Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Anmeldung an Samba

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
chris1897
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 15. Aug 2005, 12:16

Anmeldung an Samba

Beitrag von chris1897 »

Hallo Leute,

hab wieder mal ein Them amit Samba. Nutze Fedora Core 3 wegen meinem Raidcontroler Rocketraid 1640.
Ich aheb alle neu Eingerichtet und alles Funktioniert auch gut bis auf den Samba Server. Kann mich einfachnicht anmelden an das den Samba von Xp aus, bekomem immer wieder das Dialog zu anmelden. Heb es schon mit allen möglichen usern versucht und im Internet nach dem Problem gesucht aber nur ein oder zwei REG Einträge gefunden und die auch wie beschreiben geändert. Aber immer noch nix, kann mich einfach nicht anmelden.

Es läuft der Samba 3.0.10.13 laut Webmin.

Bitte bitte hat jemand noch eine Idee was ich schon wieder mal falsch gemacht habe?
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8939
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13

Beitrag von admine »

Sind beide Rechner in der selben Arbeitsgruppe?
Hast du identische User auf beiden Systemen angelegt ?
Zum Testen auch mal die Firewall's abschalten.
Grüße
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------
chris1897
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 15. Aug 2005, 12:16

Beitrag von chris1897 »

admine hat geschrieben:Sind beide Rechner in der selben Arbeitsgruppe?
Hast du identische User auf beiden Systemen angelegt ?
Zum Testen auch mal die Firewall's abschalten.
Arbeitsgruppe ist die gleiche...
user sind nicht identisch aber deswegen kommt ja auch die Anledung. Soll kein PDC werden nur Fileserver.
Firewall ist auf Linuxseite aus....
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8939
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13

Beitrag von admine »

chris1897 hat geschrieben: Arbeitsgruppe ist die gleiche...
user sind nicht identisch aber deswegen kommt ja auch die Anledung. Soll kein PDC werden nur Fileserver.
Wenn Samba kein PDC ist, dann solltest du schon IMHO identische User anlegen.
chris1897 hat geschrieben: Firewall ist auf Linuxseite aus....
und die Windows-Seite ?
Grüße
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------
chris1897
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 15. Aug 2005, 12:16

Beitrag von chris1897 »

admine hat geschrieben:
chris1897 hat geschrieben: Arbeitsgruppe ist die gleiche...
user sind nicht identisch aber deswegen kommt ja auch die Anledung. Soll kein PDC werden nur Fileserver.
Wenn Samba kein PDC ist, dann solltest du schon IMHO identische User anlegen.
chris1897 hat geschrieben: Firewall ist auf Linuxseite aus....
und die Windows-Seite ?
Firewall von der Windows Seite auch ausgeschaltet kein Änderungen. Habe dann alle User aus Samba gelöscht und neu angelegt und siehe da ich komme zumindest wieder drauf, aber schreiben kann ich nirgendwo. Hab den Server jetzt 2 mal neuinstalliert um ggf. Fehler aus der Config zu löschen und habe dann mit Webmin alles mögliche probiert, also Schreibrechte für alle oder nur für Benutzer Christoph oder nur für Gruppe adm aber egal was ich mache, ich melde mich mit christoph an und kann auf keinem Laufwerk schreiben. Toll - so weinen Fileserver wollte ich schon immer, da muss man zumindest nie aufräumen :wink:
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8939
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13

Beitrag von admine »

Wie sehen denn die Rechte auf dem Fileserver aus ?
Hat da dein User Schreibrecht ?
Grüße
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------
Benutzeravatar
Frankie777
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 916
Registriert: 30. Apr 2005, 23:22

Beitrag von Frankie777 »

Ich denke nicht, daß das laufende Neuinstallieren von Samba der richtige Weg ist um zum Ziel zu kommen.
Ein schlichtes sichern der smb.conf hätte wohl gereicht.

http://www.64-bit.de/dokumentationen/ne ... #TopOfPage

Nach Durcharbeiten dieses Links solltest Du in der Lage sein, zielgerichtet Shares anzulegen.
chris1897
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 15. Aug 2005, 12:16

Beitrag von chris1897 »

admine hat geschrieben:Wie sehen denn die Rechte auf dem Fileserver aus ?
Hat da dein User Schreibrecht ?
Hmm Fileserver? du meinst direkt auf dem Server oder? nicht in Samba?

Muss ich dem user auf der Fileebene auch die rechte geben?
Wenn ja wie mache ich das? ich ahbe bis jetzt immer nur chmod benutzt aber wie kann ich das für den bestimmten user machen?

aus irgendeinem Grunf zeit mir mein Fedora auch keine Rechte mehr an mit "dir" hab eich ein Paket vergessen zu installieren?
Zuletzt geändert von chris1897 am 17. Aug 2005, 17:49, insgesamt 1-mal geändert.
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8939
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13

Beitrag von admine »

Ich meine die Rechte des Linux-Verzeichnisses, in welches der Win-User auf dem Linux-System schreiben soll.

hm ... so besser ... :roll:
Grüße
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------
chris1897
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 15. Aug 2005, 12:16

Beitrag von chris1897 »

admine hat geschrieben:Ich meine die Rechte des Linux-Verzeichnisses, in welches der Win-User auf dem Linux-System schreiben soll.

hm ... so besser ... :roll:
Also die Rechte für das Verzeichniss habe ich jetzt dem User christoph zugetreilt und der Gruppe adm in der er ist. Bekomme zwar jetzt keine Fehlermeldung mehr wie: "zugriff verweigert" aber ich kann immer noch nicht drauf schreibn oder eine Datei kopieren oder erstellen.

Halt ich produziere immer lustigere Fehler.......
Jetzt kann ich so wie es aussieht auf das Verzeichniss schreiben, aber ich sehe die Files erst wenn ich F5 gedrückt habe. Genau das gleiche beim löschen. Ich lösche die Files aber sie sind immer noch da erst wenn ich wieder F5 drücke sind die Files weg.

Die performance bei Raid 5 ist ganz ordentlich ca. 20 MB/sec in
Write über netz.

Ich fasse es nicht es funktioniert :P danke danke danke danke schön für die ganze Hilfe wirklich klasse. ein ekleine Frage habe ich aber noch. Wenn das Verzeichniss jetzt auf Linux Ebende z.B. user x gehört und Gruppe x ich aber im samba sage das Gruppe y und user xy und z drauf zugreifen und schreiben dürfen ist dann auch nicht möglich oder? Oder lag das jetzt bei mir nur daran, dass das Verzeichniss root gehört hat und der Gruppe root?

Übrigend das war ein wenig zu früh gefreut, das Problem mit F5 habe ich immernoch :?
Antworten