpenOffice.org Suite gibt.
Bin ja gespannt, wie die so ist.
Zufriedener AMD Ryzen 7 3800X 8-Core Processor Benutzer, der darauf nur Linux & sonst nix ran läßt.
Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin »

Vermutlich sind die in der Rechtsschreibprüfung enthaltenen Wörterbücher dank Duden sehr gut und umfangreich.
Dann noch die drei Nachschlagewerke:
Im Paket sind außerdem die drei Nachschlagewerke »Das Fremdwörterbuch«, »Das Synonymwörterbuch« sowie »Richtiges und gutes Deutsch« enthalten.
Für 49,95 Euro dürfte das ein sehr interessantes Paket sein.
Ob es allerdings reichen wird, MS-Office Marktanteile streitig zu machen...?
Dennoch: Respekt, OOo! Ein sehr interessantes Paket!
Meldung bei Heise: http://www.heise.de/newsticker/meldung/62870
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"
Benutzeravatar
versa
Member
Member
Beiträge: 209
Registriert: 16. Mär 2004, 13:25
Wohnort: Kölle
Kontaktdaten:

Beitrag von versa »

In der Meldung steht unten dies:

Seit zwei Jahren bietet der Duden Verlag zahlreiche Nachschlagwerke auch für Linux an. Die dafür genutzte »Office Bibliothek« kann prinzipiell aber mit allen Wörterbüchern - auch mit jenen, die nicht als extra Linux-Version erhältlich sind - umgehen.

Ich bin bereits Besitzer des Linux-Synonymwörterbuchs von Duden. Sehe ich das richtig, dass ich Windows-Wörterbücher verwenden aknn und die sich in ddie Office-Bibliothek integrieren lassen?

Danke
Stell dir vor, es geht, und keiner kriegt's hin.
(Wolfgang Neuss)

PC: AOpen XC Cube; Suse 10.1 remastered , kde 3.5

Laptop: cebop MEX 100, ebenso...
joerg5555
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 9. Nov 2004, 15:53

Office-bibliotheke

Beitrag von joerg5555 »

Das Duden Synonymwörterbuch und das Universalwörterbuch (250000 Wörter) kenne ich sehr gut.
Die neue 4er Programm Version funktioniert nicht unter Suse10! Nur die alte 3 Version.
Außerdem brauchte ich 2 Stunden um die 3 Version, mit den 2 Office-bibliotheken zu konfigurieren.
Eine Bibliothek (die dritte) kann ich nicht mal verwenden. Schon unter Suse 9.2 hatte ich nur Ärger mit dem Produkt. Ich habe 20 Euro ausgegeben für ein Produkt das nicht unter Suse 10 funktioniert.
Außerdem wird bei der 3 Version der Zeichensatz falsch dargestellt.
Benutzeravatar
versa
Member
Member
Beiträge: 209
Registriert: 16. Mär 2004, 13:25
Wohnort: Kölle
Kontaktdaten:

Beitrag von versa »

Upps, danke für die Antwort. Da warte ich dann lieber mal auf eine integrierte Duden-Oo Version. Bin mal gespannt.

Trotz allem finde ich die Wörterbuchauswahl unter Linux wahrlich noch mangelhaft...
Schade, da es sich sonst als Desktop-System bei mir sehr gut bewährt.
Stell dir vor, es geht, und keiner kriegt's hin.
(Wolfgang Neuss)

PC: AOpen XC Cube; Suse 10.1 remastered , kde 3.5

Laptop: cebop MEX 100, ebenso...
Grolli
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: 10. Dez 2005, 13:39

Beitrag von Grolli »

Mit der neuen Version von Office-Bibliothek für Linux, 4.10 Build 080506 lassen sich alle Wörterbücher/Lexika (Duden/Langenscheidt/Brockhaus/Meyers...)einbinden, die es auch für Windows gibt, da das selbe Datenbankformat verwendet wird.

Ein Problem besteht aber noch mit dem Programm Duden-Rechtschreibprüfung für OpenOffice.org bei Linux-SUSE 10.0. Es wird zur Zeit nur für SUSE 9.3 angeboten. Bei Nachfrage per Mail auf der Duden-Homepage erhält man keine Antwort. Diese Erfahrungen haben ja andere User auch bereits gemacht.
Habe die aktuelle Version Duden OpenOffice.org bestellt für 50€, obwohl für Linux tauglich war nur die Windowsversion auf der CD, habe es halt wieder per Retour an den Verlag geschickt.
Antworten